Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Motivation & Motivationsförderung zwischen fördern, fordern & überfordern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Motivation & Motivationsförderung zwischen fördern, fordern & überfordern."—  Präsentation transkript:

1 Motivation & Motivationsförderung zwischen fördern, fordern & überfordern

2 Aufbau - Überblick Was ist Motivation? intrinsische & extrinsische Motivation Was demotiviert? Ursachen für Demotivation Leistungsdruck (Film) Zwischen fordern & überfordern (Film) Was motiviert? Motivationsförderung (Diskussion) Unser Beitrag in der Motivationsarbeit Motivationsstrategien von Jugendlichen Fazit (Film)

3 Motivation Definition Motivation lat. Verb movere – bewegen, antreiben, anregen Bewegung eines Menschen auf ein bestimmtes Ziel hin Motivation ist ein nicht direkt zu beobachtender Sachverhalt Motivation steht in Verbindung mit persönlichen Motiven einer Person gegebenen Situationen und Zielsetzungen eigenem Handeln um diese Ziele zu erreichen

4 intrinsische & extrinsische Motivation intrinsischextrinsisch von innen heraus motiviertHandlungsanreiz von außen Freude an der SacheBelohnung / Zwang Interessefremd gesetzte Ziele unabhängig von äußeren Belohnungen / Veranlassungen schlechtes Gewissen Wohlbefinden, Erfüllt-Sein, Zufriedenheit, Aktivität & Freude am Lernen Beeinträchtigungen des Wohlbefindens, Angst, Stress positive Motivation Handlungen werden lieblos, oberflächlich & schnell erledigt

5 Ursachen für Demotivation Misserfolg(e) zu wenig / zu allgemeines Lob Konkurrenzdruck eigene Einstellung Überforderung mangelnde Anregung mangelndes Selbstbewusstsein Erwartungshaltung Leistungsdruck…

6 Leistungsdruck Film

7 …Leistungsdruck Schüler von heute stehen stark unter Stress das harte Berufsleben fördert Stress auch im Alltagsleben sind wir Stress ausgesetzt

8 Zwischen fordern & überfordern Film

9 Ursachen für Überforderung Leistungsdruck der Eltern & Schule Angst zu versagen gesellschaftliche Normen (Vorbild sein, gehorchen…) ständige Eile übersteigerte Fürsorge keine gesetzten Grenzen mit Problemen alleine gelassen werden familiäre Spannungen mangelndes Verständnis

10 Motivationsförderung – was motiviert? Diskussion

11 Anerkennung / Lob Erfolgserlebnisse Pausen machen Abwechslung Begeisterung Vertrauen Verantwortung haben/übernehmen Zusammenarbeit mit anderen / Lernen in Gruppen Fortschritte erreichbare Ziele setzen gefordert sein (nicht verwöhnen) konstruktive Rückmeldungen Ermutigung Neugier wecken positives Denken gute Beziehungen (LehrerInnen/Eltern) Was motiviert?

12 Unser Beitrag in der Motivationsarbeit Beziehungsarbeit

13 Grundlagen für Beziehungsarbeit 1. Vertrauen ermöglichen Bedeutende Begriffe Glaubwürdigkeit Verlässlichkeit Authentizität Offenheit Akzeptanz Respekt Achtsamkeit Handwerkszeug in der beruflichen Praxis Aktives Zuhören Empathie, Akzeptanz, Echtheit W-Frage-Technik

14 Grundlagen für Beziehungsarbeit 2. Eigene Haltung hinterfragen Postive, wohlwollende und unvoreingenommene Einstellung gutes Beziehungsklima Voreingenommene Haltung bzw. eigene Demotivation Übertragung beeinflusst die Beziehung und den Erfolg

15 Unser Beitrag zur gezielten Förderung Ziele setzen Feedback geben Verantwortung übertragen Erfolg sehen & erleben Vorbild sein Spielräume Veränderungen zulassen

16 Motivationsstrategien von Jugendlichen Selbstmotivation Belohnungen Negativliste erstellen / was demotiviert mich? Negative Gedanken abschaffen Lernteams

17 Fazit Film


Herunterladen ppt "Motivation & Motivationsförderung zwischen fördern, fordern & überfordern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen