Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bezirksregierung Detmold www.brdt.nrw.de 1 Qualitätsanalyse NRW Informationsveranstaltung Gymnasium am Markt Bünde 09.08.2007 18.00 Uhr Qualitätsprüfer:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bezirksregierung Detmold www.brdt.nrw.de 1 Qualitätsanalyse NRW Informationsveranstaltung Gymnasium am Markt Bünde 09.08.2007 18.00 Uhr Qualitätsprüfer:"—  Präsentation transkript:

1

2 Bezirksregierung Detmold 1 Qualitätsanalyse NRW Informationsveranstaltung Gymnasium am Markt Bünde Uhr Qualitätsprüfer: Gerhard Orth und Horst Neumann

3 Bezirksregierung Detmold 2 QA

4 Bezirksregierung Detmold 3 Motto

5 Bezirksregierung Detmold 4 1.Wie sieht der konzeptionelle Rahmen der Qualitätsanalyse aus? 2.Wie läuft eine Qualitätsanalyse ab? 3.Welche Bereiche und Maßstäbe der Bewertung von Qualität gibt es? 4.Wie wird die Unterrichtsqualität erfasst? 5. Wie wird die Rückmeldung gestaltet und wie sehen die Konsequenzen aus? Gliederung

6 Bezirksregierung Detmold 5 1.Wie sieht der konzeptionelle Rahmen der Qualitätsanalyse aus? 2.Wie läuft eine Qualitätsanalyse ab? 3.Welche Bereiche und Maßstäbe der Bewertung von Qualität gibt es? 4. Wie wird die Unterrichtsqualität erfasst? 5. Wie wird die Rückmeldung gestaltet und wie sehen die Konsequenzen aus? Gliederung

7 Bezirksregierung Detmold 6 Große Leistungs- vergleiche wie PISA u.a. Schulauf- sichtliche Begleitung von Schule (Kontrolle, Unterstützung usw.) Abschluss- prüfungen mit zen- tralen Aufgaben Lern- standser- hebungen Quali- täts- analyse Schulpro- gramm und interne Evaluation Standards und Kern- lehrpläne Schul- und Unter- richtsent- wicklung Instrumente der Qualitätssicherung:

8 Bezirksregierung Detmold 7 Charakter des Instruments Qualitätsanalyse: Datenerhebung und -analyse: Dokumentenanalyse Beobachtung Interview Bewertung: Methode des Expertenratings (Bewertung durch geschulte Qualitätsprüferinnen und Qualitätsprüfer)

9 Bezirksregierung Detmold 8 Funktionen der Qualitätsanalyse Bestandsaufnahme zur Qualität einer Schule und Ergänzung interner Evaluationen und eigener Wahrnehmungen durch eine externe Evaluation Impulsgebung für die Schul- und Unterrichtsentwicklung u.a. im Hinblick auf zentrale Anliegen wie Förderung (Stimulierung) Rechenschaftslegung im Hinblick auf die Qualität schulischer Arbeit Gewinnung von Steuerungswissen für die Schulbehörden und die Bildungspolitik

10 Bezirksregierung Detmold 9 Chancen der Qualitätsanalyse Die QA bietet den Schulen die Möglichkeit: Stärken zu benennen sowie zu schätzen Schwächen zu erkennen, zu analysieren und als Herausforderungen und Chance zur Verbesserung zu erfahren Rückmeldungen zur Qualität von Unterricht und Impulse zur Unterrichtsentwicklung zu erhalten allgemein: Schule und Unterricht zu entwickeln Sie dient nicht der Beurteilung einzelner Lehrerinnen und Lehrer

11 Bezirksregierung Detmold Wie sieht der konzeptionelle Rahmen der Qualitätsanalyse aus? 2.Wie läuft eine Qualitätsanalyse ab? 3.Welche Bereiche und Maßstäbe der Bewertung von Qualität gibt es? 4. Wie wird die Unterrichtsqualität erfasst? 5. Wie wird die Rückmeldung gestaltet und wie sehen die Konsequenzen aus? Gliederung

12 Bezirksregierung Detmold 11 Vorbereitung Qualitätsteam Zusammenstellung des Qualitätsteams Vorbereitung Qualitätsteam mit der Schule Anschreiben Vorgespräch (Schulleitung) Information der Schulöffentlichkeit Vorbereitung Qualitätsteam intern Analyse schulischer Dokumente und Daten Festlegung des konkreten Ablaufs (Unterrichtsbesuche, Interviews, Rückmeldung)

13 Bezirksregierung Detmold 12 Vorbereitung Schule Erstellung Schulportfolio Rahmendaten der schulischen Arbeit z.B. Schülerinnen und Schüler (Schülerzahlen, Wiederholer/innen) Merkmale des Schulstandortes Unterrichtsversorgung, Stellenbesetzung Obligatorische Elemente schulischer Arbeit z.B. Schulprogramm Bericht über die Lernstandserhebungen Jahresarbeitsplanung Sonstiges z.B. Förderkonzept Beratungskonzept Beschwerderegelung

14 Bezirksregierung Detmold 13 Durchführung Schulbesuch Schulrundgang einschließlich Gespräch mit Vertreter/Vertreterin des Schulträgers (in Verbindung mit Vorgespräch und Informationsveranstaltung) Unterrichtsbeobachtungen jeweils 20 Minuten (Einblick in die Lehr-Lern-Situation - Helmke), Besuche bei mindestens 50% der Lehrkräfte, z.T. im Team, im Regelfall einmal pro Lehrkraft, möglichst alle Jahrgänge und Fächer Interviews: Schülerinnen und Schülern Eltern Lehrkräften und sozialpädagogische KräfteNichtlehrendes Personal Schulleitung

15 Bezirksregierung Detmold Wie sieht der konzeptionelle Rahmen der Qualitätsanalyse aus? 2.Wie läuft eine Qualitätsanalyse ab? 3.Welche Bereiche und Maßstäbe der Bewertung von Qualität gibt es? 4. Wie wird die Unterrichtsqualität erfasst? 5. Wie wird die Rückmeldung gestaltet und wie sehen die Konsequenzen aus? Gliederung

16 Bezirksregierung Detmold 15 Qualitätstableau 6 Qualitätsbereiche 28 Qualitätsaspekte 153 Kriterien Indikatoren (nur für den Bereich der Unterrichtsbeobachtung)

17 Bezirksregierung Detmold 16 Prozessqualitäten des Systems Schule Prozessqualitäten des Unterrichts Ergebnis- und Wirkungsqualitäten 1 Ergebnisse der Schule 2 Lernen und Lehren – Unterricht 3 Schul- kultur 4 Führung und Schul- manage- ment 5 Professio- nalität der Lehrkräfte 6 Ziele und Strategien der Qualitätsent- wicklung 6 Qualitätsbereiche (Genauer entfaltet im Qualitätstableau)

18 Bezirksregierung Detmold Ergebnisse der Schule 2 Lernen und Lehren - Unterricht 3 Schulkultur 4 Führung und Schulmanage- ment 5 Professionalität der Lehrkräfte 6 Ziele und Strategie der Qualitätsent- wicklung 1.1 Abschlüsse 2.1 Schulinternes Curriculum 3.1 Lebensraum Schule 4.1 Führungsverantwor- tung der Schulleitung 5.1 Personaleinsatz 6.1 Schulprogramm 1.2 Fachkompetenzen 2.2 Leistungskonzept - Leistungsanforderung und Leistungsbewertung 3.2 Ausstattung und Gestaltung des Schulgebäudes 4.2 Unterrichts- organisation 5.2 Weiterentwicklung beruflicher Kompetenzen 6.2 Schulinterne Evaluation 1.3 Personale Kompetenzen 2.3 Unterricht – Fachliche und didaktische Gestaltung 3.4 Partizipation 4.3 Qualitätsentwicklung 5.3 Kooperation der Lehrkräfte 6.3 Umsetzungs- planung/Jahres arbeitsplan 1.4 Schlüssel- kompetenzen 2.4 Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses 3.5 Außerschulische Kooperation 4.4 Ressourcen- management 1.5 Zufriedenheit der Beteiligten 2.5 Unterricht – Lernumgebung und Lernatmosphäre 4.5 Arbeitsbedingungen 2.6 Individuelle Förderung und Unterstützung 2.7 Schülerbetreuung Qualitätsanalyse NRW 1 Ergebnisse der Schule 2 Lernen und Lehren – Unterricht 3 Schulkultur 4 Führung und Schul- management 5 Professio- nalität der Lehrkräfte 6 Ziele und Strategien der Qualitätsent- wicklung 1.1 Abschlüsse 2.1 Schulinternes Curriculum 3.1 Lebensraum Schule 4.1 Führungs- verantwortung der Schulleitung 5.1 Personaleinsatz 6.1 Schulprogramm 1.2 Fachkompe- tenzen 2.2 Leistungskonzept – Leistungsanfor- derung und Leistungsbewertung 3.2 Soziales Klima 4.2 Unterrichts- organisation 5.2 Weiterentwick- lung beruflicher Kompetenzen 6.2 Schulinterne Evaluation 1.3 Personale Kompetenzen 2.3 Unterricht – Fachliche und didaktische Gestaltung 3.3 Partizipation 4.3 Qualitäts- entwicklung 5.3 Kooperation der Lehrkräfte 6.3 Umsetzungs- planung / Jahres- arbeitsplan 1.4 Schlüssel- kompetenzen 2.4 Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses 3.4 Außer- schulische Kooperation 4.4 Ressourcen- management 1.5 Zufriedenheit der Beteiligten 2.5 Unterricht – Lernumgebung und Lernatmosphäre 3.5 Ausstattung und Gestaltung des Schul- gebäudes 4.5 Arbeits- bedingungen 2.6 Individuelle Förderung und Unterstützung 2.7 Schülerbetreuung Selbstvertrauen Selbstständigkeit Verantwortungsbereitschaft bzw. soziales Engagement Toleranz und Konfliktfähigkeit Bereitschaft zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben Fähigkeit zum selbstständigen Lernen und Handeln Anstrengungsbereitschaft Teamarbeit Kommunikative Kompetenzen (einschl. Mediennutzung)

19 Bezirksregierung Detmold Ergebnisse der Schule 2 Lernen und Lehren - Unterricht 3 Schulkultur 4 Führung und Schulmanage- ment 5 Professionalität der Lehrkräfte 6 Ziele und Strategie der Qualitätsent- wicklung 1.1 Abschlüsse 2.1 Schulinternes Curriculum 3.1 Lebensraum Schule 4.1 Führungsverantwor- tung der Schulleitung 5.1 Personaleinsatz 6.1 Schulprogramm 1.2 Fachkompetenzen 2.2 Leistungskonzept - Leistungsanforderung und Leistungsbewertung 3.2 Ausstattung und Gestaltung des Schulgebäudes 4.2 Unterrichts- organisation 5.2 Weiterentwicklung beruflicher Kompetenzen 6.2 Schulinterne Evaluation 1.3 Personale Kompetenzen 2.3 Unterricht – Fachliche und didaktische Gestaltung 3.4 Partizipation 4.3 Qualitätsentwicklung 5.3 Kooperation der Lehrkräfte 6.3 Umsetzungs- planung/Jahres arbeitsplan 1.4 Schlüssel- kompetenzen 2.4 Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses 3.5 Außerschulische Kooperation 4.4 Ressourcen- management 1.5 Zufriedenheit der Beteiligten 2.5 Unterricht – Lernumgebung und Lernatmosphäre 4.5 Arbeitsbedingungen 2.6 Individuelle Förderung und Unterstützung 2.7 Schülerbetreuung Qualitätsanalyse NRW 2 Lernen und Lehren – Unterricht 2.1 Schulinternes Curriculum 2.2 Leistungskonzept –Leistungsanfor- derung und Leistungsbewertung 2.3 Unterricht – fachliche und didaktische Gestaltung 2.4 Unterstützung eines aktiven Lernprozesses 2.5 Lernumgebung und Lernatmosphäre 2.6 … 2.7 … Qualitätsbereich Lernen und Lehren - Unterricht Qualitätskriterien (Beispiele) Verbindliche Fest- legungen überhaupt, Abstimmung auf Kernlehrpläne und Bildungsstandards Festlegung von Grundsätzen zur Leistungsbewer- tung Honorierung besonderer Leistungen Datengewin- nung/Bewertung auf der Basis von … Dokumenten, Interviews, Beobachtung Die Kriterien 2.3 bis 2.5 werden auf Grund der Unterrichtsbeobachtung bewertet (siehe Abschnitt 4).

20 Bezirksregierung Detmold 19 Wertung der Kriterien und Indikatoren: + Das Kriterium/der Indikator ist beispielhaft erfüllt: Die Qualität ist exzellent, die Ausführung ist beispielhaft und kann als Vorbild für andere genutzt werden. + Das Kriterium/der Indikator ist eher erfüllt: Die Qualität entspricht den Erwartungen. - Das Kriterium/der Indikator ist eher nicht erfüllt: Die Qualität entspricht überwiegend nicht den Erwartungen. -- Das Kriterium/der Indikator ist überhaupt nicht erfüllt: Die Qualität ist so problematisch, dass negative Effekte eintreten. 0 keine Beurteilung möglich Bewertung Bewertungsmaßstäbe: Wertung der Kriterien und Indikatoren

21 Bezirksregierung Detmold 20 Bewertung Vorgaben für die Bewertung (z.T. verändert ab ) Einzelne Kriterien sind Sperrkriterien, d.h. nur bei einer positiven Bewertung des entsprechenden Kriteriums (+) kann der betreffende Qualitätsaspekt positiv bewertet werden. Beispiele: Aspekt 1.5 (Zufriedenheit der Beteiligten) erfordert eine positive Bewertung der Zufriedenheit der Lehrkräfte Aspekt 2.5 (Unterricht – Lernumgebung und Lernatmosphäre) erfordert eine positive Bewertung einer intensiven Nutzung der Lern- und Lehrzeit für Unterrichtszwecke. Bei den Indikatoren für die Unterrichtsbeobachtung ist für bestimmte Indikatoren die Bewertung mit 0 nicht zugelassen oder nur im Ausnahmefall möglich Beispiel für die Nichtzulassung der 0: Entscheidung über das Vorliegen einer rahmenden bzw. sinnstiftende Problemstellung (2.3.1a) Beispiel für Zulassung der 0 nur als Ausnahme: Anleitung zur individuellen Reflexion des Lerngegenstandes (2.4.3c), Konsequenz bei der Überschreitung der Ausnahme (= mehr als 1/3 der besuchte Unterrichtssequenzen): negative Bewertung des Indikators auf der Systemebene

22 Bezirksregierung Detmold 21 Bewertung Bewertungsstufen für die Qualitätsaspekte Wichtig: keine Gesamtbewertung der Schule, keine Durchschnittbildung für die Qualitätsaspekte ! Bewertung der Qualitätsaspekte Stufe 4:Vorbildlich Stufe 3:Eher stark als schwach Stufe 2:Eher schwach als stark Stufe 1: Erheblich entwicklungs- bedürftig

23 Bezirksregierung Detmold Wie sieht der konzeptionelle Rahmen der Qualitätsanalyse aus? 2.Wie läuft eine Qualitätsanalyse ab? 3.Welche Bereiche und Maßstäbe der Bewertung von Qualität gibt es? 4.Wie wird die Unterrichtsqualität erfasst? 5. Wie wird die Rückmeldung gestaltet und wie sehen die Konsequenzen aus? Gliederung

24 Bezirksregierung Detmold Unterschiedliche Bildungsziele erfordern unterschiedliche Unterrichtsgestaltung. 2. Unterrichtswirkungen hängen von den jeweiligen Schülervoraussetzungen ab. 3. Erfolgreiche Lehrkräfte können sich hinsichtlich ihres Unterrichts in hohem Maße unterscheiden, d.h. es gibt viele Möglichkeiten, erfolgreich zu unterrichten. 4. Unterrichtsqualität ist zu einem erheblichen Teil fachspezifisch und altersabhängig (z.B. Kl.5 und Kl.13). 5. Es gibt eine Reihe gut abgesicherter fachübergreifender Prozessqualitäten des Unterrichts (unabhängig vom Fach- und Altersbezug und der Lehrerpersönlichkeit). Unterrichtsqualität: Einige Grunderkenntnisse (im Anschluss an Andreas Helmke)

25 Bezirksregierung Detmold 24 Unterrichtsqualität: Zehn Merkmale guten Unterrichts (Hilbert Meyer) und ihre Abdeckung in der Unterrichtseinsichtnahme in der Qualitätsanalyse Hilbert MeyerQA-Bogen 1. Klare Strukturierung des Unterrichts Hoher Anteil echter Lernzeit Lernförderliches Klima Inhaltliche Klarheit Sinnstiftenden Kommunizieren Methodenvielfalt Individuelles Fördern Intelligentes Üben 9. Transparente Leistungserwartungen Vorbereitete Umgebung2.5.1 Globales Kriterium zum Lernertrag 2.3.5: Die Schülerinnen und Schüler erreichen einen Lernzuwachs

26 Bezirksregierung Detmold Zentrale Wirkungsqualitäten des Unterrichts werden bisher vor allem über die Lernstandserhebungen erfasst (aktuell ab nur Beschreibung des Aspektes 1.2). 2.Übergreifende Prozessmerkmale des Unterrichts können auf Grund der Unterrichtsbeobachtungen angemessen bewertet werden. 3.Die besondere fachliche Qualität des Unterrichts wird nur eingeschränkt über das Kriterium des Lernzuwachses (2.3.5) und die Ergebnisse der Lernstandserhebungen berücksichtigt. 4.Auf diesem Hintergrund wird durch die QA eine entsprechend fokussierte Rückmeldung zur Unterrichtsqualität gegeben. Fazit zur Erfassung von Unterrichtsqualität in der QA

27 Bezirksregierung Detmold Wie sieht der konzeptionelle Rahmen der Qualitätsanalyse aus? 2.Wie läuft eine Qualitätsanalyse ab? 3.Welche Bereiche und Maßstäbe der Bewertung von Qualität gibt es? 4. Wie wird die Unterrichtsqualität erfasst? 5.Wie wird die Rückmeldung gestaltet und wie sehen die Konsequenzen aus? Gliederung

28 Bezirksregierung Detmold 27 Auswertung, Rückmeldung, Berichterstattung Auswertung im Qualitätsteam Erstrückmeldung an Schulleitung Lehrerkollegium Berichterstattung Berichtsentwurf an die Schulleitung (Stellungnahme zu sachlichen Fehlern) endgültiger Bericht (über die Schulleitung) an die Schulgemeinde (Schulkonferenz) zuständige Schulaufsicht Schulträger

29 Bezirksregierung Detmold 28

30 Bezirksregierung Detmold 29 Weitere Schritte Weitergabe des Berichts durch die Schulleitung an die Gremien der Schule Bewertung der Ergebnisse durch die Schule Entscheidung über Konsequenzen in dem Bereich der Schul- und Unterrichtsentwicklung Entwicklung einer Maßnahmenplanung Feststellung des benötigten Unterstützungsbedarfs Dialog mit der zuständigen Schulaufsicht über Ergebnisse, Zielvereinbarungen mit der Schulaufsicht Umsetzung der Ziele in einem zeitlich befristeten Rahmen

31 Bezirksregierung Detmold 30 ? ? ? ? ? ? ? ? ? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Bezirksregierung Detmold www.brdt.nrw.de 1 Qualitätsanalyse NRW Informationsveranstaltung Gymnasium am Markt Bünde 09.08.2007 18.00 Uhr Qualitätsprüfer:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen