Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Quantitatives Asset-Management Aktives Währungsmanagement Richard Zellmann, CFA FONDS professionell-Kongress 2007 Mannheim, 31.1.2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Quantitatives Asset-Management Aktives Währungsmanagement Richard Zellmann, CFA FONDS professionell-Kongress 2007 Mannheim, 31.1.2007."—  Präsentation transkript:

1 Quantitatives Asset-Management Aktives Währungsmanagement Richard Zellmann, CFA FONDS professionell-Kongress 2007 Mannheim,

2 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Währungen machen einen Unterschied! 75% der Erträge und Risiken internationaler Bondportfeuilles stammen aus WÄHRUNGEN 35% der Erträge und Risiken internationaler Aktienportfeuilles stammen aus WÄHRUNGEN

3 Quantitatives Asset-Management Aktives Währungsmanagement FONDS professionell-Kongress 2007 Mannheim,

4 Aktives FX-Management Fonds-Kongress First Private Investment Management KAG mbH Alternative Investments Aktien Europäische Aktien (aktiv) International e Aktien (aktiv) Optionsbasiert e Aktienstrategi en (Absolute Return) Aktives Währungs- management

5 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Wenige Worte reichten zum Durchbruch Vom reinen Hedging zum aktiven Anlegen Auszug aus Investmentgesetz §51 (1): Das Sondervermögen darf … in Derivate, die von … Wechselkursen abgeleitet sind … zu Investmentzwecken investieren. (2): … sicherstellen, dass sich das Marktrisikopotential … höchstens verdoppelt

6 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Währungen für Long-Short-Strategien prädestiniert

7 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Wechselkurse - die jüngere Geschichte 19. Jahrhundert 1930 Goldstandard / Dollar 1945Bretton Woods -> System fixer Wechselkurse 1970System flexibler Wechselkurse (Zusammenbruch des Bretton Woods-Systems) -> heuteModernes System flexibler Wechselkurse, z. T. mit Managed Floating

8 Aktives FX-Management Fonds-Kongress % 16 % 14 % 12 % 10 % 8% 6% 4% 2% 0% EUR/USD Warum Währungsmanagement? Wechselnde Volatilitäten bergen Chancen Aktuell: 250-Tage- Vola mit 7,3% historisch niedrig!

9 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Warum Währungsmanagement? Die echte Diversifikation – Beispiel: MAI DAX (r. S.) Während der Marktturbulenzen im Mai haben nahezu sämtliche vermeintlich diversifizierenden Asset- Klassen – mit Ausnahme von Long- Short (Währungs-) Strategien – die Korrektur mitvollzogen FX-Strategie First Private

10 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Warum Währungsmanagement? Passive Marktteilnehmer laden ein – enorme Ineffizienzen Kapitalströme passiver und aktiver Investoren Zentralbanken Geld- und Wechselkurspolitik Tauschgeschäfte z. B. im Reiseverkehr Handelsströme bzw. Hedging der Unternehmen Devisenmarkt Marktanomalien wie Forward Rate Bias oder ein Hang zur Autokorrelation erzeugen (systemimmanente) Alpha-Potenziale

11 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Plastisch: Was heißt Ineffizienzen ausnutzen? Beispiel: Die Chinesische Zentralbank stabilisiert den Wechselkurs CNY/USD Annahme: China erzielt substanzielle Netto- Exporteinnahmen >> Aufwertungsdruck auf Chinesischen Yuan >> Zentralbank gleicht aus über Kauf von US-Dollar, um Relation stabil zu halten >> Diese Devisentransaktion hat nichts mit der fundamentalen Bewertung einer Währung zu tun Diese (irrationalen) Kursschwankungen kann man gewinnbringend nutzen indem man Kursmuster konsequent analysiert und Handelsregeln stringent umsetzt

12 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Währungen – höchste Liquidität, geringe Kosten Weltweites tägliches Handelsvolumen von Fremdwährungen erreicht durchschnittlich USD Mrd Dagegen Tagesumsatz - Renten: 300 Mrd. - Aktien: 82 Mrd. 85% des Handels konzentriert sich auf 10 Währungen 24 Stunden Handel, geringe Transaktions- kosten

13 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Unkorrelierter Portfoliobaustein! Auch FX-Ansätze untereinander meist nicht oder negativ korreliert Return s Korrelationen FX-PortfolioRenten WeltAktien Welt FX-Portfolio 10,070,01 Renten Welt 1-0,07 Aktien Welt 1

14 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Breites Spektrum bei höchster Liquidität Die Währungen der großen 10=>45 handelbare Währungspaare Jeweils Long und Short! Zusätzlich 20 Emerging Markets=>435 mögliche Währungspaare Jeweils Long und Short!

15 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Asset-Klasse FX mit enormen Alleinstellungsmerkmalen Ineffizienzen (Tauschmittelcharakter) als Alpha-Quelle Hohe Preis- bzw. Kosteneffizienz in umsatzstärkstem Markt der Welt Keine Bear-Markets Chancen sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Währungskursen Keine Zyklusabhängigkeit Partizipation an Globalisierungsthemen Im Durchschnitt hohes Information-Ratio

16 Aktives Währungsmanagement Investment-Prozesse und Ergebnisse Publikumsfonds First Private FOREX Global

17 Aktives FX-Management Fonds-Kongress First Private FOREX Global – im Überblick Fondsart: Publikumsfonds nach deutschem Investmentgesetz Universum: Währungen der G10-Länder (EUR, USD, JPY, GBP, CHF, AUD, NZD, CAD, SEK, NOK) Keine Emerging Markets Investment-Prozess: Quantitativ-Systematischer Multi-Strategy-Ansatz Gewichtung: Die aktiven (Long-/Short-) Währungspositionen werden i. d. R. gleichgewichtet Angestrebte Rendite: Aktienähnliche Renditen bei geringerer Volatilität Underlying: Geldmarkt-Investments, vorwiegend kurzlaufende EUR-Schuldtitel höchster Bonität Derivative Instrumente: FX-Forwards, FX-Futures, Plain-Vanilla-Optionen Trade-Policy: Unabhängige Auswahl der FX-Counterparty für kompetitives Pricing

18 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Währungen als Surrogat des Weltfinanzsystems Mittelfris tig Wechselkurs Herdenverhalten Sentiment Positionierung Risikoappetit Terms-of-Trade Produktivitätsstrend s Sparverhalten Net Foreign Assets Kaufkraftparität Portfolio- strategien Kurzfrist ig Langfrist ig Kapitalström e Leistungsbil anz- Trends Reale Zinsdifferen zen Relatives BIP-wachstum Fiskalpoliti k Geldpolitik

19 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Währungen in Form bringen Komplexität reduzieren Muster erkennen Regeln definieren Umsetzen

20 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Quantitatives Asset-Management - Ihre Vorteile Transparenz der Entscheidungsprozesse Transparenz der Ertragspotenziale (Rückrechnung möglich) Ausschluss irrationaler bzw. emotionsgeladener Entscheidungen Ausschluss klassischer Verhaltensfehler von Investoren (Behavioral Finance)

21 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Portfoliobausteine im Publikumsfonds (Details s. Folgeseiten) Trend und MomentumFX-VolatilitätFX-Carry Direktionale Positionierungssysteme Nicht-direktionale Optionsstrategien Zins- und Konvergenzstrategien Partizipation an FX-Bewegungen Partizipation an Volatilitätsschwankun gen Partizipation an Zinsdifferenzen Zeithorizont Kurz- bis mittelfristig Zeithorizont Kurz- bis mittelfristig Zeithorizont Langfristig Währungs-, Zeit- und Stildiversifikation

22 Aktives FX-Management Fonds-Kongress First Private FX-Strategie (Einzelstrategien)* Performance und Risikokennzahlen seit 2000 * Backtest First Private, Portfolio inklusive Geldmarktanlage 12-Monats-EURIBOR Quantitative Positionierungs- Modelle (Major FX) 160,0% -10,0% 0,0% 10,0% 20,0% 30,0% 40,0% 50,0% 60,0% 70,0% 80,0% 90,0% 100,0% 110,0% 120,0% 130,0% 140,0% 150,0% Performance FX Portfolio FX+ZD+MM Option + System Carry+System System+Carry+Options Option

23 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Strategieergebnisse seit 2000 inkl. Fondspreisentwicklung Backtest + Entwicklung FOREX Global -20,0% 0,0% 20,0% 40,0% 60,0% 80,0% 100,0% 120,0% 140,0% 160,0% ,0% 0,0% 20,0% 40,0% 60,0% 80,0% 100,0% 120,0% 140,0% 160,0% Seitwärts- oder Drawdown-Phasen

24 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Anlagehorizont: Kein Trading-Investment! Technische Quant- Modelle inkl. Optionsoverlay Rolling Returns -5.00% 0.00% 5.00% 10.00% 15.00% 20.00% 25.00% 30.00% 35.00% Y 1Y 6M 3M Empfohlener Investmenthorizont: mind. 1 – 2 Jahre: hohe Konfidenz des Kapitalerhalts und positiver Returns

25 Aktives FX-Management Fonds-Kongress First Private FOREX Global – fokussiert und gradlienig Keine Emerging-Market-Währungen Keine komplexen Strukturen oder exotischen Derivate Strikt quantitativer Investment-Prozess Kein starres Modell, sondern lernfähigesund dynamisches Investment- Konzept

26 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Ihr Fondsmanager Christian Schwerdtner Diplom-Volkswirt, CEFA Senior Portfoliomanager, Leitung Währungsmanagement Einer der Pioniere im aktiven Währungsmanagement in Deutschland Langjährige Erfahrung mit Währungs-Overlays und - publikumsfonds bei Asset- Managern und Versicherungen

27 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Herzlichen Dank! First Private wünscht einen erfolgreichen FONDS Kongress!

28 Aktives FX-Management Fonds-Kongress Dieses Dokument wurde von der First Private Investment Management KAG mbH (KAG) herausgegeben. Die Informationen hierin entsprechen dem Stand vom August 2006, falls im Dokument nicht anders vermerkt. Änderungen bleiben vorbehalten. Die Rechte am Inhalt dieses Dokuments stehen der KAG zu. Die Vervielfältigung des Dokuments ist nicht gestattet. Alle Daten, Modelle oder Tests stammen von der KAG, falls nicht anders angegeben. Modelle, Tests, Ergebnisse und Szenarien-Vorhersagen basieren im wesentlichen auf öffentlich zugänglichen Daten, die mit von der KAG entwickelten Methoden verarbeitet wurden. Die Ergebnisse basieren auf Annahmen der KAG, die in Modelle einfließen, die auf Grundlage von Einschätzungen der KAG erstellt wurden. Alle grafischen Darstellungen und Resultate dienen allein Illustrationszwecken und stellen nicht notwendigerweise tatsächlich bestehende Fonds bzw. tatsächliche aktuelle oder zukünftige Ergebnisse von Fonds dar. Solche können von den dargestellten Resultaten abweichen. Diese Präsentation dient lediglich der Information unserer Kunden. Ihr Inhalt stellt in dieser Form noch keine auf den Anleger zugeschnittene Empfehlung dar, sondern ist gedacht als Basis für die Entwicklung von Strategien, unter Berücksichtigung der jeweiligen Zielsetzungen einzelner Portfolios im Hinblick auf Gewinn, Zeithorizont oder Risiko-Begrenzung sowie unterschiedlicher Investment-Perspektiven und Annahmen. Das vorliegende Dokument ist ausschließlich für Ihren internen Gebrauch bestimmt und soll lediglich Informationszwecken dienen. Es stellt keine Empfehlung und auch kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sorgfältig zusammengestellt wurden und aus Quellen stammen, die wir für zuverlässig erachten, übernimmt die KAG keinerlei Gewähr für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Performance. Die Informationen sind vertraulich zu behandeln und dürfen nur von dem von uns adressierten Nutzer herangezogen werden. First Private Investment Management KAG mbH Westhafenplatz Frankfurt am Main Hinweis


Herunterladen ppt "Quantitatives Asset-Management Aktives Währungsmanagement Richard Zellmann, CFA FONDS professionell-Kongress 2007 Mannheim, 31.1.2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen