Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Managementbereiche Immobiliencontrolling PortfolioBestandBudgetProjekte Optimierung des bestehenden und zukünftigen Immo- bilienportfolios Identifikation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Managementbereiche Immobiliencontrolling PortfolioBestandBudgetProjekte Optimierung des bestehenden und zukünftigen Immo- bilienportfolios Identifikation."—  Präsentation transkript:

1 Managementbereiche Immobiliencontrolling PortfolioBestandBudgetProjekte Optimierung des bestehenden und zukünftigen Immo- bilienportfolios Identifikation von Chancen und Risiken Ziele Management Tools, z.B. Portfolioanalyse Portfolioprognose Grundlagen der Portfoliostrategie (R)* Fortschreibung der Portfoliostrategie und Anpassung an Markt- entwicklung (R)* Umsetzungs- und Erfolgsanalyse (R)* Sicherung der Immobilienrendite Optimierung der Ertrags- und Kostenplanung Verabschiedung sämtlicher Kostenetats vor Beginn des GJs Ertrags- und Kostenplanung Soll-/Ist-Vergleich Benchmarking eigener Bestand DIX Gebäudemanage- ment-Meeting Begleitende WBs bei Beachtung der Markt- entwicklung Prognose- u. Szenariorechnungen Abweichungsanalysen zum Soll Auftrags- und Kostenüberwachung (Projektcontrolling-Tool) Sicherung der Projekt- rendite durch systema- tisches Controlling von Kosten Erträgen Terminen während der Planungs- und Bauphase Managementbereiche Immobiliencontrolling Aussteuerung der Fondsergebnisse durch Budgetierung sämtlicher Ertrags- und Aufwands- positionen, um kontrollierte, kontinuierliche Anteilspreisent- wicklung zu erreichen Budgetverfolgung Auftragscontrolling Budgetsteuerung unter Beachtung der Anteilspreisentwick- lung / Zielrendite Frequenz * R = in enger Kooperation mit Research Sachverständigensitzung 1x jährlich bottom up Monatlich bzw. zweimonatlich monatlich

2 Muster-Halbjahresreport Gesamtportfolio und Benchmark tabellarisch (Monatsperformance, Performance YtD) sowie Ausweis der aktiven Rendite Gesamtportfolio und Benchmark tabellarisch (Ausweis jährlich incl. aktive Rendite) Historie der Benchmark tabellarisch Gesamtportfolio und Benchmark graphisch Perfomance graphisch seit Monatsanfang nach Assetklassen (Aktien, Renten, Liquidität) sowie graphischer Ausweis der Über-/Unterperformance Performance graphisch seit Monatsanfang nach Währungen in Lokalwährung sowie graphischer Ausweis der Über-/Unterperformance Performance graphisch seit Monatsanfang nach Währungen in Euro sowie graphischer Ausweis der Über-/Unterperformance Währungsperformance seit Monatsanfang Vorläufige Ertragshochrechnung (Daten manuell durch UIN geliefert) Risikoparameter Renten (Daten manuell durch UIN geliefert) Aufteilung nach Rentensegmenten in Prozent Gewichtung nach Branchen für den Aktienanteil incl. Über- und Untergewichtung Gewichtung nach Ländern für den Aktienanteil incl. Über- und Untergewichtung Gewichtung nach Laufzeitenklassen Vorher

3 Je nach Verlauf der Forward-Kurve führt Rollieren zu positiven (Backwardation) oder negativen (Contango) Rollerträgen. 415,7 $ 414,2 $ - 0,36% p.m. - 4,33% p.a. 47 $ 48 $ 2,13% p.m. 25,5% p.a.

4 Relativ geringe Allokationsbeiträge. Schwächen im Portfolio DJ Euro STOXX Aktiv Performance Musterdepots – Branchen Allokation

5 Analphabetenrate der Erwachsenen Das Bildungsniveau im Osten ist gegenüber Emerging Market-Ländern sehr hoch. Quelle: IMF, UNESCO 1 % 10% 12% 11% 10% 39% Polen Tschechien Ungarn Mexiko Brasilien Malaysia China Indien Gute englische, russische und deutsche Sprachkenntnisse

6 Aufstellung des Fonds nach Branchen Der Fonds hat deutliche Akzente gesetzt in: –Nachrangige Banken (+6%) –Senior Banken (-10%) –Staastanleihen (13%) –Versorger (-4,5%) 1 Performance im Jahr 2005 und derzeitige Aufstellung des Fonds


Herunterladen ppt "Managementbereiche Immobiliencontrolling PortfolioBestandBudgetProjekte Optimierung des bestehenden und zukünftigen Immo- bilienportfolios Identifikation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen