Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Lernen kompetenzorientiert gehirngerecht kooperativ Modulleitung: Martina Loos, Max Leonhardt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Lernen kompetenzorientiert gehirngerecht kooperativ Modulleitung: Martina Loos, Max Leonhardt."—  Präsentation transkript:

1 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Lernen kompetenzorientiert gehirngerecht kooperativ Modulleitung: Martina Loos, Max Leonhardt Ludwig-Erk-Schule Langen 1

2 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Das Häkel-Kurs-Experiment 2

3 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen 1.Ich kenne jemanden der Häkeln kann. 2.Ich habe schon mal eine Häkelnadel gesehen. 3.Ich kann einen gestrickten von einem gehäkelten Topflappen unterscheiden. 4.Ich weiß, was eine Luftmasche (beim Häkeln) ist. 5.Ich habe schon selber eine Luftmasche gehäkelt. 6.Ich weiß, was eine feste Masche (beim Häkeln) ist. 7.Ich habe schon selber eine feste Masche gehäkelt. 8.Ich habe schon selber ein Stäbchen gehäkelt. 9.Ich habe schon mal ein komplettes Teil nach Anleitung gehäkelt. 10.Ich habe schon mal ein komplettes Teil ohne Anleitung gehäkelt (und es ist trotzdem was draus geworden). 11.Ich habe mir schon selber weitere Häkelmaschen ausgedacht. 3

4 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Um eine Masche zu häkeln, rutscht nun die vorhandene Masche ganz an den Griff heran und der freie Nadelteil wird nun schräg kreuzend vor den gespannten Faden gehalten. Durch eine kreisende Bewegung nach hinten und oben und wieder nach vorne wickelt die Nadel nun den Faden einmal ganz um sich. Dabei muss der Haken immer in einer Position nach unten zeigend gehalten werden. Jetzt kann die ganze Nadel in Richtung der schon vorhandenen Masche gezogen werden und der nach unten zeigende Haken erfasst dabei den umschlungenen Faden. Nun kann dieser durch Fortfahren der Bewegung durch die alte Masche gezogen werden, vorausgesetzt, sie ist so groß, dass der Haken auch hindurch gleiten kann. Dies wird leichter, wenn bei diesem Zurückziehen der Nadel gleichzeitig der hintere Teil der Nadel angehoben wird, weil dadurch verhindert werden kann, dass sich der Haken in der Masche festhakt. Dieser Vorgang muss nun punktgenau beendet werden, damit die neue Masche ihre adäquate Größe erhält, denn bei weiterem Ziehen würde sie zu groß werden. 4

5 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Was: Lehrplan, definierte Inhalte, Vorgaben Themen guter Schülerschlechter Schüler Denkmuster des Lehrers Lernportion 5

6 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Warum diese Fortbildung? 6

7 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Standards der Fortbildung Theorie-Input/Modell Handlungskompetenz und Haltung Gestaltung von Kompetenzfördernden Lernanlässen Neurowissenschaft Konstruktivismus Doppeldeckerprinzip Kooperative Lernformen Zieltransparenz Reflexion BS & Kugs: Was ist anders? Fachliche Kompetenzbereiche Überfachliche Kompetenzen Inhaltsfelder Unterrichtsbeispiel 7

8 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Modul 1 Wie lernt unser Gehirn? Mikroebene des Lernens Neuroplastizität 8

9 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Faktoren gelingenden Lernens Erfolgserlebnisse Erfahrungen Verarbeitungstiefe Bedeutung 9

10 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Vernetzung der Faktoren mit Umsetzungsbeispielen für einen kompetenzorientierten Unterricht 10

11 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Struktur des Lehr- Lernprozesses ZieltransparenzAktivierung Vorwissen Verarbeiten von Informationen Reflexion inhaltl./method. Advance Organizer PlacematSortier- aufgabe Methodisches Werkzeug: Kooperative Lernform Mindmap Austauschen Lernprozessleiste 11

12 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Modul 2 Reflexion eigener Unterrichtserfahrungen 12

13 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Was ist kompetenzorientierter Unterricht? Die Hessischen Bildungsstandards Geschichtliches Was ist anders? Selbstversuch 13

14 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Kennenlernen und Anwenden eines Instruments für die konkrete Arbeit 14

15 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Modul 3 Umsetzungsbeispiel für einen kompetenzorientierten Unterricht (Modell) 15 Fachliche Kompetenzbereiche Überfachliche Kompetenzen Inhaltsfelder

16 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Vertiefende Auseinandersetzung mit einem Kompetenzraster Planung von Lernsituationen zur Umsetzung im eigenen Unterricht 16

17 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Kompetenzen: Die Teilnehmer/innen reflektieren eigenes Handeln im Unterricht auf der Basis von Forschungsergebnissen der Neurowissenschaften, der Psychologie und der Pädagogik. 17

18 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Sie nutzen erweitertes Wissen zur Weiterentwicklung des Unterrichts und zur Optimierung von Lehr- und Lernprozessen. 18

19 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Sie verschaffen sich einen Überblick über wichtige Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Fachbereichen erwerben sollen und berücksichtigen sie in ihrer Unterrichtsplanung. 19

20 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Sie unterstützen die Lernenden auf dem Weg zur Selbstständigkeit im Unterricht durch: - Zielklarheit (Transparenz), - Aktivierung des Vorwissens - Anwendungsbezug - Reflexion 20

21 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Sie können Lernarrangements und Lernumgebungen konzipieren und bereitstellen, in denen kompetenzorientiertes Lernen ermöglicht wird. 21

22 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Zeitaufwand Modul 1: ½ Tag,14:30 – 17:30 Uhr Modul 2:½ Tag,14:30 – 17:30 Uhr Modul 3: 1 Tag, 08:30 – 16:30 Uhr Teilnehmer/innen Insgesamt höchstens 25 Lehrerteams (2-5 Kolleg/innen einer Schule) Ganze Kollegien (ggf. mit anderem Kollegium zusammen) Einzelne Kolleg/innen Organisation 22

23 © Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "© Martina Loos, Max Leonhardt - Ludwig-Erk-Schule Langen Lernen kompetenzorientiert gehirngerecht kooperativ Modulleitung: Martina Loos, Max Leonhardt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen