Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

www.materna.de Classic und Enterprise Edition Systemmanagement in heterogenen Netzwerken DX-Union.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "www.materna.de Classic und Enterprise Edition Systemmanagement in heterogenen Netzwerken DX-Union."—  Präsentation transkript:

1

2 Classic und Enterprise Edition Systemmanagement in heterogenen Netzwerken DX-Union

3 DX-Union Classic und Enterprise Edition - was ist das?

4 Modernes IT-Management braucht Entlastung Somit hohe Kosten Das heutige IT-Management ist oft gekennzeichnet durch : Hohen Administrationsaufwand Permanet technische Neuerungen Hohe Benutzeranforderungen an Service und Maintenance und

5 Hardwarekauf 20% Quelle : Gartner Group technischer 21% Support Den Löwenanteil der IT-Aufwendungen bilden die Betriebskosten. Betriebskosten 46% Administration 13% Total Cost of Ownership

6 Administration Heterogene Systemplattformen Aufwendige Verwaltung von Netzobjekten, Anwendern und Berechtigungen Unterschiedliche Verwaltungswerkzeuge Wo stecken die Kostenfallen im IT-Management?

7 Betriebskosten Probleme durch ungleiche Softwarestände Laufende Installation und Inbetriebnahme von PC-Arbeitsplätzen Update von Softwareprodukten Wo stecken die Kostenfallen im IT-Management?

8 Technischer Support Wiederholte Problemanalyse Lange Wege für den Support Unstrukturiertes Vorgehen Ungleicher Softwarestand auf den Arbeitsplatz-PCs Wo stecken die Kostenfallen im IT-Management?

9 Entlastung der DV von Routineaufgaben Modernes Systemmanagement übernimmt stan- dardisierte Arbeitsabläufe und vereinfacht die Admi- nistrationsprozesse für Mitarbeiter der DV-Abteilungen. IT-Manager nutzen frei gewordene Ressourcen zur Entwicklung der DV-Infrastruktur als strategischer Wettbewerbsvorteil. Kosteneinsparungspotentiale im Systemmanagement setzen Budgets frei für zukunftsorientierte DV-Projekte wie eCommerce oder Customer Relationship Management.

10 DX-Union - zentrales Element des Netzwerks Administration Cients Windows 3.x / NT Arbeitsplatz Unix / NT SERVER-PLATTFORM Ressourcen Management DX-Union Classic User Management X.500 Verzeichnisdienst DX-View DX-Union Enterprise Edition

11 User-Management Leistungsmerkmale des DX-Union Ressourcen-Management Benutzerverwaltung Zentrale/ dezentrale Verwaltung der Netzwerkressourcen Referenz und Setup Installation Bedienerlose Erstinstallationen und Updates Schreibtisch-Management Verwaltung der Softwareprofile Authentisierung Berechtigungsmanagement Single SignOn Roaming User

12 Vorteile des DX-Union Sinkender Administrations- aufwand für Ihre IT-Abteilung Schnellere Problemlösung im Netz und am Client Produktivitätsfördernde PC-Verwaltung Jederzeitige Kontrolle über das System Eindeutige Zugriffssicherheiten Mobilität durch unter- nehmensweiten Zugriff auf eigene Arbeits- umgebung Unabhängigkeit vom Betriebssystem Zentrale Ablage und Kontrolle der Userdaten

13 Administration LDAP... LDAP Client - PCs LDAP Windows NT Unix LDAP Benutzer Ressourcen Anwendungen Rechte PCs Softwaredepots DX-Union Enterprise Edition - Einsatzgebiete DX-View Verzeichnisdienst Ablagen Schreibtische Drucker SW Single SignOn Login Skript Bereitstellung von Ressourcen

14 DX-Union Enterprise Edition - Was ist X.500? X.500 ist ein Standard, der von der internationalen Fernmeldeunion als weltweite Basis für Verzeichnis- dienste entwickelt wurde. X.500 stellt Informationen in einer hierarchisch verteilten Datenbank zur Verfügung. X.500 stellt ein integratives Konzept dar, das nach den Grundsätzen der offenen Kommunikation (OSI) konzipiert wurde und unabhängig von einzelnen Rechnerwelten und Netzen arbeitet. Definition

15 Ein Verzeichnis für alle Anwendungen Zugriffsrechte Gelbe Seiten Benutzer-Verzeichnis Authentifizierung Synchronisation lokaler Verzeichnisse Verteilerlisten Dokumentenverzeichnis Netzwerk-Administration Routing von Nachrichten Electronic Commerce Meta Directory Information

16 Die DX-View Verzeichnisdienstlösung Unter DX-View fassen wir alle Dienstleistungen Software-Produkte Hardware-Produkte zusammen, die der Erstellung einer konsistenten, leistungsfähigen Directory-Lösung aus unserem Haus dienen.

17 Dr. Materna DX-View Meta Directories DX-View Consult Beratung und Projektierung Integrierte Gesamtlösung DX-View Hardware Individuelle Hardwarekonfiguration DX-View Integration Einbindung von Zweitanbieterlösungen DX-View Sync Synchronisation diverser Directories DX-View Management V4.0 Management Tool-Set f. X.500 Directory DX-View Web Access V4.0 Web-Anwenderinterface zum Directory DX-View Enterprise Directory V4.0 LDAP/X.500 Directory System Agent (DSA) DX-View Concret Implementierung und Projektbetreuung

18 Vorteile des DX-View Directory für DX-Union Standardisierte Zugriffsprotokolle gewährleisten Herstellerunabhängigkeit in heterogenen Umgebungen Hierarchisch organisierte, verteilte Datenbasis Unternehmensweiter Zugriff auf X.500 Datenbestände Verteilung von Zugriffsberechtigungen Aufbau beliebiger Administrationshierarchien Das DX-View-Verzeichnis ist nicht an eine spezielle DV-Umgebung gebunden Vereinfachte Netzwerkverwaltung

19 DX-Union Referenzen und Kunden (1) Behörden Bundesministerium der Finanzen, Bonn Bundesrat, Bonn Bundesverwaltungsamt Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, Berlin Hauptzollämter und Zollämter Innenministerien Ministerium f. Frauen, Jugend, Familie & Gesundheit NRW Oberfinanzdirektionen Sächsisches Landesamt für Verfassungsschutz, Dresden

20 DX-Union Referenzen und Kunden (2) Branchen Landesversicherungsanstalten Industrie Mannesmann Rexroth Banken/ Versicherungen Beamtenheimstättenwerk (BHW), Hameln Generalvikariat Aachen Verbände IG Bergbau, Chemie und Energie, Bochum/ Hannover

21 Technische Beschreibung der DX-Union

22 DSP DSA DUA DAP LDAP DX-Union Enterprise Edition - X.500 Architektur Verteilte Datenhaltung (Abfrage erfolgt durch Chaining) Replikation (Shadowing sorgt für die Replikation der Daten zwischen den DSAs)

23 Benutzer- und Ressourcenverwaltung DX-Union - Workplacemanagement Server- und betriebssystemübergreifende Ressourcen- zuordnung Freigabe der Benutzer für die zugeordneten Ressourcen Automatische Verbindung zu den Ressourcen beim Login Automatische Einrichtung der Anwender auf den erforderlichen Serversystemen Verwaltung Workstation-lokaler Benutzerrechte Zuordnung von Schreibtischen und den damit verbundenen Rechten

24 NT-Server Drucker Ablagen UNIX-Server Drucker Ablagen Client-/Server- Datenbanken Hostanbindung/ Emulationen DX-Union - Single SignOn 1 Authentisierung x geschützte Serverzugänge

25 Schreibtisch Ablagen Drucker Anwendungen DX-Union - der Roaming User Räumlich beliebiger Netzzugang für Mitarbeiter

26 Individuelle Ausstattung auf jedem PC im Netz ohne großen Zeitaufwand über DX-Union Skriptsprache DX-Union - Software-Distribution Installation und Deinstallation von neuen oder geänderten Softwarepaketen auf einem Referenz-PC mit anschließender Übertragung auf den UNIX-Server Hohe Sicherheit und Virenschutz gewährleistet Durch Verwendung von Boot-Proms einfachste Erst- installation auch auf fabrikneuen PCs ohne Diskettenlaufwerk

27 DX-Union - PC-Erstinstallation Individuelle Konfiguration über die DX-Union Skriptsprache BootP- Request Installationsdaten Unterstützung von diskettenlosen PCs durch Einsatz des Boot-Proms Erstinstallation von fabrikneuen PCs mit Hilfe des Boot-Proms Simulation des Boot-Proms über Diskette möglich

28 Standort C Standort D Standort BHaupt-Standort Kaskadierte SW-Verteilung und Administration SW-Verteilung Administrations- aufträge Zentraler Adminstrations-PC DX-Distribute Lokaler Adminstrations-PC DX-Union- Masterserver

29 DX-Union - Kommandozeileninterface Unterstützt die Integration DX-Unions in übergeordnete Management-Plattformen Administration aller DX-Union Ressourcen Unterstützt standortübergreifende Administration von DX-Union Clustern Die Batch-Fähigkeit der Kommandos ermöglicht eine einfache Administration von Massendaten

30 - RAM - OS - CPU PC 2PC 1 DOS-, Windows 3.x-, Windows NT-Clients Verbindung über LAN, WAN, Modem mit TCP/IP, Netbeui, IPX Erkennung jedes PCs über den Rechnernamen Reportfunktionen Hardwaredaten aller PCs Standortübergreifende Inventarisierung DX- Asset X.500 Verzeichnisdienst... - Video Card - Hard Disk - CD-Rom DX-Union - PC-Inventarisierung (DX-Asset)

31 DX-Union - DX-Remote-Control PC-Network: LAN, WAN, Modem Remote Supervisor DOS-, Windows 3.x-, Windows NT-Clients Verbindung über LAN, WAN, Modem mit TCP/IP, Netbeui, IPX Sicherheitssystem: Window / Fullscreen - Modus Popup vor Zugriffserlaubnis Paßwortabfrage vor Zugriff Zugriff grundsätzlich verbieten Aufzeichnung der Remote-Session Logoff bei Disconnect MDA bis 2048 x 1280 Bis zu 64k Farben

32 Zusammenfassung der Vorteile von DX-Union DX-Union - Mehrwert für die DV Bedienerlose Erstinstallation neuer PCs Zuweisung benutzerspezifischer Ressourcen Anlage aller Benutzerrechte auf der lokalen Workstation Bedienerlose Wiederherstellung von PCs mit Neuinstallation aller bereits zugewiesenen Software Wiederherstellung benutzerspezifischer Einträge


Herunterladen ppt "www.materna.de Classic und Enterprise Edition Systemmanagement in heterogenen Netzwerken DX-Union."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen