Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Symposium des HerzZentrum Saar Für Pflege- und medizinisches Assistenzpersonal 06.Dezember 2008 Herz im Focus 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Symposium des HerzZentrum Saar Für Pflege- und medizinisches Assistenzpersonal 06.Dezember 2008 Herz im Focus 2008."—  Präsentation transkript:

1 1 Symposium des HerzZentrum Saar Für Pflege- und medizinisches Assistenzpersonal 06.Dezember 2008 Herz im Focus 2008

2 Herz im Focus – 2008 Der kardiologische Patient im Mittelpunkt Stefanie Thiel Herzkatheterlabor

3 Herz im Focus – 2008 Untersuchungsmethoden Koronarangiographie Links- und Rechtsherzkatheter Periphere Angiographien Elektro-physiologische Untersuchung EPU Schrittmacherimplantation/ -wechsel Kard-CT Vitieninterventionen

4 Herz im Focus – 2008 Vorgehen bei der Patientenaufnahme Patient Medizinische Aufnahme Notfall (akuter Infarkt,ACS) Direkt zum Herzkatheterlabor Notfall (instabile AP) Aufnahmestation Einweisung Aufnahme auf Station

5 Herz im Focus – 2008

6 Patientengedanken Ich muss eine Herzkatheteruntersuchung über mich ergehen lassen! Was passiert mit mir?

7 Herz im Focus – 2008 Angs t

8 Herz im Focus – 2008 Begleitung eines elektiven Patienten Aufnahmetag Administrative Aufnahme Erfassung von personenbezogenen Daten

9 Herz im Focus – 2008 Administrative Aufnahme

10 Herz im Focus – 2008 Aufnahme eines elektiv einbestellten Patienten Aufnahmetag Medizinische Aufnahme: Anamnese und Untersuchung durch den Aufnahmearzt Schreiben eines EKG`s und Blutentnahme Kontrolle der mitgebrachten Arztbriefe Information und Aufklärung durch den Arzt Einverständniserklärung des Patienten durch seine Unterschrift auf dem Anmeldebogen Zuweisung und Verlegung auf die entsprechende Station

11 Herz im Focus – 2008 Aufnahme eines elektiv einbestellten Patienten Station Zuweisung des Zimmers Anlegen der Akte Kontrolle der Unterschrift des Pat. auf Aufklärungsbogen Leistenrasur Laborkontrolle

12 Herz im Focus – 2008 Der Untersuchungstag Station Patient muss nüchtern sein Frühmedikation soll genommen werden Ausnahme: keine Gabe der Diabetesmedikation

13 Herz im Focus – 2008 Der Untersuchungstag Station Wichtig! Das Pflegepersonal informiert den Patienten, dass die Untersuchung nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgen kann! Die Reihenfolge der Patienten wird je nach Indikation und Dringlichkeit festgelegt! Dies erfolgt mit Absprache des Oberarztes. Notfälle haben immer Vorrang!

14 Herz im Focus – 2008 Der Untersuchungstag Station / Tagesklinik: Übernahme des Patienten von Station Vorbereiten des Patienten Kontrolle der Patientenakte Kontrolle der Laborparameter Legen einer Venenverweilkanüle Evt. Legen eines BDK Anlegen einer Untersuchungsakte

15 Herz im Focus – 2008 Der Untersuchungstag Tagesklinik/ Herzkatheterlabor Übernahme des Patienten aus der Tagesklinik Erklärung der Geräte und des Untersuchungsablaufes Betreuung des Patienten Assistenz Verlegung des Patienten

16 Herz im Focus – 2008 Psycho-Emotionale Betreuung Was ist darunter zu verstehen? Patienten des HKL stehen unter Stress Ängste vor der Untersuchung Vor allem Ängste was kommt dabei heraus? Was ist wenn ich zur Toilette muss während der Untersuchung? Diese psychischen Belastungen und Emotionen müssen von den Pflegekräften erkannt und patientenorientiert betreut werden!

17 Herz im Focus – 2008 Psycho-Emotionale Betreuung Modell von Schulz von Thun: Die vier Seiten einer Nachricht

18 Herz im Focus – 2008 Psycho-Emotionale Betreuung Vier Ohren Modell eine Sachinformation (worüber ich informiere) - blau eine Selbstkundgabe (was ich von mir zu erkennen gebe) - grün, einen Beziehungshinweis (was ich von dir halte und wie ich zu dir stehe) - gelb, einen Appell (was ich bei dir erreichen möchte) - rot.

19 Herz im Focus – 2008 Psycho-Emotionale Betreuung

20 Herz im Focus – 2008 Psycho-Emotionale Betreuung Unsere Pflegekräfte sind geschult, sehr schnell die psycho-emotionale Verfassung eines Patienten zu erfassen und reagieren entsprechend patientenorientiert! Dies erfolgt vor, während und auch nach der Untersuchung. Der Patient steht im Mittelpunkt, er wird physisch wie auch psychisch begleitet.

21 Herz im Focus – 2008 Nachsorge Herzkatheterlabor / Tagesklinik Übergabe: Information über durchgeführte Prozedur Kontrolle der Punktionsstelle Diagnostik: Entfernen der Einführschleuse Vitalzeichenkontrolle

22 Herz im Focus – 2008 Nachsorge Tagesklinik Verbandskontrolle Vitalzeichenkontrolle Information über Bettruhe Kontrolle der Untersuchungsakte auf Untersuchungsdokumentation Befundbogen

23 Herz im Focus – 2008 Nachsorge Verlegung auf Station Station: Kontrolle der Punktionsstelle auf Blutung Hämatom Kontrolle Vitalzeichen Information und Überwachung der Bettruhe

24 Herz im Focus – 2008 Entlassungstag Station Leistenkontrolle Information über weiteres Verhalten Kontrolle der Entlassungspapiere Entlassungsgespräch mit dem Arzt

25 Herz im Focus – 2008 Wir sind motiviert, unsere Patienten während ihres stationären Aufenthaltes ihren physischen und psychischen Erfordernissen gemäß kompetent zu betreuen! Der Patient steht im Mittelpunkt unseres Bemühens


Herunterladen ppt "1 Symposium des HerzZentrum Saar Für Pflege- und medizinisches Assistenzpersonal 06.Dezember 2008 Herz im Focus 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen