Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

04/2008Nucleus-International.net1 Fort- und Weiterbildung der Mitglieder Ziele Inhalte Strukturen Nucleus-International.net.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "04/2008Nucleus-International.net1 Fort- und Weiterbildung der Mitglieder Ziele Inhalte Strukturen Nucleus-International.net."—  Präsentation transkript:

1 04/2008Nucleus-International.net1 Fort- und Weiterbildung der Mitglieder Ziele Inhalte Strukturen Nucleus-International.net

2 04/2008Nucleus-International.net2 Was ist...??? Gemeinsames Ziel: An eine Person Know-how transferieren Bildung Berufsaus- bildung Fort- und Weiterbildung

3 04/2008Nucleus-International.net3 Kriterien für eine Differenzierung Inhalt:was transferieren? Zielgruppe:an wen? Ziel:warum? Dauer:wie viel Jahre? Ausstattung:Infrastruktur, Personal etc.? Kosten / Ertrag:Charakteristika? wie viel? Institution:wessen Aufgabe?

4 04/2008Nucleus-International.net4 Bildung Inhalt –Grundkenntnisse (lesen, schreiben, rechnen, Geschichte, Geographie etc.) Zielgruppe –Kinder, Jugendliche Ziel –Vorbereitung für das Leben Dauer –zwischen 4 und 13 Jahre Ausstattung –Gebäude, Einrichtun- gen, Lehrer (full time) Kosten / Ertrag –hohe laufende und fixe Kosten –0 US$

5 04/2008Nucleus-International.net5 Bildung Institution –öffentliche Schule Anmerkung –Investition auf lange Frist (10 Jahre und mehr) –ohne kurzfristigen Ertrag –ohne Gewinn für Unternehmen è gemeinhin Aufgabe der Gesellschaft / der Regierung

6 04/2008Nucleus-International.net6 Berufsausbildung Inhalt –Grundkenntnisse eines Berufs (Bäcker / Jurist etc.) Zielgruppe –Jugendliche, Erwachsene Ziel –Vorbereitung zur Aus- übung eines Berufs Dauer –zwischen 1 und 7 J. Ausstattung –Gebäude, Einrichtun- gen, Lehrer (full und part time), Trainer Kosten / Ertrag –hohe laufende und fixe Kosten –0 US$ oder wenig > 0

7 04/2008Nucleus-International.net7 Berufsausbildung Institution –Unternehmen sowie spezifische Institutionen der Berufsausbildung (öffentlich und private) Anmerkung –Investition auf mittlere Frist (2 bis 5 J. und mehr) –ohne kurzfristigen Ertrag –mit geringen Gewinnchancen für Unternehmen è Aufgabe der Gesellschaft / Regierung zusammen mit der Wirtschaft / Unternehmen

8 04/2008Nucleus-International.net8 Fort- und Weiterbildung Inhalt –neue Technologien und spezifische Kenntnisse Zielgruppe –Erwachsene Ziel –Vorbereitung auf neue Entwicklungen, Lösung von aktuellen Problemen Dauer –zwischen 1 Stunde und 6 Monaten Ausstattung –Raum, Trainer (Prak- tiker / Selbständige) Kosten / Ertrag –relativ niedrige lau- fende und fixe Kosten –Kosten = Ertrag

9 04/2008Nucleus-International.net9 Fort- und Weiterbildung Institution –Unternehmen, Fort- und Weiterbildungs- institutionen, Unternehmensverbände Anmerkung –Investition auf kurze Frist –mit kurzfristigem Ertrag –große Flexibilität (Nachfrage und Angebot) –mit Gewinnchancen für Unternehmen è Aufgabe von Unternehmen und Verbänden

10 04/2008Nucleus-International.net10 Ergebnis: Unternehmensverbände mit freiwilligen Mitgliedern können / sollten nicht Ausbildung anbieten –wg. der hohen laufenden und fixen Kosten ist das finanzielle Risiko zu hoch können / sollten Fort- und Weiterbildung anbieten –wg. der relativ niedrigen laufenden und fixen Kosten bleibt das finanzielle Risiko begrenzt –die Aktivitäten sind kurzfristig anpassbar an aktuelle Themen und Bedürfnisse der Mitglieder (es existiert ein Markt mit Angebot / Nachfrage)

11 04/2008Nucleus-International.net11 Aber... Unternehmensverbände mit freiwilligen Mitgliedern können / sollten Lobby machen in Richtung der Berufsausbildungsinstitutionen damit die Direktoren und Lehrer –die Unternehmensrealität kennenlernen (ökonomisch / sozial / technisch) –sich bei der Ausbildung an den Bedarfen der Wirtschaft orientieren quantitäts- und qualitätsmäßig der gegenwärtigen und der zukünftigen

12 04/2008Nucleus-International.net12 Ausnahme: z.B. deutsche HWK die Regierung delegiert die Berufsausbildung an Unternehmerorganisationen verpflichtet gesetzlich die Unternehmer, bei der HWK Mitglied zu werden (Monopol) Konsequenz –stabile, garantierte Einnahmen –erhält Subventionen für Investitionen deswegen kann die HWK Ausbildung durchführen

13 04/2008Nucleus-International.net13 Schlüsselfrage Wie sind die Fort- und Weiterbildungsbedarfe der Unternehmer zu identifizieren?

14 04/2008Nucleus-International.net14 Der Grundsatz Fort- und Weiterbildung ist ein marktfähiges Produkt mit Angebot und Nachfrage

15 04/2008Nucleus-International.net15 Mitglieds- unternehmen Verband Referent für Training Fort- und Weiterbildung eines Verbandes a) das Angebot bestimmt das Programm Trainingsinstitutionen selbstst. Trainer –Institutionen / Trainer bieten Kurse an –sie sind es, die Inhalt und Methode bestimmen –Aufgabe des RfT: Organisation des Kursus –Rolle des RfT: Management –Erfolgskriterium: ausreichende Teilnehmerzahl / finanzieller Überschuss

16 04/2008Nucleus-International.net16 Die Ideologie Wir –die Unterstützungsorganisationen –die Trainingsinstitutionen –die selbständigen Trainer analysieren die Unternehmen, beobachten Probleme und Fehler bei wissen was für die Unternehmer notwendig und gut ist è objektive Analyse von oben nach unten

17 04/2008Nucleus-International.net17 Verband Fort- und Weiterbildung eines Verbandes b) die Nachfrage bestimmt das Programm Trainingsinstitutionen selbstst. Trainer –die Mitglieder bestimmen ihre Probleme / Bedarfe (es fehlt an X = destruktiv) –Aufgabe des RfT : - Transformation des Pro- blems in ein Kursthema (Kursthema Y = konstruktiv) - auf dem Markt nach einer Know-how Quelle suchen (Inhalt, Methode) - Organisation des Kursus Referent für Training Mitglieds- unternehmen

18 04/2008Nucleus-International.net18 Verband Fort- und Weiterbildung eines Verbandes b) die Nachfrage bestimmt das Programm Trainingsinstitutionen selbstst. Trainer –Rolle des RfT: - die Unternehmerrealität kennen / verstehen - Ideen entwickeln für Trainingsmaßnahmen - Know-how Transfer- methoden kennen - auf dem Markt adäquate Trainer zu finden wissen –Erfolgskriterium: Verbesserungen in den Unternehmen Referent für Training Mitglieds- unternehmen

19 04/2008Nucleus-International.net19 Die Ideologie Wir, die Unternehmer diskutieren und identifizieren unsere Probleme und Fehler bei wir entscheiden, welches Training wir machen, um etwas zu verbessern wir wissen, was notwendig und gut ist für uns Unternehmer è subjektive Analyse von unten nach oben

20 04/2008Nucleus-International.net20 Mitglieds- unternehmen Verband Fort- und Weiterbildung eines Verbandes: c) der RfT bestimmt das Programm Trainingsinstitutionen selbstst. Trainer –der RfT identifiziert auf dem Markt neue Entwicklungen und wichtige aktuelle / zukünftige Themen für die KMU Quellen: Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, öffentliche Diskussionen etc. –Aufgabe des RfT: - Suche nach relevanten Themen und Know-how Quellen (Inhalt, Methode) - Thema / Kurs verkaufen Referent für Training

21 04/2008Nucleus-International.net21 Mitglieds- unternehmen Verband Fort- und Weiterbildung eines Verbandes: c) der RfT bestimmt das Programm Trainingsinstitutionen selbstst. Trainer –Rolle des RfT: - aktive Verhaltensweisen entwickeln - von Makroentwicklungen Konsequenzen für die Mikroebene ableiten –Erfolgskriterium: Verbesserungen in den KMU heute und Beginn der Vorbereitung für die Zukunft Referent für Training

22 04/2008Nucleus-International.net22 Die Ideologie Wir, die Mitarbeiter des Verbandes beobachten aktiv die Entwicklung der Gesellschaft unsere Aufgabe ist es nicht nur, die heutigen Probleme der Unternehmer anzugehen, sondern zur Vorbereitung der Unternehmen für die Zukunft beizutragen è subjektive / objektive Analyse von der Mitte nach unten und oben

23 04/2008Nucleus-International.net23 In anderen Worten Betreffend Know-how und neue Konzepte zu Organisation, Unternehmensführung, Technologie, Methoden etc. muß der Verband weiter als die Mitgliedsunternehmer sein - und nicht hinterhinken

24 04/2008Nucleus-International.net24 Vergleich einiger charakteristischer Elemente der Trainingstypen

25 04/2008Nucleus-International.net25 Nucleus-International.net Diese Datei ist Teil unseres Materials zur Vorstellung und Erläuterung für haupt- und ehrenamtliche Unternehmensverbandsrepräsentanten, Mitarbeiter von Projekten der Technischen Zusammenarbeit und sonstigen Interessierten. Wir sind dabei, dieses Material permanent weiterzuentwickeln, zu verbessern und auf spezifische Zielgruppen abzustellen. Diese Datei kann vom Anwender nach Belieben eingesetzt, kopiert und verändert werden (wir erheben kein Copyright). Wir haben jedoch eine große Bitte: bitte schicken Sie uns Belegexemplare (als Datei oder gedruckt) und sonstige Informationen, wenn Sie die Datei oder Elemente davon verwenden. Herzlichen Dank! Das Nucleus-International.net Team


Herunterladen ppt "04/2008Nucleus-International.net1 Fort- und Weiterbildung der Mitglieder Ziele Inhalte Strukturen Nucleus-International.net."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen