Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was steckt hinter erfolgreicher PR? Sabine Laartz, Leiterin der Presseabteilung der Hochschule Pforzheim.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was steckt hinter erfolgreicher PR? Sabine Laartz, Leiterin der Presseabteilung der Hochschule Pforzheim."—  Präsentation transkript:

1 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was steckt hinter erfolgreicher PR? Sabine Laartz, Leiterin der Presseabteilung der Hochschule Pforzheim

2 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tue Gutes und rede darüber! Wenn Du mit der Presse sprichst, denke daran, dass sie immer das letzte Wort hat.

3 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Gegensatz – Interessenkonflikt Die Medien verfolgen selten die selben Ziele wie Sie!

4 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Erfahrungen?

5 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zielsetzungen definieren Den Partner versuchen zu verstehen Kontaktnetze aufbauen

6 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Begriffsklärung Was wird unter Öffentlichkeitsarbeit im Verein verstanden? Hört sich leichter an, als es ist!

7 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stolperfallen Missverständnisse (Kommunikationsproblem, unzureichende Info) Bewusste Taktik Falsche Erwartungen

8 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ostersonntag, 1922, 5th Avenue in New York Fotografisch festgehalten, in einer New Yorker Zeitung veröffentlicht, wird es noch 1994 von der Süddeutschen Zeitung als Aufstand emanzipierter Frauen gewertet.

9 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Der Anschein trügt! Das Foto ist durch Lucky Strike, damals die führende Zigarettenmarke, initiiert worden. Ziel: Den Konsum der Zigarette unter Frauen anzukurbeln.

10 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

11 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jedem den Seinen! – Kampagne Tchibo/ Esso 2008/09 Im Januar 09 zurückgezogen

12 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was unterscheidet Pressearbeit von Öffentlichkeitsarbeit, Marketing oder Werbung?

13 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressearbeit Bestandteil der PR, der darauf abzielt, Medien durch wahrheitsgetreue und mehrwertige Information für bestimmte Themen, Unternehmen, Personen zu sensibilisieren.

14 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wer von Pressearbeit spricht, bezieht die Arbeit mit Funkmedien oft stillschweigend ein, meint also im Grunde Medienarbeit. Tatsächlich gelten Grundsätze journalistischer Arbeit für die Zeitung, also Printmedien, ebenso wie für Hörfunk und TV.

15 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Als Instrument der PR umfasst Pressearbeit die Bereitstellung von Informationen für die Presse, die Nutzung von elektronischen Medien für die gezielte Platzierung eigener Botschaften sowie die Herstellung und Verbreitung von Medienerzeugnissen. Bezieht sich die Arbeit auch auf Hörfunk, Fernsehen und Internet, spricht man von Medienarbeit (engl. media relations).

16 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit … und jetzt? Was versteht man unter guter Pressearbeit?

17 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wahrheitsgetreu Bereitstellung von Informationen mehrwertig Platzierung von bestimmten Themen Sensibilisierung

18 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wahrheitsgetreu widerspricht Werbung!

19 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bereitstellung von Informationen Kontaktaufnahme Pressemappe Pressegespräch Interview Beschilderung …

20 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mehrwertig Die Information ist nicht nur für einen interessant! Es gelten bestimmte Kriterien: Menge, Relevanz, Aktualität, Regionalität, …

21 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Platzierung bestimmter Themen Was will ich transportieren (Themen, Personen, Institutionen)? Zielgruppen?

22 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sensibilisierung Regelmäßige Kontaktaufnahme, Vertrauen aufbauen, Was gibt es?

23 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Public Relations Kurzform PR Aus dem amerikanischen: Öffentliche Beziehungen pflegen Also... Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

24 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PR – Public Relations Systematischer Aufbau und Pflege von Beziehungen zwischen einem Unternehmen/einer Institution und der relevanten (Teil-) Öffentlichkeit. Kernzielsetzung dabei ist das Schaffen öffentlichen Vertrauens.

25 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marketing Marketing ist wesentlich mehr als Absatz, Vertrieb oder Verkauf. Es ist eine Führungskonzeption, die von der Grundidee ausgeht, alle Teilbereiche im Unternehmen darauf auszurichten, die Bedürfnisse der Kunden optimal zu erfüllen. Damit, so die Idee des Marketing, ist die Basis für den Unternehmenserfolg gelegt".

26 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marketing = Auf den Markt bringen Am Markt ausgerichtet Analysen, Strategien, verkaufsfördernde Maßnahmen

27 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bunt, schnelllebig Preisbewusst Aufmerksamkeitsheischend

28 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Werbung Werbung dient der gezielten und bewussten Beeinflussung des Menschen zu meist kommerziellen Zwecken. Der Werbende spricht Bedürfnisse teils durch emotionale, teils informierende Werbebotschaften zum Zweck der Handlungsmotivation an. Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen oder neugierig

29 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

30 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

31 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

32 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was also? Im Kontakt mit den Medien sollten die einzelnen Aufgabengebiete klar sein. Überschneidungen wird es immer geben (Anzeigen, Geschäftsinformationen, Medienpartnerschaften). Im Alltag ist aber ein klare Trennung angesagt.

33 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Umsetzung

34 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Arbeitsgrundlage Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist -Langfristig -Kontinuierlich -Informationsstark -Meist sachlich -Möglichst objektiv

35 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Berühmte Zitate und ihre Bedeutung Man kann nicht nicht kommunizieren! PR begins at home Öffentlichkeit ist überall

36 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Robinson Crusoe gibt es im 21. Jahrhundert nicht!

37 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verein PartnerMedienSponsorenPolitikMitgliederÖffentlichkeit

38 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit intern extern

39 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Externe Kommunikation Tageszeitungen Anzeigenblätter Gemeindeblätter Fachzeitschriften Zeitschriften Digitale Medien Hörfunk TV

40 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ansprechpartner Journalist: Der Begriff Journalist zielt eher auf den Beruf, die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt. Jeder kann sich Journalist nennen. Aber einen Journalistenausweis erhält nur derjenige, der nachweisen kann, dass er Artikel recherchiert und schreibt und damit seine Haupteinkünfte bestreitet.

41 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Redakteur: Mit Redakteur bezeichnet man die Tätigkeit in der Redaktion eines Verlages oder Senders. Diese Bezeichnung ist gewöhnlich an den erfolgreichen Abschluss eines Volontariats gebunden. So nennt sich die Ausbildung in einer Redaktion, die meist nach abgeschlossenem Studium erfolgt und in der Regel zwei Jahre dauert.

42 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volontär: Er ist der Auszubildende in einer Zeitungsredaktion. Ein Volontariat dauert ein bis zwei Jahre. In dieser Zeit lernt der Volontär von der Pike auf das journalistische Handwerk. Bald übernimmt er auch schon redaktionelle Aufgaben, kann jedoch im Gegensatz zum Redakteur noch keine rechtliche Verantwortung tragen.

43 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Außerdem in der Redaktion angesiedelt: Chefredakteur Ressortleiter Fotograf, Chefreporter, Reporter, Freie Mitarbeiter

44 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressepflege Kontaktpersonen ausfindig machen und pflegen Presseverteiler anlegen (evtl. klein und großer Verteiler) – aktuelle Adressen? Kontinuierliche Informationsversorgung

45 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wie arbeitet die Presse? Redaktionskonferenzen: Wöchentlich: Grobplanung Täglich: Feinabstimmung Aktuelles

46 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was heißt das? Langfristige Termine (Jahreshauptversammlung, Ausstellungen) rechtzeitig ankündigen. Pressegespräche ankündigen und gut terminieren (z. B Uhr, 11 Uhr) Gesprächspartner angeben, die erreichbar sind regelmäßige Pressemeldungen

47 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen schreiben – was ist wichtig?

48 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ankündigung Welches Thema Was muss sein

49 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Das Wichtigste zuerst Was Wann Wo Wer Weshalb HEAD, Fettgedruckt

50 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Wer: Name des ausrichtenden Vereins Was: Rassekaninchenschau Datum: Samstag, 31. Januar 2009 Uhrzeit: von 14 bis 18 Uhr Ort: Vereinsheim, Turmstraße 25 Besonderheiten: Eröffnung durch den Bürgermeister, Prämierung etc.

51 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ankündigungen Nur das Nötigste Volumen: ca. 2 Absätze Erscheinen im Normalfall im Regionalteil der Tageszeitung und im Wochenblatt

52 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressemeldung Grundsätzlich länger Keine Erscheinungsgarantie Mit Bild Vor Veranstaltungen: Bei attraktivem Programm, Einmaligkeit Nachbericht: Falls kein Journalist anwesend

53 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Only bad news are good news? Hund beißt Mann oder Mann beißt Hund?

54 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was ist interessant? Neuigkeitswert Aktualität Informationsgehalt Große Zielgruppe Gesellschaftliche Bedeutung Aufmerksamkeitswert (kurios, staunenswert)

55 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Auf den Verein bezogen: Eine jährliche Ausstellung, im selben Rahmen mit denselben Personen ist nur interessant, wenn der Ort Kopf steht, 50 Prozent der Bewohner Vereinsmitglieder sind oder Horst Köhler Ehrenmitglied. Oder … der Redakteur ist Vereinsmitglied, es herrscht Saure-Gurken-Zeit.

56 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Berichtenswert: Besonders Programm Rundes Jubiläum Preise Überregionale Resonanz Bekannte Redner 100. Mitglied gewonnen

57 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressemeldung Werbung vermeiden Pressemeldung Griffige Überschrift Wichtiges im Head Ansprechpartner angeben Pressemeldung Überschrift Ansprechpartner

58 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was ist für Pressevertreter interessant? Wann kommen die Medien zum Verein: Keine Patentlösung in Sicht! Attraktives Angebot Regelmäßiges Angebot Soziales Engagement außerhalb des eigenen Metiers Engagierte Jugendarbeit Auszeichnungen

59 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressegespräch Wann: Vor größeren Ereignissen mit Neuigkeitswert Was: Einladung ca. drei bis vier Wochen vorher Erinnerung ca. 10 Tage vorher mit Kurzmeldung Raum: richtige Größe, evtl. mit Fotografenrundgang Pressemappe: Pressemeldung, Hintergrundinfos zum Verein, der Ausstellung, evtl. Fotos, Ansprechpartner Pressemeldung: Lang- und Kurzversion, Nachbericht, für die abwesenden Redaktion Bei Hörfunk/ TV auf O-Töne gefasst sein

60 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presseeinladung Festgelegter Verteiler: Genaue Adresse Antwortmöglichkeit Einleitung (Zitat, aktueller Bezug) Fett: Termin (zwischen Di. und Do. zwischen 10 und 11 Uhr oder am frühen Nachmittag), Uhrzeit, Ort Gesprächspartner angeben

61 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit... und sonst? Interviews Inoffizielle Kontakte regelmäßige Ankündigungen Vereinspublikationen Ausstellungen/ Messen Versammlungen Messen

62 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Schnitzer, die man vermeiden sollte Termine nicht einhalten, Sich selbst zu wichtig nehmen, Eine Publikation erzwingen Redakteure nicht ernst nehmen Überreagieren, wenn Journalisten früher gehen Termine um 8 Uhr

63 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Interne Kommunikation Warum? -Motivation -Informationsfluss -- Mitgliederwerbung --Vertrauensbildung --Überzeugendes Auftreten Faktor 8

64 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Welche Mittel stehen zur Verfügung? Homepage: intern und extern Vereinszeitung Versammlungen Vorstandssitzungen Veranstaltungen (Ausflüge, Vorträge etc.) Schwarzes Brett

65 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Auftreten nach Außen Das öffentliche Auftreten bei Veranstaltungen etc. wirkt immer in die Öffentlichkeit. Einheitliches Erscheinungsbild vorhanden (Briefkopf, Logo,etc.) Gleiche Sprachregelung bei bestimmten Aspekten Motiviertes Auftreten sympathisch, stimmig, motiviert, einheitlich

66 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Öffentlichkeitsarbeit Selbstdarstellung Auftreten, Vereinszeitung Ausstellungen Pressearbeit Pressemeldungen Pressegespräche Interviews Plakate Anzeigen Mund zu Mund Propaganda Werbung Presse Politik Mitliedern Kontakte pflegen

67 31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was sollte geklärt werden? Welche Ziele werden verfolgt? Imagesteigerung, Erhöhung des Bekanntheitsgrades, Pflege der Mitglieder und Neugewinnung Wer ist zuständig? Pressewart, welche Zuständigkeiten, Etat Welche Inhalte werden transportiert? Schwerpunktsetzung: z. B Jugendarbeit, prämierte Tiere, soziales Engagement


Herunterladen ppt "31. Januar 2009 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Was steckt hinter erfolgreicher PR? Sabine Laartz, Leiterin der Presseabteilung der Hochschule Pforzheim."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen