Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Schraubstock Und seine Herstellung. Der Schraubstock und seine Herstellung Index des Schraubstockes Allgemeines Funktionsweise Schraubstockteile Projektphasen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Schraubstock Und seine Herstellung. Der Schraubstock und seine Herstellung Index des Schraubstockes Allgemeines Funktionsweise Schraubstockteile Projektphasen."—  Präsentation transkript:

1 Der Schraubstock Und seine Herstellung

2 Der Schraubstock und seine Herstellung Index des Schraubstockes Allgemeines Funktionsweise Schraubstockteile Projektphasen Materialliste Selbstkostenberechnung Kostenvoranschlag Baupläne Bearbeitungsverfahren Funktion und Sicherheit Rechnung

3 Der Schraubstock und seine Herstellung Allgemeines zum Schraubstock Der Schraubstock ist eine Vorrichtung zum Festspannen von Werkstücken während ihrer Bearbeitung. Ein Schraubstock besteht aus einer festen und einer beweglichen Backe, zwischen denen das Werkstück eingespannt wird. An den Backen sind dazu meist austauschbare Spannbacken angebracht, die in Form und Härte an das Werkstück angepasst werden.

4 Der Schraubstock und seine Herstellung Funktionsweise des Schraubstockes Durch das Drehen einer Schraubspindel mit der Hilfe einer Handkurbel wird die bewegliche Backe relativ zur festen Backe bewegt. Dadurch kann zum einen der Abstand zwischen den Backen an die Größe des Werkstückes angepasst werden. Zum anderen eine Spannkraft auf das Werkstück ausgeübt werden.

5 Der Schraubstock und seine Herstellung Teile des Schraubstockes U-Profil Bewegliche Backe Feste Backe Spannbacken Distanzstücke Schutzblech Messingbleche Schraubspindeln Führungsstifte

6 Der Schraubstock und seine Herstellung U-Profil Halteteil um den Schraubstock an der Tischplatte zu befestigen

7 Der Schraubstock und seine Herstellung Bewegliche Backe Die beweglich Backe ist das Spannende Teil des Schraubstockes.

8 Der Schraubstock und seine Herstellung Feste Backe Die feste Backe hält alle Teile des Schraubstockes zusammen.

9 Der Schraubstock und seine Herstellung Spannbacken Zwischen den Spannbacken wird das Werkstück eingespannt.

10 Der Schraubstock und seine Herstellung Distanzstücke Die Distanzstücke gleichen die Schräge des U-Profils aus, damit der Schraubstock sicher befestigt werden kann.

11 Der Schraubstock und seine Herstellung Schutzblech Das Schutzblech schütz die Führungsstangen und die Spindel des Schraubstockes.

12 Der Schraubstock und seine Herstellung Messingbleche Die Messingbleche ermöglichen die bewegliche Verbindung der Spindel mit der beweglichen Backe.

13 Der Schraubstock und seine Herstellung Schraubspindeln Die Schraubspindeln ermöglichen das eigentliche Spannen des Werkstückes, sowie den Schraubstock an der Tischplatte zu befestigen.

14 Der Schraubstock und seine Herstellung Führungsstifte Die Führungsstifte geben der beweglichen Backe die Führung und verhindert somit ein verdrehen.

15 Der Schraubstock und seine Herstellung Projektphasen

16 Der Schraubstock und seine Herstellung Materialliste Die Materialliste umfasst alle benötigten Teile aus dem das Produkt besteht. Die Komponenten werden detailliert beschrieben, damit beim Einkauf keine Unklarheiten aufkommen. Die Materialliste findet sich im Kostenvoranschlag und der Rechnung wieder.

17 Der Schraubstock und seine Herstellung Selbstkostenberechnung Die Materialkosten berechnet man prozentual zum Beschaffungspreis des Materials und der benötigten Menge. Zur Ermittlung der Herstellkosten kommen Materialgemeinkosten, Fertigungseinzel- und Gemeinkosten hinzu. Die Selbstkosten bestehen aus Veretriebsgemeinkosten, Sondereinzeklkosten und den Herstellkosten.

18 Der Schraubstock und seine Herstellung Kostenvoranschlag Im Kostenvoranschlag werden die Selbstkosten mit dem Gewinn, Skonto, Provision und Rabatt als Nettoverkaufspreis für den Kunden in einer Verständlichen Darstellung wiedergegeben. Der Rechnungsbetrag sollte den Kostenvoranschlag nich übertreffen, soweit keine Abweichungen mit dem Kunden ausgemacht wurden.

19 Der Schraubstock und seine Herstellung Baupläne Damit jeder den technischen Bauplan lesen und verstehen kann werden diese nach einer Normung vom Deutschen Institut für Normung (DIN) angefertigt

20 Der Schraubstock und seine Herstellung Bearbeitungsverfahren Anreißen, Körnen Sägen Scheren Feilen Bohren Senken Passreiben Drehen Gewindeschneiden Kaltnieten Biegen Korrosionsschutz

21 Der Schraubstock und seine Herstellung Anreißen, Körnen Als Anreißen und Körnen wird die Tätigkeit des Übertragens von Maßen auf ein Werkstück bezeichnet. Mit Reißnadeln werden Linien per Druck und Zug gerissen. Mit Körner werden Fixierpunkte per Druck gekörnt und können somit tiefer in das Material eindringen.

22 Der Schraubstock und seine Herstellung Sägen Das Sägen ist ein zerspanendes Trennverfahren. Mit der Hilfe einer Säge kann man das Material durch die entstehende Sägenut zerteilen bzw. auf Maß bringen. Die Sägezähne müssen Paarweise versetzt stehen, damit das Sägeblatt die Nut mit geringster Reibung durchführt.

23 Der Schraubstock und seine Herstellung Scheren Das Scheren (Schneiden) ist ein spanloses Trennverfahren. Es bewegen sich zwei Schneiden gegeneinander und kerben in das Werkstück ein.

24 Der Schraubstock und seine Herstellung Feilen Das Feilen ist ein Trennverfahren, bei dem das eingespannte Werkstück mit einer Feile mechanisch zerspanend bearbeitet wird. Die Schnittbewegung und die Vorschubbewegung bzw. das Räumen werden von der ausführenden Person von Hand ausgeführt. Die Form des Feilenblatts sowie die Feilenart nach dem Hieb tragen maßgeblich zum Materialabtrag bei.

25 Der Schraubstock und seine Herstellung Bohren Mit der Hilfe eines Bohrers (Bohr-Einsatz) erzeugt man kreisrunde Löcher durch Zerspanung. Die Vorschubbewegung so wie die Drehzahl des Bohrers hängt von der Beschaffenheit des Materials, als auch dem Bohrkopf und dessen Durchmesser ab.

26 Der Schraubstock und seine Herstellung Senken Das Senken ist eine erweiterte Bohrform. Der Senker besitzt einen bestimmten Winkel des Senkkopfes. Mit ihm werden Bohrlöcher aufgesenkt um z.B. kegelförmige Schraubköpfe im Werkstück ein zu betten.

27 Der Schraubstock und seine Herstellung Passreiben Mit der Reibahle (Räumahle, Räumer) werden Bohrungen fein bearbeitet. Je nach Toleranz und Passung können Bohrlöcher auf einer Spiel-, Übergangs- oder Presspassung aufgerieben (Passgerieben) werden.

28 Der Schraubstock und seine Herstellung Drehen Mit der Drehmaschine (Drehbank, Karussellmaschine) werden die Werkstücke in einer rotationssymmetrischen Form zerspant. Das Werkstück dreht sich um seiner eigenen Achse zum Reitstock und Spannfutter, wobei ein Meißel auf dem Schlitten sich an der Achse entlang bewegt und das Werkstück bearbeitet.

29 Der Schraubstock und seine Herstellung Gewindeschneiden Ein Gewinde ist eine profilierte Einkerbung (Gewindegang), verwendet man die gleiche Gewindeform und Größe bei den zwei Gewindearten erhält man eine lösbare Verbindung. Das Außengewinde wird in einem schritt auf ein zylinderförmigen Stab geschnitten. Das Innengewinde wird meist in 3 schritten in einem kleineren Bohrloch (Kernloch) geschnitten.

30 Der Schraubstock und seine Herstellung Kaltnieten Eine Niete (Niet) ist ein Bolzen der zwei gesenkte Körper durch das breit prügeln der Nietköpfe in eine nicht lösbare Verbindung verbindet.

31 Der Schraubstock und seine Herstellung Biegen Das Biegen ist ein umformendes Fertigungsverfahren, dabei wird auf das Material ein Biegemoment aufgebracht und somit eine plastische (dauerhafte) Verformung herbeigeführt.

32 Der Schraubstock und seine Herstellung Korrosionsschutz Die Korrision ist eine allmählige Zerstörung eines Stoffes durch das Einwirken anderer Stoffe z.B. Sauerstoffmolekühle. Eisen in Verbindung mit Sauerstoff oxidiert und es entsteht Rost (Eisenoxid). Oxidationsvorgänge verhindert man mit Isolatoren z.B. Lack der das Metall Ummantelt, damit der Sauerstoff keine Chemische Verbindung mit dem Metall eingehen kann.

33 Der Schraubstock und seine Herstellung Prüfung auf Funktion, Sicherheit Nach der Fertigstellung des Produktes wird die technische Funktion erprobt. Als weiteres wird überprüft ob alle möglichen Gefahrenstellen auf einer geringst möglichen Verletzungsgefahr minimiert wurden.

34 Der Schraubstock und seine Herstellung Rechnung Die Rechnung ist jenes Dokument, mit dem über eine Lieferung oder sonstige Leistung abgerechnet wird. Sie umfasst den Brutto- und Nettoverkaufspreise der erbrachten Leistungen. Auftragsnummer, Datum, Zahlungsbedingungen sowie Die Anschriften beider Parteien.

35 Der Schraubstock und seine Herstellung Ende

36 Der Schraubstock und seine Herstellung Quellennachweiß Bild-Quellen: Europa Lehrmittel: Fachkunde Elektrotechnik Clip-Art Eigene Text-Quellen: Die Texte sowohl Inhaltlich als auch Ausschnittlich beziehen sich auf: Digitale Bibliothek Sonderband: Wikipedia 2005/2006 Erlerntes Praxiswissen


Herunterladen ppt "Der Schraubstock Und seine Herstellung. Der Schraubstock und seine Herstellung Index des Schraubstockes Allgemeines Funktionsweise Schraubstockteile Projektphasen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen