Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesung Fertigungstechnik 1. Einführung DIN8580 J. Evers April J. Evers April 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesung Fertigungstechnik 1. Einführung DIN8580 J. Evers April J. Evers April 2010."—  Präsentation transkript:

1

2 Vorlesung Fertigungstechnik 1. Einführung DIN8580 J. Evers April J. Evers April 2010

3 Definition - Fertigungstechnik Die Fertigungstechnik beschreibt die Vorgänge, in denen aus Werkstoffen Gegenstände geformt, in ihrer Form verändert sowie mehrere Gegenstände miteinander verbunden werden. Dafür werden Maschinen, Geräte, Werkzeuge, Energie und Daten benötigt.

4 DIN Stoffeigenschaftsänderung Stoffzusammenhalt schaffen beibehaltenvermindernvermehren Form ändern 2. Umformen3. Trennen4. Fügen5. Beschichten Umlagern von Stoffteilchen Aussondern von Stoffteilchen Einbringen von Stoffteilchen Form schaffen 1. Urformen Hauptgruppen der Fertigungstechnik

5 Erläuterung zur DIN8580 Definition: Wirtschaftliche Herstellung eines durch eine Zeichnung vorgegebenen Werkstücks Trends: Kurze Durchlaufzeiten, geringe Kapitalbindung, hohe Flexibilität Ziel: Geringe Fertigungskosten unter Beachtung der Qualitätsanforderungen

6 Urformen Urformen ist die Herstellung eines Werkstückes aus formlosem Stoff durch Schaffen eines Stoffzusammenhalts. Urformverfahren werden nach dem Zustand des formlosen Stoffes eingeteilt in Urformen aus dem flüssigen, teigigen oder pulvrigen Zustand. AusgangszustandVerfahren flüssig Plastisch, teigig Körnig, pulvrig Gießen Extrudieren Sintern

7 Urformen (Gießen)

8 Umformen Umformen ist die gezielte Änderung der Form eines Werk- stücks durch plastische Verformung unter Einwirkung äußerer Kräfte bei Beibehaltung der Masse und des stofflichen Zusammenhalts VorgangVerfahren Druckumformen Zugdruckumformen Zugumformen Biegeumformen Schubumformen Walzen Tiefziehen Längen Abkanten Winden einer Druckfeder

9 Umformen (Tiefziehen)

10 Trennen Trennen ist die Änderung der Form eines festen Körpers, wobei der Zusammenhalt im Bereich der Bearbeitung aufgehoben wird VorgangVerfahren Zerteilen Spanen Abtragen Zerlegen Scher- und Strahlschneiden Fräsen, Schleifen Ätzen Abschrauben

11 Trennen (Fräsen)

12 Fügen Fügen ist das Verbinden von zwei oder mehr Teilen als lösbare oder unlösbare Verbindung. VorgangVerfahren Zusammensetzen Einpressen Schweißen Löten Kleben Verschrauben Wälzlagermontage Schutzgasschweißen Hart- und Weichlöten Kleber

13 Fügeverbindungen

14 Beschichten Beschichten ist das Aufbringen eines formlosen Stoffes als fest haftende Schicht auf ein Werkstoff. Es dient dem Schutz gegen mechanische und chemische Beanspruchung. VorgangVerfahren Gas, dampfförmig flüssig ionisiert fest, körnig Aufdampfen Lackieren Galvanisieren Thermisches Spritzen

15 Beschichten - Galvanisieren

16 Stoffeigenschaftsänderung Stoffeigenschaftsänderung ist das Umlagern, Aussondern oder Einbringen von Stoffteilchen in einen Gegenstand zur Erlangung bestimmter Eigenschaften VorgangVerfahren Umlagern Aussondern Einbringen Härten, Anlassen Entkohlen Aufkohlen, Nitrieren

17 Stoffeigenschaftsänderung - Härten

18 Fertigungsart - Fertigungsprinzip


Herunterladen ppt "Vorlesung Fertigungstechnik 1. Einführung DIN8580 J. Evers April J. Evers April 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen