Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulsozialarbeit Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulsozialarbeit Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen."—  Präsentation transkript:

1 Schulsozialarbeit Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen

2 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen 2

3 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Umfrage bei Lehrkräften der 1. und 2. Klassen Datenbasis: Einschätzung von 2388 Kinder 3

4 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Schulsozialarbeit ist die spezielle Tätigkeit von sozialpädagogischen Fachkräften der Jugendhilfe an Schulen Rechtsgrundlage im § 13 Jugendsozialarbeit des SGB VIII Kinder und Jugendhilfe Schulsozialarbeit ist präventive Jugendhilfe zur Förderung von jungen Menschen im schulpflichtigen Alter Schulsozialarbeit richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Schule 4

5 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Jugendarbeit § 11 KJHG Jugendsozialarbeit § 13 KJHG Erz. Kinder-und Jugendschutz § 14 KJHG richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen mit dem Ziel, sie zur Selbstbestimmung zu befähigen und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und sie zu sozialem Engagement anzuregen und sie hinzuführen Adressaten sind Kinder und Jugendliche, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligung oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind richtet sich an junge Menschen und Erziehungsberechtigte. Soll junge Menschen vor gefährdenden Einflüssen schützen; fördert Kritik- und Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit. 5

6 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Schulsozialarbeit bietet Unterstützung für: Schülerinnen und Schüler Eltern / Erziehungsberechtigte Lehrkräfte bei Ärger mit Lehrerkräften bei Leistungsproblemen bei Stress mit den Eltern im Übergang Schule/Beruf bei Alkohol- und Drogenproblematik bei Mobbing, Gewalt, Diskriminierung und Missbrauch bei Versagensängsten bei der Entwicklung von Beteiligungsprojekten bei der Integration Benachteiligter Einschaltung oder Vermittlung zu anderen Fachdiensten (ASD) bei häuslichen Konflikten, Verhaltensauffälligkeiten der Jugendlichen/Kinder bei Konflikten in der Schule/Praktikum bei Leistungsauffälligkeiten bei der Unterstützung von Projekten bei der Vermittlung in Krisensituationen bei sozialpädagogischen Angeboten zur Einrichtung von z.B. Konfliktlotsen bei der Beratung im Team zur Schaffung von Netzwerken in und um Schule 6

7 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Kontakt zum Schulsozialarbeiter Kinder und Jugendliche kommen auf die Schulsozialarbeit zu Lehrkräfte machen auf bestimmte Schüler aufmerksam Eltern suchen Rat Lehrkräfte wünschen kollegiale Beratung 7

8 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Ziele (1) Förderung und Stärkung von SchülerInnen in ihrer Entwicklung Schaffung von Bildungsangeboten zur selbstverantwortlichen Lebensführung Schaffung oder Nutzung bestehender Freizeitangebote im Sozialraum mit Netzwerkpartnern Schaffung/Vermittlung von Angeboten als individuelle Hilfe für einzelne Schüler 8

9 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Ziele (2) Aufbau oder Stärkung der Beteiligung von Schülern und Eltern Integration und Teilhabe aller SchülerInnen am Angebot der Schule und des Umfeldes Verhinderung von Ausgrenzung Mitgestaltung der Übergänge Kindergarten Schule Beruf 9

10 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Übergang Schule – Beruf Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsmappen Planung und Durchführung von Seminaren zur Berufs- und Lebensplanung, Sexualpädagogik Einbeziehung von Eltern beim Berufswahlprozess Kontakte und Veranstaltungen mit örtlichem Handel und Wirtschaft 10

11 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Methoden Einzelfallarbeit Gruppenarbeit Offene Angebote 11

12 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Mögliche Aufgaben des Schulsozialarbeiters (1): Beratung und Sicherstellung bedarfsgerechter Ansprechpartner für Kinder/Eltern/Lehrer Teilnahme an Schulkonferenzen Angebote an Eltern entwickeln und durchführen (Info-Abend) Sprechstunde Unterstützung der Insel oder des sozialen Übungsraumes Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche installieren 12

13 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Mögliche Aufgaben des Schulsozialarbeiters (2): Beteiligungsprojekte initiieren Einbeziehung anderer Fachdienste Kollegiale Beratung Entwicklung von offenen Angeboten in Schülertreffs Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen Kein Ersatz für Unterrichtsausfall, Schulhofaufsicht 13

14 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Was bewirkt Schulsozialarbeit Schülerinnen und Schüler Schule eine Vertrauensperson, ernst genommen werden, Schweigepflicht Räumlichkeiten Anerkennung Vermittlung bei gestörter Kommunikation Entlastung bei persönlichen Problemen Schulsozialarbeit bindet Schule in das Netz sozialer Einrichtungen und Dienste besser ein entlastet im Hinblick auf Schwierigkeiten mit Schülern und leistet Krisenintervention schafft bessere Bedingungen für den Unterrichtsalltag Schulsozialarbeit bringt sozialpädagogische Sichtweisen und Handlungsstrategien in den Schulalltag 14

15 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Ausstattung Eigener Raum für Einzelgespräche und kleine Gruppen bis 6 Personen Material für Gruppen/Einzelarbeit, Büroausstattung, Telefon, PC, Teeküche Nutzung von Räumen für Gruppenarbeit Honorarmittel für den Einsatz in der offenen Ganztagsschule, Berufsvorbereitung, Projekte Mittel für Fortbildung/Supervision Reisekosten 15

16 Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen Voraussetzung Sozialpädagoge, Sozialarbeiter o.ä. Gesprächsführung Fähigkeit zur Entwicklung von Vernetzung im Sozialraum zur Nutzung und Einbindung von Angeboten Methodenvielfalt 16

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Am Lornsenpark 31, Schleswig Helmut Hinrichsen Tel: / Fax:


Herunterladen ppt "Schulsozialarbeit Kreis Schleswig-Flensburg Jugendförderung und Jugendhilfeplanung Helmut Hinrichsen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen