Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frakturbehandlung beim Pferd Grundbegriffe des Bohrens, Gewindeschneidens und Ermittlung der Schraubenlänge.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frakturbehandlung beim Pferd Grundbegriffe des Bohrens, Gewindeschneidens und Ermittlung der Schraubenlänge."—  Präsentation transkript:

1 Frakturbehandlung beim Pferd Grundbegriffe des Bohrens, Gewindeschneidens und Ermittlung der Schraubenlänge

2 Instrumente - Platte - Knochenbohrer - Tiefenmessgerät - Gewindebohrer - Bohrhülse - Gewebeschutz - Imbus

3 Funktion von Schrauben

4 Zugschraube Die Zugschraube sollte mit ihrem Gewinde nur das distale Fragment fassen, sonst sperrt es. Somit darf die Zugschraube entweder nur vorne ein Gewinde haben, oder das Schraubenloch im proximalen, näheren Fragment wird soweit aufgebohrt, dass die Gewindegänge hier hindurchgleiten können. Würde ein durchgehendes Schraubengewinde beide Fragmente fassen, wäre es nicht möglich, diese zusammenzupressen

5 Welche Schrauben gibt es? KORTIKALISSCHRAUBESPONGIOSASCHRAUBE - niedriges Gewinde - weiter Kerndurchmesser - nicht selbstschneidend - hohes Gewinde - geringer Kerndurchmesser - Schaft ohne Gewinde - selbstschneidend Die Kortikalisschraube ist die bevorzugte Schraube beim Pferd. Die Spongiosaschraube wird lediglich bei jungen Fohlen mit Weichem Knochen verwendet. Der Schaft

6 Schraubenmaße Schraubenkopf - Durchmesser: 8,0 mm Schraubenkopf – Höhe: 4,6 mm Kernstück: 3,0 mm Gewinde-Außendurchmesser: 4,5 mm Gewindesteigung: 1,75 mm Imbus: 3,5 mm Bohrer für Gewinde: 3,2 mm Bohrer für Gleitloch: 4,5 mm Schraubenkopf - Durchmesser: 8,0 mm Schraubenkopf – Höhe: 4,6 mm Kernstück: 3,0 mm Schaftstück: 4,5 mm Gewinde-Außendurchmesser: 6,5 mm Gewindesteigung: 2,75 mm Imbus: 3,5 mm Bohrer für Gewinde: 3,2 mm

7 Kopflose Kompressionsschraube Diese kopflose Kompressionsschraube ist eine kanülierte, selbstschneidende Schraube mit einem Gewinde als Schraubenkopf. Durch diesen Gewindeschraubenkopf, wird sie unter das Niveau des Knochens versenkt. Vorteil: keine mechanische Irritation von umliegendem Gewebe.

8 Selbstschneidende Schrauben Bohrloch etwas größer als der Schraubenschaft Bohrloch etwas größer als der Schraubenschaft Bei dichtem Knochen starke Beanspruchung der Schraube Bei dichtem Knochen starke Beanspruchung der Schraube Verkanten der Schraube führt zur Zerstörung des Gewindes Verkanten der Schraube führt zur Zerstörung des Gewindes Keine Verwendung für Kortikalis Keine Verwendung für Kortikalis Kein Einsatz als Zugschrauben Kein Einsatz als Zugschrauben Spongiosaschrauben sind in der Regel selbstschneidend Spongiosaschrauben sind in der Regel selbstschneidend

9 Nichtschneidende Schrauben Vorbohren etwas größer als Schaftdurchmesser Vorbohren etwas größer als Schaftdurchmesser Gewinde schneiden Gewinde schneiden Kortikalisschrauben sind in der Regel nicht schneidend Kortikalisschrauben sind in der Regel nicht schneidend Bevorzugte Schraube Bevorzugte Schraube

10 Schraubenposition bei Zug- und Positionsschrauben Normal zum Frakturspalt Normal zum Frakturspalt Normal zur Längsachse des Knochens Normal zur Längsachse des Knochens Mittelmaß zwischen diesen beiden Mittelmaß zwischen diesen beiden

11 Bohrbüchse Bei Plattenschrauben Bei Plattenschrauben Schablone für die Position der Schraube Schablone für die Position der Schraube Position Neutralstellung, Kompressionsstellung Position Neutralstellung, Kompressionsstellung LC-DCP- Bohrbüchse Universalbohrbüchse

12 Neutralstellung Keine Verschiebung zwischen Platte und Knochen

13 Kompressionsstellung Beim Anziehen der Schraube wird der Knochen Richtung Frakturspalt gepresst Beim Anziehen der Schraube wird der Knochen Richtung Frakturspalt gepresst

14 Bohren des Gewindeloches Sorgfältig ohne Verkippen Sorgfältig ohne Verkippen Verkippen führt zu einem konischen Bohrloch Verkippen führt zu einem konischen Bohrloch Ein konisches Loch gibt keinen Halt Ein konisches Loch gibt keinen Halt Umso härter der Knochen, desto langsamer bohren Umso härter der Knochen, desto langsamer bohren

15 Gewinde schneiden Sorgfältig ohne Verkippen Sorgfältig ohne Verkippen Gewindeschneider vor- und zurückdrehen, um Späne zu entfernen (ca. 3x vor – 1x zurück) Gewindeschneider vor- und zurückdrehen, um Späne zu entfernen (ca. 3x vor – 1x zurück) Bis zum Ende des Bohrloches Bis zum Ende des Bohrloches - Spongiosa-Gewindeschneider - Kompakta-Gewindeschneider - Knochenbohrer

16 Ermittlung der Schraubenlänge Mit Längenmessinstrument oder kalibrierten Bohrer Mit Längenmessinstrument oder kalibrierten Bohrer Mittels Längenmessgerät: Einführen bis zur Austrittsöffnung des Loches Einführen bis zur Austrittsöffnung des Loches Fixierung an gegenüberliegenden Ende mittels Haken Fixierung an gegenüberliegenden Ende mittels Haken Abstufung der Länge in 5mm-Schritten, ab einer Länge von 40 mm in 2mm-Schritten Abstufung der Länge in 5mm-Schritten, ab einer Länge von 40 mm in 2mm-Schritten

17 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Frakturbehandlung beim Pferd Grundbegriffe des Bohrens, Gewindeschneidens und Ermittlung der Schraubenlänge."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen