Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

17.05.20141 Meisterschaftssingen des ChorVerbandes NRW Konzeptentwurf Hermannjosef Roosen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "17.05.20141 Meisterschaftssingen des ChorVerbandes NRW Konzeptentwurf Hermannjosef Roosen."—  Präsentation transkript:

1 Meisterschaftssingen des ChorVerbandes NRW Konzeptentwurf Hermannjosef Roosen

2 Projektziele Stärkung und Motivation aller im Chorverband NRW organisierten Chöre. Mitgliederwerbung für unsere Mitgliedschöre durch öffentlichkeitswirksame Präsentationen. Mögliche musikalisch kontrollierte Vorbereitung auf Leistungssingen des Chorverbandes NRW. Erreichung eines höheren musikalischen Niveaus der einzelnen Leistungsstufen durch ständige Juryberatung. Weiterer Ausbau der bisherigen Leistungssingen zu einem Festival und damit zu einem Großevent des Chorverbandes NRW. Weckung öffentlichen Interesses an Chormusik und unsere Verbandsarbeit Grundlagenschaffung für Marketing- und Sponsoringstrategien.

3 Beschreibung Kreismeisterschaft Chöre aller Chorgattungen singen innerhalb eines Sängerkreises gegeneinander. Die ersten fünf steigen auf in die Bezirksmeisterschaft. Bezirksmeisterschaft Die qualifizierten Chöre eines Sängerkreises singen gegen andere Sängerkreise innerhalb einer Region. Die ersten fünf steigen auf in die Landesmeisterschaft Landesmeisterschaft Die qualifizierten Chöre einer Region singen gegen andere Regionen innerhalb des Chorverbandes NRW. Die ersten 3 steigen auf in die Bundesmeisterschaft. Bundesmeisterschaft Die qualifizierten Chöre eines Landesbundes singen innerhalb des Deutschen Chorverbandes gegeneinander.

4 Kreismeisterschaft Wahlchorwerk Zugelassen sind nur Originalkompositionen, keine Bearbeitungen oder Transkriptionen, mit nicht zu hohem Schwierigkeitsgrad. Nur bei Chorwerken der Renaissance sind bei gleichstimmigen Chören (Frauen- und Männerchor) Bearbeitungen und Transkriptionen möglich. Volkslied durchkomponiert Durchkomponiert bedeutet, dass sich mindestens zwei Strophen deutlich musikalisch voneinander unterscheiden müssen. Hier ist internationale Folklore erlaubt, während Spiritual, Gospel und Popmusiksätze nicht zugelassen sind. Volkslied strophisch Hier ist nur ein strophischer, homophoner Volksliedsatz ohne Einleitung und Coda aus dem deutschsprachigen Raum erlaubt. Diese Aufgabe muss auswendig vorgetragen werden.

5 Bezirksmeisterschaft Wahlchorwerk Zugelassen sind nur Originalkompositionen, keine Bearbeitungen oder Transkriptionen, mit gehobenem Schwierigkeitsgrad. Nur bei Chorwerken der Renaissance sind bei gleichstimmigen Chören (Frauen- und Männerchor) Bearbeitungen und Transkriptionen möglich. Wahlpflichtchorwerk Eine Auswahl entsprechender Chorwerke (Stufe II) für jede Chorgattung wird seitens des Sängerbundes NRW alljährlich festgelegt. Volkslied durchkomponiert Durchkomponiert bedeutet, dass sich mindestens zwei Strophen deutlich musikalisch voneinander unterscheiden müssen. Hier ist internationale Folklore erlaubt, während Spiritual, Gospel und Popmusiksätze nicht zugelassen sind. Volkslied strophisch Hier ist nur ein strophischer, homophoner Volksliedsatz ohne Einleitung und Coda aus dem deutschsprachigen Raum erlaubt. Diese Aufgabe muss auswendig vorgetragen werden.

6 Landesmeisterschaft Wahlchorwerk Zugelassen sind nur Originalkompositionen, keine Bearbeitungen oder Transkriptionen, mit hohem Schwierigkeitsgrad. Nur bei Chorwerken der Renaissance sind bei gleichstimmigen Chören (Frauen- und Männerchor) Bearbeitungen und Transkriptionen möglich. Wahlpflichtchorwerk Eine Auswahl entsprechender Chorwerke (Stufe III) für jede Chorgattung wird seitens des Sängerbundes NRW alljährlich festgelegt. Volkslied durchkomponiert Durchkomponiert bedeutet, dass sich mindestens zwei Strophen deutlich musikalisch voneinander unterscheiden müssen. Hier ist internationale Folklore erlaubt, während Spiritual, Gospel und Popmusiksätze nicht zugelassen sind. Volkslied strophisch Hier ist nur ein strophischer, homophoner Volksliedsatz ohne Einleitung und Coda aus dem deutschsprachigen Raum erlaubt. Diese Aufgabe muss auswendig vorgetragen werden.

7 Bundesmeisterschaft Wahlchorwerk Zugelassen sind nur Originalkompositionen, keine Bearbeitungen oder Transkriptionen, mit sehr hohem Schwierigkeitsgrad. Nur bei Chorwerken der Renaissance sind bei gleichstimmigen Chören (Frauen- und Männerchor) Bearbeitungen und Transkriptionen möglich. Wahlpflichtchorwerk Eine Auswahl entsprechender Chorwerke (Stufe III) für jede Chorgattung wird seitens des Sängerbundes alljährlich festgelegt. Volkslied durchkomponiert Durchkomponiert bedeutet, dass sich mindestens zwei Strophen deutlich musikalisch voneinander unterscheiden müssen. Hier ist internationale Folklore erlaubt, während Spiritual, Gospel und Popmusiksätze nicht zugelassen sind. Volkslied strophisch Hier ist nur ein strophischer, homophoner Volksliedsatz ohne Einleitung und Coda aus dem deutschsprachigen Raum erlaubt. Diese Aufgabe muss auswendig vorgetragen werden.

8 Verfahren Die Dauer einer Meisterschaft geht über einen Zeitraum von 2 Jahren. In dieser Zeit muss jeder Chor an acht Meisterschaftsveranstaltungen teilgenommen haben, wobei er frei entscheiden kann, wo und wann er teilnimmt. Jeder Chor kann seine ausgewählte Literatur zu allen acht zu bestreitenden Veranstaltungen während einer Meisterschaft immer wieder vortragen oder aber austauschen. Jeder Chor kann ein Meisterschaftssingen in Form eines Konzertes ausrichten. Voraussetzung hierfür ist, dass mindestens fünf Chöre hieran teilnehmen. Die zweiköpfige Jury besteht aus MA- bzw. berufenen MB-Mitgliedern, wobei das MA- Mitglied den Vorsitz übernimmt. Der Juryvorsitzende ist verantwortlich für die Weiterleitung der Punkteprotokolle an die Geschäftsstelle. Durch die Geschäftsstelle werden Punktetabellen geführt, die ins Internet gestellt und ständig aktualisiert werden.

9 Termine Jede der vier Meisterschaftsformen beginnt im Januar und endet im darauf folgenden Jahr Dezember mit einem öffentlichen Galaball, in dessen Verlauf die Preisverleihung durch den Präsidenten des Chorverbandes NRW oder des jeweiligen Landesverbandes bzw. des Präsidenten des Deutschen Chorverbandes erfolgt.

10 Aktueller Stand Innerhalb der Region Niederrhein (VII) wird dieses Konzept mit der Ausrichtung der Kreismeisterschaft ab 2009 beginnen.

11 Zusatzdokumente Marketing- & Sponsoringstartegien –eine auszuwählende qualifizierte Agentur. Finanzierung –Teilnehmergebühr von 1,50 pro Sänger (Jury). Koordination –Geschäftsstelle Chorverbandes NRW. Weitere Informationen –Hermannjosef Roosen.


Herunterladen ppt "17.05.20141 Meisterschaftssingen des ChorVerbandes NRW Konzeptentwurf Hermannjosef Roosen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen