Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Baden Basel · Bern · Brugg · Lausanne · Zürich · Düsseldorf Frankfurt/M. · Freiburg i. Br. · Hamburg · München Stuttgart · Wien eDossier – Effizienzsteigerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Baden Basel · Bern · Brugg · Lausanne · Zürich · Düsseldorf Frankfurt/M. · Freiburg i. Br. · Hamburg · München Stuttgart · Wien eDossier – Effizienzsteigerung."—  Präsentation transkript:

1 Baden Basel · Bern · Brugg · Lausanne · Zürich · Düsseldorf Frankfurt/M. · Freiburg i. Br. · Hamburg · München Stuttgart · Wien eDossier – Effizienzsteigerung im Dokumenten Management Prozess Integration und Anwendung einfach gemacht! René Zangerl Senior Solution Sales Bern, 28. Januar 2010

2 © 2009 Firma the i-engineers AG Seit 1989 Software und System Integration DMS, RMS, Prozessteuerung und Archivierung Hospital Content Management Government Content Management Industrie Content Management Lösungen für Bundesverwaltung, Gesundheitswesen und Industrie 2002 als AG organisiert (spin off der SEC 1.01 AG) 25 Mitarbeiter SEC 1.01 AG HP Business partner für Business Critical Systems Bundesverwaltung, Gesundheitswesen, Industrie & Handel, Finanzindustrie Datacenter Partner 2010 Mitglied im HP EMEA Business Partner advisory Board Gegründet in 1989

3 © 2009 Eckdaten Gesundheitswesen Status heute 30 Mio. elektronischen Patienten-/Falldossier über Anwender ca Hausärzte haben Zugang zur elektronischen Patienten-/Falldossier Hauptfunktion Vollständiges Patientendossier (medizinisch & administrativ) Interdisziplinäre und Organisationsübergreifende Prozesssteuerung Revisionssichere Langzeitarchivierung PACS Archivierung (DICOM Knoten) Formular mgmt Digitalisierung physischer Archive Industrie Status heute: über 23 Mio. Dossiers ca Anwender Hauptfunktion Verwaltung und Steuerung von Geschäftsprozesse (Geschäftsdossiers) Revisionssichere Langzeitarchivierung Kollaboration mit Partnern Vertrags- und Kreditoren mgmt Öffentliche Verwaltung Status heute: Über 10 Mio. Dossiers ca Anwender Hauptfunktion Verwaltung und Steuerung von Geschäftsdossiers Verwaltungs- und Genehmigungsprozess der Vorschriften Hierarchien Prozessgesteuerte Entwicklung, Evaluation, Beschaffung und Entsorgung Departements-übergreifende Geschäftsprozesssteuerung Revisionssichere Langzeitarchivierung Finanzwirtschaft In Umsetzung mit Trivadis

4 © 2009 Referenzen Gesundheitswesen Univ. Spital Zürich, Kantonsspital Luzern, Spitäler ganzer Kt. SG, ASANA Menziken, Stadtspital Triemli, Spitalverbund Chur, Waid, Spital Netz Bern, Spitalzentrum Biel, Leuggern, … elektronisches Patienten/Fall Dossier Kreditoren Management, Archivierung Hausarztanbindung Pflegestandards (für die SanaCert Zertifizierung) Geschäftsdatenverwaltung und QS Systeme Öffentliche Verwaltung armasuisse, ZEM, BABS Geschäftsdatenverwaltung gemäss DMS/GEVER (Bundes-Standard), Ad-hoc Prozesse Dossier Management, Pendenzen- und Terminkontrolle, Reports und Archivierung Aktenpläne, Versionierung, Notifikation- und Eskalationsmanagement Industrie, Dienstleistung ETA, INFICON, FERAG DMS für CAD Zeichnungen und Produktions- & Prozessdokumentation, Langzeit Archivierung Kreditoren Management Cablecom Vertragsmanagement, Helpdesk mgmt, DMS Cablecom Infrastruktur (Schweizweit), Posteingangsmanagement

5 © 2009 Strategie Technologie Offene Industrie Komponenten (J2EE) Standardisiertes Framework (ohne Kundensemantik) Service Orientierte Architektur (Kundensemantik = Applikationsbau) Basissystem für Gesundheitswesen, öffentliche Verwaltung, Industrie, … Standard Zusatzmodule Geschäftsdossiers Vertrags-, Kreditoren- und Formular mgmt. PACS Archiv (DICOM Knoten) Parametrisierung von Geschäftsprozessen Zusammenarbeit Platinum Partner (Beratung, Implementierung, Support, Schulung): Trivadis Technologie Partner: Oracle, Microsoft, IBM, HP, SUN Allianzen: HINT AG, AdNovum, HIN, H-Net und Visionary

6 © 2009 Typischer Prozess Patienten eDossier Fall A eDossier Fall B eDossier Fall C eDossier Eintritt Aufnahme- vorbereitun g Behandlung Massnahmen- planung Anamnese Diagnostik Nachsorge Austritt Kernprozesse Stationäre oder Ambulante Aufnahme Geplanter oder notfallmässiger Eintritt Zuweisung Archiv Hausarzt Patient Ereignis Erneutes Ereignis eDossier

7 © 2009 Alles Dossiers Patientendossier Fälle Medizinische Daten Bilder, Filme Labor Rechnungen Vertragsdossier Verträge Rechnungen Termine Korrespondenz Kundendossier Verträge Korrespondenz Telefongespräche Geschäftsfall Bestellung Lieferbelege Rechnung Buchung Versicherungsdossier Policen Schadenfälle Korrespondenz Fotos Filme

8 © 2009 Rechtliche Forderungen Art.957 Bücher, Geschäftskorrespondenz und Buchungsbelege können schriftlich, elektronisch oder in vergleichbarer Weise geführt werden Art.962 Die Geschäftsbücher, die Buchungsbelege und die Geschäftskorrespondenz sind während zehn Jahren aufzubewahren Sachlogische Gliederung sämtlicher verbuchter Geschäftsvorfälle Chronologische Erfassung sämtlicher verbuchter Geschäftsvorfälle ISO Records Management OR, GeBüV, GEVER, FDA, …

9 © 2009 Heutige Situation ERP Scanning Logistik Fachappliaktion CMS Office Kunden Partner

10 © 2009 Paynet Partner Lösungsanforderungen ERP Fachapplikationen CMS Scanning Kunden Repository Policy Archiv EAI

11 © 2009 EAIRepositoryPolicyArchiv BPEL-Prozess- Manger Service Bus Rules Engine Schnittstellen Repository eDossier Kollaboation Workflow Formate Organigramme Rollen Profile Berechtigungen Authentifizierung Verschlüsselung ILM Dossier-Paket Signatur Archivsysteme (DR550, Centera) Schlüsselelemente

12 © 2009 i-engine SOA Architektur CMS Repository SAN Archiv Centera DR550 Centera DR550 Basis- Services Store, Preserve SOA- Infrastruktur EAI, Semantik Manage Fach- Applikationen Capture, Deliver SAP CADOffice Scan Portal Intranet Extranet Mitarbeiter: EAI, SSO, Personalsierung Kunden, Bürger: Anfragen, Dossiereinsicht, … Kommunik ation Prozess-Manager (BPEL) Standard-Prozesse, kundenspez. Prozesse LDAP Active Directory Storage Highspeed SAN Archiv Singnatur Service 3. Standort Desaster- Toleranz Partner Postfinance Paynet usw. Kommunikation Internet WebServices Policy COLD Service Bus (Adaptoren, Schnittstellen, …)

13 © 2009 i-engine Repository Enterprise Content Management Dossier Dokumente Formatkonvertierung Formulare Strukturen Aktenplan, Registraturplan Mandanten Management Mandantensynchronisation

14 © 2009 i-engine Policy Human Workflow (Termine, Tasks) Standardprozesse Ad Hoc – Prozesse Vernehmlassungen Organigramme Rollenkonzepte Berechtigungen Verschlüsselung

15 © 2009 i-engine Archiv Rechtsgültige Archivierung Information Lifecycle Management HSM (Steuerung der Speicherorte) Bildung von Dossier-Archiv-Paketen (Dokumente, Multimedia, Metadaten, Protokolle, …) Digitale Signatur Formatunabhängige Archivierung Ansteuerung von Archivsystemen (DR550, Centera, …)

16 © 2009 Health engine Spitäler Leistungserbringer Radiologen Public engine Bund Kantone Finance engine Banken Versicherungen Business engine Industrie Administrative Prozesse Entwicklungsprozesse ENGINES

17 © 2009 WinClient, FlexClient, HTML-Client PDF-Konvertierung, Stempelung Druckertreiber IMS-Vorlagenlinks Externe Kommunikation Smart Card, automatisches Login Kreditoren-Verarbeitung SAP-Schnittstellen Bestellwesen Q-Dokumentation Vertragsmanagement MODULE

18 © 2009 Auszug Nutzen Einsatz eDossier Suite Jederzeit aktuelle zusammengefasste Informationen z.B. pro Geschäftsfall, Kunde, Patient, etc. Schnelle Nachvollziehbarkeit aller Aktivitäten Hohe Transparenz über alle Geschäftsprozesse Reduzierter Aufwand für die Führung der Geschäftskontrolle Zeitgewinn, Wegfall physischer Suche von Dokumenten Mitarbeiterzufriedenheit, schnelle Abläufe und einfaches Handling Steigerung der Kundenzufriedenheit, hoher Dienstleistungsgrad IT Datenkonsolidierung (Archiv, Application, HW Server, Storage / SAN) Erhebliche Reduktion der Komplexität für den IT Betrieb durch Nutzung SOA ROI basierend auf jeweilige Kundensituation leicht ausweisbar

19 © 2009 Kundennutzen der Partnerschaft Ausgewiesener Leistungsnachweis in allen Bereichen und Anforderungen Breites Spektrum von Technologie- und Prozess-Spezialisten Grosse Übersicht und Erfahrung mit IT-Gesamtarchitektur Herstellerunabhängig in Bezug auf HW/SW Schulung / Training / Coaching / Dokumentation / Application Support International ausgerichtet, lokal verankert Single point of contact, GU Lösung langjährige Partnerschaft und Zusammenarbeit vereinbart

20 © 2009 Ansprechpartner the i-engineers: Peter Summermatter Tel.: Emilio Jodeit Tel.: Trivadis: Reto Gennoni Tel.: René Zangerl Tel.: Trivadis-Training: Wolfgang Plum Tel.:


Herunterladen ppt "Baden Basel · Bern · Brugg · Lausanne · Zürich · Düsseldorf Frankfurt/M. · Freiburg i. Br. · Hamburg · München Stuttgart · Wien eDossier – Effizienzsteigerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen