Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stuttgart | 20. Oktober 2010 | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Kompetenzpässe – Charakteristika und betrieblicher Nutzen Katharina Kucher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stuttgart | 20. Oktober 2010 | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Kompetenzpässe – Charakteristika und betrieblicher Nutzen Katharina Kucher."—  Präsentation transkript:

1 Stuttgart | 20. Oktober 2010 | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Kompetenzpässe – Charakteristika und betrieblicher Nutzen Katharina Kucher Workshop Informell erworbene Kompetenzen im Unternehmen nutzen – Kompetenzpässe für die betriebliche Praxis

2 Seite 2 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Agenda 1.Stand der Sensibilisierung für informell erworbene Kompetenzen in Unternehmen 2.Charakteristika von Kompetenzpässen 3.Nutzen von Kompetenzpässen für Unternehmen

3 Seite 3 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 1.Stand der Sensibilisierung für informell erworbene Kompetenzen in Unternehmen

4 Seite 4 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) a. Stellenwert einzelner Kompetenzen für die Bewältigung veränderter Arbeitsanforderungen Kompetenzen Betriebe (in Prozent) Teamfähigkeit/ Kommunikationsfähigkeit/ Selbständiges Arbeiten sind wichtiger als Fachwissen hohe Relevanz über- fachlicher Kompetenzen für die Bewältigung von Arbeitsanforderungen hohe Relevanz informellen Lernens (für den Erwerb überfachlicher Kompetenzen)

5 Seite 5 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) b. Förderung von Lernmöglichkeiten im Unternehmen Betriebe (in Prozent) Lernangebote Großer Anteil an arbeitsplatz- und praxisnah gestalteten Lernformen Wertschätzung informellen Lernens

6 Seite 6 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) c. Erfassung informell erworbener Kompetenzen Wenige Betriebe erfassen und dokumentieren informell erworbene Kompetenzen Praxis der Kompetenz- feststellung hinkt dem steigendem Bewusstsein für die Relevanz informell erworbener Kompetenzen hinterher Potenziale der Mitarbeiter können noch besser erschlossen werden JaNein Betriebe (in Prozent)

7 Seite 7 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2.Charakteristika von Kompetenzpässen

8 Seite 8 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2. Was leisten Kompetenzpässe? b. Systematische Erfassung von Kompetenzen Anleitung zur systematischen Sammlung, Beurteilung und Dokumentation von Kompetenzen. a. Berücksichtigung informell erworbener Kompetenzen Erfassung insbesondere von Kompetenzen, die informell z. B. im Arbeitsprozess oder bei Vereins- oder Familientätigkeiten, erworben wurden.

9 Seite 9 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2a. Berücksichtigung informell erworbener Kompetenzen – Beispiel Jobnavigator

10 Seite 10 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2a. Berücksichtigung informell erworbener Kompetenzen – Beispiel ProfilPASS

11 Seite 11 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2b. Systematische Erfassung von Kompetenzen – Beispiel ProfilPASS

12 Seite 12 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2b. Systematische Erfassung von Kompetenzen – Beispiel Kompetenzbilanz aus Freiwilligen-Engagement

13 Seite 13 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2b. Systematische Erfassung von Kompetenzen – Beispiel TalentKompass NRW

14 Seite 14 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Beispiel: Kommunikative Fähigkeiten auf einer Skala einschätzen 2b. Systematische Erfassung von Kompetenzen – Beispiel TalentKompass NRW

15 Seite 15 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 2. Was leisten Kompetenzpässe? c. Unterstützung bei der Reflexion des eigenen (beruflichen) Handelns Erfassen und Beurteilen der Kompetenzen durch Selbstreflexion und Selbsteinschätzung.

16 Seite 16 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 3.Nutzen von Kompetenzpässen für Unternehmen

17 Seite 17 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 3. Nutzen von Kompetenzpässen für Unternehmen Vervollständigen des Kompetenzprofils der Beschäftigten -Erhöhte Transparenz vorhandener Kompetenzen aus unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen (z. B. aus Freizeit oder Arbeitsprozessen) Förderung der Dialogfähigkeit der Mitarbeiter - Unterstützung der Mitarbeiter, Fähigkeiten, Interessen und Ziele klar zu benennen und dem Vorgesetzten im Gespräch zu kommunizieren

18 Seite 18 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 3. Nutzen von Kompetenzpässen für Unternehmen Sichtbarmachen von Entwicklungspotenzialen -Dokumentation von Lernfortschritten -Zusätzliche Informationen über Stärken und Interessen der Beschäftigten Stärkung der Motivation der Mitarbeiter - Förderung der Mitarbeitermotivation durch die Berücksichtigung der persönlichen Kompetenzen und Interessen.

19 Seite 19 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) 3. Nutzen von Kompetenzpässen für Unternehmen – Einsatzbereiche (Beispiele) UnternehmenEinsatzbereichZielgruppe Eingesetzter Pass WEILER GmbH, Mausdorf Berufliche Orientierung AuszubildendeProfilPASS für junge Menschen Currenta GmbH, Leverkusen Unterstützung bei der Erstellung von IST- Profilen Technische Ausbildungsleiter TalentKompass NRW Collano Services GmbH, Buxtehude Initiierung beruflicher Weiterbildungs- Prozesse Mitarbeiter der Produktion und der Verwaltung Jobnavigator Sparkasse Nürnberg Unterstützung der beruflichen Weiterbildung; Dokumentation von Lernprozessen Mitarbeiter der Nachwuchs- förderung ProfilPASS

20 Seite 20 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Veröffentlichungen zum Thema Wirtschaft und Bildung Bd. 57 Kompetenzpässe in der betrieblichen Praxis. Mitarbeiterkompetenzen mit Kompetenzpässen sichtbar machen Leitfaden für die Bildungspraxis Bd. 43 Mitarbeiterpotenziale entdecken und entwickeln. Kompetenzpässe im betrieblichen Alltag nutzen

21 Seite 21 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Kontakt Katharina Kucher Wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Obere Turnstraße 8, Nürnberg 0911 / – 91

22 Seite 22 | Katharina Kucher | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) d. Veränderung der Arbeitsanforderungen


Herunterladen ppt "Stuttgart | 20. Oktober 2010 | Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Kompetenzpässe – Charakteristika und betrieblicher Nutzen Katharina Kucher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen