Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Martin Scheele Europäische Kommission Generaldirektion für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung Mitteilung über die Gemeinsame Agrarpolitik bis 2020:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Martin Scheele Europäische Kommission Generaldirektion für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung Mitteilung über die Gemeinsame Agrarpolitik bis 2020:"—  Präsentation transkript:

1 Martin Scheele Europäische Kommission Generaldirektion für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung Mitteilung über die Gemeinsame Agrarpolitik bis 2020: Nahrungsmittel, natürliche Ressourcen und ländliche Gebiete – die künftigen Herausforderungen

2 Übersicht 1. Kontext 2. Herausforderungen 3. Handlungsbedarf 4. Ziele 5. Optionen 6. Ausblick

3 Haushaltsrahmen läuft 2013 aus Orientierungen der Europa 2020-Strategie Umfassende öffentliche Debatte (5600 Beiträge) Erfolgreiche Konferenz im Juli 2010 (600 Teilnehmer) Stellungnahmen von EU Institutionen, Mitgliedstaaten, Interessengruppen und Wissenschaft Der Kontext

4 Aufarbeitung der öffentliche Debatte Einleitung der interinstitutionellen Debatte Vorbereitung der Rechtsvorschläge Zweck der Mitteilung

5 Ernährung Habitate Artenvielfalt Wettbewerbs- fähigkeit Kultur landschaft Biomasse Klima Ländlicher Raum Ressourcen- Management Herausforderungen

6 Vereinfachung von Cross- Compliance Verstärkung grüner Elemente Ausgewogenere Verteilung Neue Budget ab 2013 Stärkere Ausrichtung auf strategische Prioritäten: Wettbewerb Umwelt Diversifizierung Mögliche Baustellen der Gemeinsamen Agrarpolitik Markt- Intervention als Sicherheitsnetz Markt- und Einkommenspolitik Budget Auslaufen der Modulation Horizontale Regeln Ländliche Entwicklungs- politik

7 Beschäftigung in der Landwirtschaft 13,7 Millionen landwirtschaftliche Betriebe (70 % mit weniger als 5 ha) 17,5 Millionen Beschäftigte in der Land- und Ernährungswirtschaft (7,7 % der Gesamtbeschäftigung) Ausgeprägte Heterogenität und Disparität zwischen Mitgliedstaaten, Regionen und Betrieben

8 Landwirtschaftliche Einkommen pro JAE

9 Entwicklung landwirtschaftlicher Input und Outputpreise Quelle: Eurostat (Index 1996 = 100, in realen Preisen) Inputpreise - EU-27Outputpreise - EU-27

10 Anteil der Direktzahlungen am Agrareinkommen Anteil aller Agrarsubventionen am Einkommen Anteil der Direktzahlungen am Einkommen EU-15 EU-12 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

11 Euro pro Empfänger Verteilung der Direktzahlungen

12 Euro pro Hektar Verteilung der Direktzahlungen

13 Hauptziele Rentable Lebensmittel- erzeugung Nachhaltige Ressourcen- bewirtschaftung und Klima Ausgewogene Entwicklung ländlicher Räume Einkommen Marktposition Strukturelle Vielfalt Natürliche Benachteiligung Umweltdienst- leistungen Nachhaltige Verfahren Innovation Klimawandel Beschäftigung Diversifizierung Lokale Potenziale Vielfalt Attraktivität Notwendigkeit gemeinsamen Handelns auf EU-Ebene

14 Mögliche Anpassungen des Instrumentariums Direktzahlungen Marktbezogene Maßnahmen Ländliche Entwicklung Marktorientierung Rationalisierung und Vereinfachung (private Lagerhaltung, Interventionszeitraum Störklauseln, Quotenregelung Milch: Hochrangige Gruppe Zucker: sanfte Landung Verbesserung der Marktposition Strategischer Rahmen Wettbewerb Umwelt / Landschaft Ausgewogene ländliche Entwicklung Instrumente: Investition Umweltleistungen Ausgleichszulage Humankapital Innovation Lokale Potenziale Vermarktung Risikomanagement Verteilungskriterien Umverteilung Obergrenzen Kleinlandwirte Umweltmaßnahmen Cross-compliance Benachteiligte Gebiete Fakultative Koppelung

15 Welche Politikoptionen? Kontinuität im Reformprozesses durch schrittweise Änderungen und Behebung der dringendsten Mängel (z. B. gerechtere Verteilung der Direktzahlungen) Nutzung der Chance für eine Reform, die gewährleistet, dass die GAP ausgewogener und nachhaltiger wird (stärkere Zielorientierung, Umverteilung, grüne Maßnahmen, Innovation, nachhaltiges und integratives Wachstum) Option 1 Option 2 Option 3 Tiefgreifende Reform, die den ausschließlichen Schwerpunkt auf Umwelt- und Klimaziele legt und die Einstellung der Einkommensstützung und der marktbezogenen Maßnahmen vorsieht

16 Ausblick Interinstitutionelle Erörterung der Mitteilung Konsultation von Interessengruppen Folgenabschätzung Ausarbeitung von Rechtsvorschlägen Vorlage der Rechtsvorschläge

17 Weitere Informationen Die GAP nach Mitteilung über die Zukunft der GAP index_en.htm Öffentliche Konsultation index_en.htm

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Martin Scheele Europäische Kommission Generaldirektion für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung Mitteilung über die Gemeinsame Agrarpolitik bis 2020:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen