Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Gewerberecht ….eine kurze Einführung. Was versteht man unter Gewerbe? Das ist eine Tätigkeit, die …..selbständig (auf eigene Gefahr und eigene Rechnung),

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Gewerberecht ….eine kurze Einführung. Was versteht man unter Gewerbe? Das ist eine Tätigkeit, die …..selbständig (auf eigene Gefahr und eigene Rechnung),"—  Präsentation transkript:

1 Das Gewerberecht ….eine kurze Einführung

2 Was versteht man unter Gewerbe? Das ist eine Tätigkeit, die …..selbständig (auf eigene Gefahr und eigene Rechnung), …..regelmäßig, …..mit Ziel auf Ertrag ausgeführt wird. Wer eine gewerbliche Tätigkeit ausübt, benötigt eine Gewerbeberechtigung Von der Gewerbeordnung ausgenommen sind Freiberufler (Ärzte, Architekten, Rechtsanwälte, …) und Landwirte. 2

3 Gewerbearten Freie Gewerbe: benötigen keinen Befähigungsnachweis, müssen nur bei der BH angemeldet werden (= 90% der Gewerbe). Werbeagentur, Handel, EDV-Dienstleister,… Reglementierte Gewerbe: benötigen Befähigungsnachweis (= 5% der Gewerbe). Hotellerie, Gastronomie, Fleischhauerei, Versicherungsagenten,… Reglementierte Gewerbe mit besonderer Bewilligungspflicht z. B. Chemische Labors, Pyrotechnische Unternehmen, Herstellung und Großhandel von Arzneimitteln und Giften,… Teilgewerbe: benötigen nur reduzierten Befähigungsnachweis. Fahrradtechniker, Änderungsschneiderei,…..

4 Welche Voraussetzungen sind nötig? Allgemeine Voraussetzungen: österr. Staatsbürgerschaft oder EU-Bürger mit Wohnsitz in Österreich Eigenberechtigung (18. LJ. vollendet), keine Ausschließungsgründe (keine gerichtlichen Verurteilungen, keine Finanzdelikte, bisher kein Konkurs mangels Masse abgewiesen) Befähigungsnachweis durch… Besuch einer berufsbildenden Schule, Befähigungsprüfung (Konzessionsprüfung) oder Meisterprüfung, Studium Meist sind zusätzlich Praxiszeiten erforderlich (Hotel-/ Gastronomie HLT od. Kolleg + 12 Wochen Praktikum) ODER Supplierung (Gewerberechtlicher Geschäftsführer mit mind. ½ der wöchentlichen NAZ im Betrieb) 4

5 Gewerbeanmeldung und U-Gründung Gewerbeanmeldung – was ist mitzubringen? Geburtsurkunde Staatsbürgerschaftsurkunde Meldezettel Leumundszeugnis (=Strafregisterauszug) Nachweis der Befähigung (Zeugnisse) Geschäftliche Informationen zur U-Gründung: Rechtsform Geschäftsführer Ev. persönliche Angaben über gewerberechtlichen Geschäftsführer, wenn einer nötig Firmenmäßige Fertigung Eigenhändige Unterschrift 5


Herunterladen ppt "Das Gewerberecht ….eine kurze Einführung. Was versteht man unter Gewerbe? Das ist eine Tätigkeit, die …..selbständig (auf eigene Gefahr und eigene Rechnung),"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen