Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Präsentation von Tobias Schmollack. 1. Steuern 2. Steuern in der Geschichte 3. ETL 4. Freund & Partner 4.1 Freund & Partner bildet aus 4.2 Mitarbeiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Präsentation von Tobias Schmollack. 1. Steuern 2. Steuern in der Geschichte 3. ETL 4. Freund & Partner 4.1 Freund & Partner bildet aus 4.2 Mitarbeiter."—  Präsentation transkript:

1 Eine Präsentation von Tobias Schmollack

2 1. Steuern 2. Steuern in der Geschichte 3. ETL 4. Freund & Partner 4.1 Freund & Partner bildet aus 4.2 Mitarbeiter

3 Der Begriff Steuer kommt ursprünglich von dem althochdeutschen Wort stiura, welches man mit Stütze, Unterstützung oder Hilfe übersetzen kann. Steuern sind Geldleistungen ohne Anspruch auf individuelle Gegenleistungen, die ein öffentlich-rechtliches Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen Personen auferlegt, die unter das entsprechende Gesetz fallen. Das bedeutet, dass der Steuerpflichtige Geldleistungen an Bund, Länder oder Gemeinden verrichten muss, damit diese Einnahmen bekommen, ohne, dass er dafür eine individuelle Gegenleistung bekommt.

4 Steuern sind die Haupteinnahmequelle eines als modern angesehenen Staates. Seit es Steuern gibt, sind sie ein politischer und sozialer Streitpunkt, da sie finanzielle Auswirkungen auf alle Bürger haben und sie jedem Zahlungspflichtigen auch gegen seinen Willen auferlegt werden. Beispiele für heutige Steuern sind die Tabaksteuer und die Mehrwertsteuer.

5 Steuern dienten stets zur Deckung des Finanzbedarfs des Staates. Viele Steuern wurden auch zu Finanzierung von Kriegen erhoben. Es gibt sie schon seit der Antike, jedoch wurden sie meist anders bezeichnet, z.B. als Tribut oder Zoll. Sie wurden auch in Form von Dienstleistungen oder Sachgaben bezahlt.

6 Beispiele für historische Steuern sind - die Erntesteuer im alten Ägypten - die Kopfsteuer in römischen Provinzen - die Tempelsteuer in Palästina (ca. um Christi Geburt) Zu Zeiten des Kaisers Vespasian wurde in Rom zum ersten mal über die Lenkungswirkung von Steuern diskutiert. Vespasian legte eine Steuer auf Bedürfnisanstalten, die daraufhin reihenweise geschlossen wurden.

7 ETL zeichnet sich durch moderne Beratung im Verbund aus. ETL ist ein Netzwerk aus praxiserprobten Steuerberatern, Rechtsanwälten, Unternehmensberatern, und Wirtschaftsprüfern. Kanzleien des ETL-Verbundes sind auf über 600 Standorte in Deutschland und Europa verteilt.

8 Der ETL-Verbund berät kleine und mittelständische Unternehmen aller Rechtsformen und Branchen. Die Unternehmen werden von ihrer Gründung bis hin zur Unternehmensnachfolge beraten.

9 Das Steuerberatungsbüro in Bad Freienwalde ist eine Niederlassung der Steuerberatungsgesellschaft Freund & Partner. Das Büro befindet sich in der Königsstraße 39-40, Bad Freienwalde. Frau Hentschel und ihre Mitarbeiter beraten kleine und mittelständische Unternehmen. Zu den Mandanten gehören Gewerbetreibende, wie Gastwirte, Einzelhändler, Friseure und Bäcker.

10 Auch Freiberufler, wie Ärzte, Notare, Künstler und Architekten gehören zu den Mandanten. Außerdem berät das Steuerberatungsbüro Angestellte von Unternehmen. Landwirte gehören nicht zu den potentiellen Mandanten des Steuerberatungsbüros Freund & Partner.

11 Dem Steuerberatungsbüro ist es ein Anliegen, das Wissen weiter zugeben und jungen Menschen Zukunft zu bieten. Ab dem 1. August 2010 werden Andrea Blum und Maria Große die Ausbildung zur Steuerfachangestellten antreten. Nach dieser 3-jährigen Ausbildung steht ihnen die Möglichkeit offen, sich weiter in eine 5-jährige Ausbildung zur Steuerfachwirtin zu begeben.

12 Das Steuerberatungsbüro wird von Gabriele Hentschel geleitet. Im Steuerberatungsbüro sind zur Zeit sieben Mitarbeiter beschäftigt.

13 Ulrike Rummler, Gabriele Hentschel, Jeanette Gramer und Michael Bache beschäftigen sich mit Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Doris Schüler ist zuständig für Lohn- und Gehaltsrechnungen, Finanz- buchhaltungen und Steuererklärungen. Finanzbuchhaltungen sind ebenfalls die Aufgabe von Doris Koch.

14 Sascha Hentschel befasst sich mit der Finanzbuchhaltung, Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Zur Zeit hat das Steuerberatungsbüro zusätzlich einen Praktikanten. Fabian Spranger absolviert hier sein wirtschaftswissenschaftliches Praktikum.

15


Herunterladen ppt "Eine Präsentation von Tobias Schmollack. 1. Steuern 2. Steuern in der Geschichte 3. ETL 4. Freund & Partner 4.1 Freund & Partner bildet aus 4.2 Mitarbeiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen