Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock1 Heranwachsende einbeziehen Kindern vertrauen. Die Kinder sollen selbst entscheiden. D as Wahlrecht als allgemeines.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock1 Heranwachsende einbeziehen Kindern vertrauen. Die Kinder sollen selbst entscheiden. D as Wahlrecht als allgemeines."—  Präsentation transkript:

1 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock1 Heranwachsende einbeziehen Kindern vertrauen. Die Kinder sollen selbst entscheiden. D as Wahlrecht als allgemeines Bürgerrecht Wettbewerbsbeitrag zum Generationengerechtigkeitspreis 2005/2006 von Inés Brock appr. Kinder- und Jugendlichen- psychotherapeutin Dipl.-Sozialpädagogin Doktorandin im Fachbereich Erziehungswissenschaft Heinrich-Böll-Stipendiatin

2 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock2 Gliederung Grundlagen Rahmenbedingungen Sozialstrukturelle Zivilgesellschaftliche Rechtliche Ansatz Neu: Kinderbefragung Umsetzung und Folgen

3 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock3 Grundlagen Partizipationsforschung Kindheitsforschung Kinder- und Jugendforschung Entwicklungspsychologie Demokratietheorie Organisation des Sozialstaates und politisches System

4 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock4 Rahmenbedingungen Sozialstrukturelle Lebensläufe, Erfahrungsräume Differenzierung Familien/Kinderlose Machtverschiebung zugunsten älterer Kohorten Ressourcenverteilung (Stichwort Kinderarmut) Wohlfahrtsstaatsmodell Deutschland

5 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock5 Rahmenbedingungen Zivilgesellschaftliche Scholarisierung & Institutionalisierung Öffentliches und Privates nähern sich Paternalistische Perspektive der Rechtsgewährung Teilhabeparadigma Subjektstellung des Kindes Funktionalisierung Bildungsprozesse..

6 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock6 Rahmenbedingungen Rechtliche Teilmündigkeitsregeln Altersbedingter Ausschluß von Staatsfundamentalnorm Grundrechtsverweigerung aufgrund vermeintlicher Umsetzungsprobleme Einsichtsfähigkeit kein Kriterium Wahlrecht als allgemeines Bürgerrecht?

7 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock7 Ansatz Partizipation Organisationsgrad ehrenamtlichen Engagements nimmt mit Alter ab Gesellschaftliche Aktivität Jugendlicher ethisch hochwertige Themen: Gerechtigkeit, Tier- und Umweltschutz Partizipationsprojekte als aufwändige Beteiligungsverfahren Wahlen sind niedrigschwelliger für ALLE

8 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock8 Ansatz Reife und Entwicklung Demokratisierung der Verantwortung in Familien, Verhandlungserziehung Vorverlagerung intellektueller Reifungsprozesse, Wissensgesellschaft Akzeleration, z.B.sexuelle Erfahrungen Enthierarchisierung von Alt und Jung Lebensphasen, Kompetenzvorsprung

9 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock9 Ansatz Politik und Demokratie Schutzrechte schließen Teilhabe nicht aus Politikverdrossenheit ist Parteienkritik Heranwachsende inspirieren Mehrheitsgesellschaft – Zukunftssicht! Wandel der Ausschlußkriterien in Geschichte (Stand, Rasse, Geschlecht) Krönung der Demokratie, wenn diese endgültig aufgegeben werden.

10 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock10 Neu: Kinderbefragung Konsequenter partizipativer Impetus Legitimierung des Gesetzgebungsverfahrens Echtes Beteiligungsverfahren 80% der Kinder und Jugendlichen wollen mehr mitbestimmen in Politik und ernster genommen werden

11 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock11 Umsetzung Stimmabgabe an Beherrschung der Kulturtechniken geknüpft Keinerlei Stellvertretung Politische Bildung in Schule Lehrende als Bildungsassistenten im Selbstbildungsprozess verstehen Zugriff auf ganze Generation durch Schulpflicht

12 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock12 Folgen Generationenübergreifender Konsens zentraler gesellschaftlicher Werte Komplexitätsreduktion in Vermittlung politischer Prozesse u.a. Rolle der Medien Politisierung Gesamtgesellschaft Aufwertung Parlamentarismus Auflösung der Entfremdung von Ritualen Warnfunktion der Jugend in Politiksystem Weiche Themen zu harten Fakten machen

13 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock13 Stufenmodell

14 Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock14 Fazit Zeitpunkt so günstig wie nie! 1. Pro-Kind-Stimmung 2. Alterspyramide 3. Parteienübergreifende Initiativen Startpunkt erreicht und los!


Herunterladen ppt "Wahlrecht von Geburt an - Inés Brock1 Heranwachsende einbeziehen Kindern vertrauen. Die Kinder sollen selbst entscheiden. D as Wahlrecht als allgemeines."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen