Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Übergang in die gymnasiale Oberstufe Die Einführungsphase (11. Schuljahr)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Übergang in die gymnasiale Oberstufe Die Einführungsphase (11. Schuljahr)"—  Präsentation transkript:

1 Der Übergang in die gymnasiale Oberstufe Die Einführungsphase (11. Schuljahr)

2 Übergang von 10 nach 11 1 Abitur in zwölf Jahren 2 Allgemeines zur 11. Klasse 3 Unterrichtsfächer 4 Wahlzettel 5 Wiederholungen 6 Auslands(halb)jahr 7

3 schule.eu/ Home/Allgemeines/ Oberstufe - Abitur

4 Übergang von 10 nach 11 Mindestens 112 Punkte Mindestens 56 im nicht-leistungsdifferenzierten Unterricht (NDLU) Mindestens 3 E/F-Kurse (dabei mindestens 2 aus Mathematik, Deutsch und 1. Fremdsprache) Mindestens jeweils 4 Punkte in NDLU Mindestens jeweils 9 Punkte im LDU Höchstens 2 Ausfälle (dabei höchstens 1 Ausfall in Mathematik, Deutsch, 1. Fremdsprache) Höchstens ein Mal ungenügend (jedoch nicht in Mathematik, Deutsch, 1. Fremdsprache) Mindestens 112 Punkte Mindestens 56 im nicht-leistungsdifferenzierten Unterricht (NDLU) Mindestens 3 E/F-Kurse (dabei mindestens 2 aus Mathematik, Deutsch und 1. Fremdsprache) Mindestens jeweils 4 Punkte in NDLU Mindestens jeweils 9 Punkte im LDU Höchstens 2 Ausfälle (dabei höchstens 1 Ausfall in Mathematik, Deutsch, 1. Fremdsprache) Höchstens ein Mal ungenügend (jedoch nicht in Mathematik, Deutsch, 1. Fremdsprache) Erfolgreiche Teilnahme an den Prüfungen zum MSA 1 Jahresleistungen MSA-Prüfungen

5 Abitur in zwölf Jahren Der LDU wird ausschließlich in E/F-Kursen besucht. Mindestens 10 Punkte in Mathematik, Deutsch, 1. Fremdsprache Mindestens 9 Punkte in allen anderen Fächern Der LDU wird ausschließlich in E/F-Kursen besucht. Mindestens 10 Punkte in Mathematik, Deutsch, 1. Fremdsprache Mindestens 9 Punkte in allen anderen Fächern Der Besuch einer Schule im Ausland ist nicht möglich. 2 Bedingungen Überlegungen

6 Allgemeines zur 11. Klasse Schulpflicht Fehlzeiten Die Einführungsphase bereitet auf die Qualifikationsphase vor. Der Unterricht findet hauptsächlich im Klassenverband statt. Pflicht- und Wahlpflichtunterricht Schulpflicht Fehlzeiten Die Einführungsphase bereitet auf die Qualifikationsphase vor. Der Unterricht findet hauptsächlich im Klassenverband statt. Pflicht- und Wahlpflichtunterricht 3 Allgemeines

7 Unterrichtsfächer Deutsch Französisch (1. Fremdsprache) Englisch (2. Fremdsprache) Geschichte/Politikwissenschaft (auf Französisch) Geografie/Politikwissenschaft(auf Französisch) Mathematik Physik Chemie Biologie (auf Französisch) Sport Musik oder Kunst Deutsch Französisch (1. Fremdsprache) Englisch (2. Fremdsprache) Geschichte/Politikwissenschaft (auf Französisch) Geografie/Politikwissenschaft(auf Französisch) Mathematik Physik Chemie Biologie (auf Französisch) Sport Musik oder Kunst 4 Pflichtunterricht

8 Unterrichtsfächer Eines der Fächer Philosophie Informatik 3. Fremdsprache, die in der 9. Klasse begonnen wurde Eines der Fächer Philosophie Informatik 3. Fremdsprache, die in der 9. Klasse begonnen wurde 4 Fakultatives

9 Unterrichtsfächer 1. Wahlpflichtfach: Französisch 2. Wahlpflichtfach: Deutsch, Englisch, Spanisch, Musik, Kunst, Mathematik, Chemie, Physik, Biologie (auf Deutsch) oder Informatik 1. Wahlpflichtfach: Französisch 2. Wahlpflichtfach: Deutsch, Englisch, Spanisch, Musik, Kunst, Mathematik, Chemie, Physik, Biologie (auf Deutsch) oder Informatik 4 Wahlpflichtunterricht Bekomme ich meinen Wunschkurs? Kann ich Kurse wechseln?

10 Wahlzettel 5 Dieser Zettel muss bis spätestens ausgefüllt und von Schüler(in) und Eltern unterschrieben abgegeben werden.

11 5 1 5 Musik Mathematik Informatik Musik oder Kunst als Wahlpflichtkurs Informatik als Wahlpflichtkurs Leistungskurse in der 12./13. Klasse Prüfungsfächer im Abitur Darstellendes Spiel in der 12./13. Klasse Musik oder Kunst als Wahlpflichtkurs Informatik als Wahlpflichtkurs Leistungskurse in der 12./13. Klasse Prüfungsfächer im Abitur Darstellendes Spiel in der 12./13. Klasse Bemerkungen

12 Wiederholungen Wer nicht in die 12. Klasse versetzt wird, kann die 11. Klasse ein Mal wiederholen. Ist bereits die 10. Klasse wiederholt worden, kann die 11. Klasse nicht wiederholt werden. Wird die 11. Klasse wiederholt, darf in der Qualifikationsphase kein Schuljahr wiederholt werden, es sei denn, die Abiturprüfung wird nicht bestanden. Wer nicht in die 12. Klasse versetzt wird, kann die 11. Klasse ein Mal wiederholen. Ist bereits die 10. Klasse wiederholt worden, kann die 11. Klasse nicht wiederholt werden. Wird die 11. Klasse wiederholt, darf in der Qualifikationsphase kein Schuljahr wiederholt werden, es sei denn, die Abiturprüfung wird nicht bestanden. 6 Wiederholungen

13 Auslands(halb)jahr Formlosen Antrag auf Beurlaubung und Bestätigung der Auslandsschule bei Herrn Brunswicker einreichen Wahlzettel für die 11. bzw. 12. Klasse abgeben Stellungnahme der Klassenkonferenz bei einjährigem Auslandsaufenthalt und Wunsch, wieder in den alten Jahrgang einzutreten (Probezeit) Gesonderter Antrag ist notwendig Kursempfehlungen für den Schulbesuch im Ausland: Mathematik (Analysis) Fremdsprachen Physik und/oder Chemie ein Sprachenkurs mit hohem schriftlichen Anteil Formlosen Antrag auf Beurlaubung und Bestätigung der Auslandsschule bei Herrn Brunswicker einreichen Wahlzettel für die 11. bzw. 12. Klasse abgeben Stellungnahme der Klassenkonferenz bei einjährigem Auslandsaufenthalt und Wunsch, wieder in den alten Jahrgang einzutreten (Probezeit) Gesonderter Antrag ist notwendig Kursempfehlungen für den Schulbesuch im Ausland: Mathematik (Analysis) Fremdsprachen Physik und/oder Chemie ein Sprachenkurs mit hohem schriftlichen Anteil 7 Zu beachten

14 Fragen?


Herunterladen ppt "Der Übergang in die gymnasiale Oberstufe Die Einführungsphase (11. Schuljahr)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen