Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

3M & 5S 25.04.2013 FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page1 Kaizen-Instrumente.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "3M & 5S 25.04.2013 FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page1 Kaizen-Instrumente."—  Präsentation transkript:

1 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page1 Kaizen-Instrumente

2 Überblick 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page2 Kaizen-Instrumente 1. Einleitung 3M & 5S 2. Grundlagen 3. Kaizen – Instrumente 4. Die 3-Mu 4.1 Muda & Die 7 Verschwendungsarten 4.2 Überproduktion 4.3 Überflüssige Bewegungen 4.4 Wartezeiten 4.5 Transporte 4.6 Verarbeitungsfehler 4.7 Fehler 4.8 Bestände 5. Mura [Unausgeglichenheit] 6. Muri [Überlastung] 7. Ziele

3 Überblick 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page3 Kaizen-Instrumente 8. Die Einführung in die 5S-Methode 9. Was bedeutet die 5S - Methode? 10.1 Sortieren (Seiri ( )) 10.2 Straffen (Seiton ( )) 10.3 Strahlen (Seisō ( )) 10.4 Standardisieren (Seiketsu ( )) 10.5 Selbstdisziplinieren (Shitsuke ( ) ) 11. Einführung von 5S im Unternehmen 12. Vor & Nachteile 13. Zusammenfassung der 5S Methode 14. Quellen

4 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page4 Kaizen-Instrumente 1. Einleitung 3M & 5S Stellen die Grundlage für die Verlustphilosophie des Toyota Production System (TPS) dar. Entwickelt wurde es von Taiichi Ohno und stellt die Basis für die Eliminierung, von Verschwendung, Verlusten und wird durch ständige Verbesserung (Kaizen) abgeleitet. Kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP)

5 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page5 Kaizen-Instrumente 2.Grundlagen Kaizen funktioniert nur als Gesamtkonzept Wichtigste Grundlagen 1. Prozessorientierung 2. Kundenorientierung 3. Mitarbeiterorientierung 3.Kaizen – Instrumente Deming Rad – PDCA-Zyklus Die 3 Mu-Checkliste Die 5 S-Bewegungen Die 6 M-Checkliste Die 6 W-Checkliste

6 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page6 Kaizen-Instrumente 4.Die 3-Mu Muda Verschwendung, die 7 Verschwendungsarten Muri Überlastung der Mitarbeiter und Maschinen Mura Unregelmäßigkeit der Prozesse Diese drei Punkte beziehen sich auf die Mitarbeiter, die Technik, die Methode und die Zeit und gelten als negativ, das heißt sie sind zu vermeiden.

7 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page7 Kaizen-Instrumente 4.1 Muda & Die 7 Verschwendungsarten 4.2 Überproduktion Wenn mehr produziert wird als geplant ist, spricht man von einer Überproduktion. Gründe dafür können sein: Zu viele Mitarbeiter in einer Schicht, wegen einer schlechter Freischichtplanung. Aufbau von Lagerbeständen als Sicherheit gegen Maschinenstörungen bzw. gegen schlechte Produktionsqualität. Wagen und Regale sollten nur für eine entsprechende Fertigungsmenge bereitgestellt werden! Was bedeutet MUDA? Muda kommt aus dem Japanischen und bedeutet sinnlose Tätigkeit oder eine Handlung ohne Sinn. Für uns lässt sich das auch als Verschwendung übersetzen.

8 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page8 Kaizen-Instrumente Die 7 Verschwendungsarten Muda 4.3 Überflüssige Bewegungen (des Bedieners und/oder der Maschine) Ungünstige nicht ergonomische Anordnung von Werkzeugen oder Werkstücken führen zu unnötigen Bewegungen des Mitarbeiters. Zb. Lange Anfahrwege von Werkzeugen bei kleinen Werkstücken, die auf zu großen Maschinen bearbeitet werden führen zu unnötigen Bewegungen der Maschinen und damit unter Umständen zu Wartezeiten des Bedieners

9 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page9 Kaizen-Instrumente Die 7 Verschwendungsarten Muda 4.4 Wartezeiten (des Bedieners und/oder der Maschine) Wartezeiten des Bedieners bzw. der Maschine entstehen durch fehlendes Material, durch Stillstandszeiten von Maschinen infolge von Störungen und durch ungünstige Prozesszeiten: Maschine arbeitet und der Mitarbeiter wartet bis er das nächste Werkstück einlegen kann.

10 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page10 Kaizen-Instrumente Die 7 Verschwendungsarten Muda 4.5 Transporte Transporte jeglicher Art, ob mit Stapler, Fahrrad, Handhubwagen usw. sind Verschwendung. Da sie das Werkstück durch diese Aktionen nicht dem Endzustand näher bringen, sondern nur seine Position in der Fabrik verändern. Möglichst kurze Wege, notfalls Maschinen und Anlagen umstellen. Dabei unbedingt die Materialflussrichtung im Auge behalten. Anlagen und Maschinen durch einfache Regale verketten und Material nach Möglichkeit nie umladen, überflüssiges handling vermeiden.

11 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page11 Kaizen-Instrumente Die 7 Verschwendungsarten Muda 4.6 Verarbeitungsfehler Ist eine Bohrung tiefer als notwendig, hat man das Bauteil überbearbeitet. Vor allem beim Thema Prüfen kann oftmals optimiert werden. Sehr häufig werden Bauteile einfach überprüft. Die Schwierigkeit besteht darin, herauszufinden, dass man wirklich überbearbeitet!

12 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page12 Kaizen-Instrumente Die 7 Verschwendungsarten Muda 4.7 Fehler Einführen von Poka Joke: Übersetzt bedeutet dieser jap. Begriff dumme Fehler vermeiden. Ein Prinzip, welches technische Vorkehrungen zur sofortigen Fehleraufdeckung – respektive Verhinderung umfasst. Teile, zb. die nicht in Ordnung sind, können im nachfolgenden Prozess nicht weiterbearbeitet bzw. an den Kunden ausgeliefert werden. Sie müssen nachgearbeitet werden, was zu höheren Herstellkosten führt.

13 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page13 Kaizen-Instrumente Die 7 Verschwendungsarten Muda 4.8 Bestände Abgesehen von der hohen Kapitalbindung und aufwendiger Inventuren, sollten Materialbestände im Lager und in der Produktion gering gehalten werden. Arbeitsprozesse werden unübersichtlich, der Platzbedarf wird größer und die Wege werden länger. Maßnahme: Just-In-Time (JIT) sollte nach Möglichkeit in allen Bereichen Bestand haben: In der eigenen Produktion nicht auf Halde, sondern auftragsbezogen fertigen.

14 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page14 Kaizen-Instrumente 5.Mura [Unausgeglichenheit] Die Unausgeglichenheit (Mura) drückt diejenigen Verluste aus, die durch eine fehlende oder nicht vollständige Harmonisierung der Kapazitäten im Rahmen der Fertigungssteuerung entstehen. zb. Warteschlangenbildung (Stau von Aufträgen vor den einzelnen Bearbeitungsstationen bzw. Maschinen) zum anderen, unnötige, nicht durch den Prozess bedingte Leerzeiten.

15 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page15 Kaizen-Instrumente Die Überlastung (Muri) beschreibt Verluste, die durch Überbeanspruchungen im Rahmen des Arbeitsprozesses entstehen. Dabei wird zwischen der Überlastung des Handhabungs- und der des Herstellungsprozesses unterschieden. Die Verluste im Handhabungsprozess entstehen durch Überbeanspruchung des betreffenden Mitarbeiters und äußern sich in Form von Übermüdung, Stresserscheinungen, erhöhter Fehlerhäufigkeit und steigender Arbeitsunzufriedenheit. Meist kann die Überlastung des Mitarbeiters und damit auch der resultierende Verlust durch den Einsatz von Handhabungs- und Rüsthilfen, durch konstruktive Maßnahmen oder auch durch Veränderungen der Arbeitsgestaltung vermieden werden. Im Herstellungsprozess auftretende Überlastung beruht oft auf fehlerhaft ermittelte Vorgabezeiten für Arbeitstakt und Werkzeugwechsel, sowie auf mangelnder Harmonisierung des Produktionsflusses. 6. Muri [Überlastung]

16 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page16 Kaizen-Instrumente 7. Ziele Ziel dabei ist es, Verschwendung durch Wertschöpfung zu ersetzen.

17 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page17 Kaizen-Instrumente 8. Die Einführung in die 5S-Methode Saubermachen und sonst Nix? … oder ein weiterer Schritt auf der Leiter der kontinuierlichen Verbesserung?

18 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page18 Kaizen-Instrumente 9. Was bedeutet die 5S - Methode? 5S ist: eine Vorgehensweise in 5 Stufen zum Entwurf und Erhalt eines ordentlichen, sauberen, organisierten, sicheren und leistungsfähigen Arbeitsplatz. ein System, das es ermöglicht, die Arbeitsumgebung auf einen Blick zu verstehen. ein Ausgangspunkt für die Reduzierung von Verschwendung und damit Teil des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP). ein Prozess, der nachhaltig in die Unternehmenskultur verankert wird und erkennbar von Mitarbeiter aller Hierarchiestufen gelebt wird.

19 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page19 Kaizen-Instrumente 10.1 Sortieren (Seiri ( )) Das erste S: SORTIEREN Aussortieren von nicht benötigtem Material und Hilfsmitteln. Der Bestand an aussortierten Materialien wird an einer Tafel visualisiert. Die aussortierten Materialien werden mit roten Anhängern versehen und in einem Quarantänebereich zumeist in der Kostenstelle gelagert bis der endgültige Verbleib geklärt ist.

20 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page20 Kaizen-Instrumente Sortieren (Seiri ( )) Sortieren (Beispiel) VorherNachher Regal mit gelben Schäferkisten gefüllt mit nicht mehr benötigten Materialien. Regal abgebaut, nicht benötigte Teile in Quarantäne genommen, Schäfer-Kisten zurück ins Lager gebracht.

21 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page21 Kaizen-Instrumente 10.2 Straffen (Seiton ( )) Das zweite S: STRAFFEN Sicherstellen, das jedes Ding seinen Platz hat und sich alles an seinem Platz befindet. Benötigte Dinge so anordnen, dass sie leicht zu benutzen sind. Benötigte Dinge markieren, so dass jedermann sie finden und auch wegräumen kann. Visuelle Hilfsmittel nutzen um Verständnis zu fördern und Komplexität zu reduzieren: Schattentafeln Label (Rückkehradresse) Klar markierte Plätze für Dinge, die beweglich sind Schilder mit Bereichsbezeichnungen Linien auf dem Boden Es ist sofort zu sehen, wenn etwas nicht an seinem Platz liegt….

22 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page22 Kaizen-Instrumente Straffen (Seiton ( )) Straffen (Beispiel) Vorher Nachher Zusammen- gefasster Arbeitsplatz mit integrierter Presse

23 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page23 Kaizen-Instrumente 10.3 Strahlen (Seisō ( )) Das dritte S: SCHEINEN Säuberung des Arbeitsplatzes. Beobachtung, ob noch alle Dinge am Platz sind. Säuberung ist auch Überprüfung von Maschinen. Ein Standardwerkzeug in dieser Phase ist das 5S-Layout, eine Visualisierung des Arbeitsbereiches mit Darstellung der Verantwortungsbereiche einzelner Mitarbeiter. Nach der örtlichen Verantwortung wird die Reinigungsfrequenz der bereichsspezifischen Tätigkeiten in einem Reinigungsplan festgehalte.

24 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page24 Kaizen-Instrumente Strahlen (Seisō ( )) Scheinen (Beispiel) VorherNachher Der Arbeitsplatz wird mit einer neuen Beschichtung bezogen, das Arbeitsumfeld neu organisiert. Griffgünstige Positionierung der Materialien und Neubeschichtung und Lackierung des Arbeitsplatzes lassen die Sonne SCHEINEN….

25 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page25 Kaizen-Instrumente 10.4 Standardisieren (Seiketsu ( )) Das vierte S: STANDARDISIEREN Entwicklung von Standards für die ersten 3 S Ablauf roter Anhänger etc. Entwicklung und Einführung von 5S-Regeln Ablauf 5S-Audit etc. Dokumentation neuer Erkenntnisse im Arbeitsablauf als Standard. Standardisierung stellt sicher, das die Erfolge von Sortieren, Straffen und Scheinen beibehalten werden können ohne das ein Rückstelleffekt eintritt. Ein kritischer Punkt ist die ständige Unterstützung der Standardprozesse durch die Vorgesetzten und das Ergreifen von korrigierenden Maßnahmen, wenn Abläufe vom Standard abweichen.

26 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page26 Kaizen-Instrumente 10.5 Selbstdisziplinieren (Shitsuke ( ) ) Das fünfte S: SELBSTDIZIPLIN Sicherstellen der erreichten Ergebnisse durch Audits. Visualisieren der 5S Ergebnisse des Arbeitsbereichs. Ständige Verbesserung des 5S Programms im Unternehmen durch Dialog mit den Beteiligten. Führung durch Vorbild.

27 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page27 Kaizen-Instrumente 11. Einführung von 5S im Unternehmen Einführung von 5S Die Einführung von 5S sollte im Einklang mit der Entwicklung ihres Unternehmens stehen. Oft wird 5S als einer der ersten Schritte auf dem Weg zu einer schlanken Fertigung implementiert. Das Management muss die nötige Reife besitzen, den 5S Prozess zu stützen und zu fördern ansonsten ist ein Erfolg ausgeschlossen. Die Einführung von 5S als Programm wird oftmals durch Implementierung in einem Pilotbereich begonnen und von dort auf andere Bereiche ausgeweitet. Intensive Umsetzung : (2 – 5 Tage ) Systematische Umsetzung : (5 – 10 Wochen) Dynamische Umsetzung : (über mehrere Monate)

28 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page28 Kaizen-Instrumente 12. Vor & Nachteile 5S Vorteil:Nachteile: Universell einsetzbar Leicht umsetzbar & verständlich Einfache Lösungen Dauerhafte Umsetzung Hohe Mitarbeitereinbindung Erhöhung der Transparenz Gefahr einer übertriebenen Formalisierung und Standardisierung der Abläufe

29 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page29 Kaizen-Instrumente 13. Zusammenfassung der 5S Methode Selbstdisziplin –Machen Sie 5S zur Lebensweise Sortieren –Sortieren Sie alle nicht benötigten Dinge aus Straffen –Organisieren Sie Ihren Arbeitsplatz Strahlen –Säubern Sie Ihren Arbeitsplatz gründlich Standardisieren –Machen Sie Gutes zum Standard und unterstützen Sie damit die ersten 3 S

30 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page30 Kaizen-Instrumente 14. Quellen 5S Gerd F. Kamiske Qualitätsmanegement von A – Z Berlin wikipedia.org/wiki/Toyota-Produktionssystem#Eliminierung_der_Verschwendung Methode wikipedia.org/wiki/Kaizen

31 3M & 5S FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page31 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit……


Herunterladen ppt "3M & 5S 25.04.2013 FTM 02 Fach: QM Lehrer: Herr Weinhold Vortrag: Ralf Schmitz Page1 Kaizen-Instrumente."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen