Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GS KC Mag. Joachim Preiss 10. Jänner 2013 SOZIALES JAHR ALTERNATIVMODELL FÜR DEN ZIVILDIENST.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GS KC Mag. Joachim Preiss 10. Jänner 2013 SOZIALES JAHR ALTERNATIVMODELL FÜR DEN ZIVILDIENST."—  Präsentation transkript:

1 GS KC Mag. Joachim Preiss 10. Jänner 2013 SOZIALES JAHR ALTERNATIVMODELL FÜR DEN ZIVILDIENST

2 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 MODELL SOZIALES JAHR ANLASS JETZT Volksbefragung über Abschaffung der Wehrpflicht am Fällt die Wehrpflicht, fällt auch der verpflichtend zu leistende Wehrersatzdienst VORARBEITEN 2010 / 2011 BEGONNEN: Einrichtung einer Arbeitsgruppe im BMASK (Auftrag: Entwurf gesetzliche Regelung für Soziales Jahr zu erarbeiten) Beratungen mit den Trägerorganisationen

3 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 DEMOGRAFISCHE ENTWICKLUNG (= stetige Verringerung der Anzahl der Zivildiener) UNGERECHTIGKEITEN: Dauer, Zuteilungspraxis, … ZIVILDIENST IST VIEL TEURER als man denkt! Sind ZIVILDIENER WIRKLICH GESETZESKONFORM = arbeitsmarktneutral eingesetzt? RESSOURCE ARBEITSKRAFT: möglichst sinnvoll einsetzen Zukunftsbranche Gesundheits- und Sozialbereich ZWANG IST KEINE GUTE VORAUSSETZUNG für Tätigkeiten mit Menschen! WARUM WIR DEN ZIVILDIENST HINTERFRAGEN

4 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 WENIGER WEHRPFLICHTIGE DURCH DEMOGRAFISCHE ENTWICKLUNG

5 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 BISHERIGE ENTWICKLUNG ZIVILDIENER

6 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 ZIVILDIENER NACH SPARTEN

7 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 Quelle: BMASK, ZiSa, BFG OFFENE UND VERDECKTE KOSTEN FÜR DEN ZIVILDIENST

8 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 ECKPUNKTE DES SOZIALEN JAHRES FÜR MÄNNER UND FRAUEN AB 18 (keine Altersgrenze, ausgenommen Pensionsbezug) BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNIS + ENTLOHNUNG (1.386 EUR brutto, 14 mal) + SOZIALVERSICHERUNGSRECHTLICHE ABSICHERUNG PERSONEN PRO JAHR SOZIALVERSICHERUNGSRECHTL. ABSICHERUNG VERWERTBARE QUALIFIZIERUNG/AUSBILDUNG (mindestens 180 Stunden) Schwerpunkt des Einsatzes ist der BEREICH SOZIAL- UND GESUNDHEITSWESEN ÜBERLASSERMODELL = Abwicklung über AGENTUR

9 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 ABLAUF ADMINISTRATION SOZIALES JAHR

10 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 ZUKUNFTSBRANCHE GESUNDHEITS- UND SOZIALBEREICH

11 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 SOZIALES JAHR: AUSBILDUNG + VERWERTBARKEIT HOCHWERTIGE UND VERWERTBARE AUSBILDUNGEN (mindestens 180 Stunden) ANRECHNUNG von MODULEN für die weitere BERUFSAUSBILDUNG ANRECHNUNG auf geforderte PRAXISZEITEN in einer weiteren AUSBILDUNG ZUSATZPUNKTE bei AUFNAHMETESTS in SCHULEN, FHs und UNIs AUSBILDUNGEN absolvieren, die VORAUSSETZUNG für BERUFSAUSÜBUNG sind Anrechnung als VORDIENSTZEIT im ÖFFENTLICHEN DIENST

12 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 MÖGLICHE AUSBILDUNGSANGEBOTE IM SOZIALEN JAHR: FAHRSICHERHEITSTRAINING (eintägig, 8 Stunden) ERSTE-HILFE-KURS (zweitägig, 16 Stunden) RETTUNGSSANITÄTER (260 Stunden) NOTFALLSANITÄTER (480 Stunden) div. Zusatzausbildungen zum Rettungsdienst SCHULUNGEN, abh. vom Einsatzbereich (mindestens 180 Stunden) HEIMHELFERINNENAUSBILDUNG (400 Stunden – 200 Theorie/200 Praxis) BEHINDERTENBETREUUNG Basismodul Unterstützung bei Basisversorgung (140 Stunden) MEDIZINISCHE ASSISTENZ Basismodul 120 Stunden AUSBILDUNG BEREICH KINDERBETREUUNG

13 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 Das nun auf dem Tisch liegende Modell ist ein durchaus brauchbarer Kompromiss. (Franz Küberl, Caritas) Die Bedenken des Arbeiter-Samariterbundes sind weitgehend ausgeräumt. (Reinhard Hundsmüller, ASBÖ) Das Soziale Jahr löst die aktuellen Herausforderungen bei einem Wegfall des Zivildienstes. (Erich Fenninger, Volkshilfe) In einem kollektivvertraglich bezahlten Sozialen Jahr sieht die Lebenshilfe durchaus Chancen. (Albert Brandstätter, Lebenshilfe) Das Soziale Jahr könnte der Nachwuchsförderung in der Sozialbranche helfen. (Wolfgang Gruber, Sozialwirtschaft Österreich) Dieses Modell ist ein Signal in die falsche Richtung. Zivilgesellschaftliches Engagement ist nicht durch Lohn zu ersetzen. (Werner Kerschbaum, Rotes Kreuz) Echo der Trägerorganisationen

14 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 Weitere Informationen

15 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 KOSTEN ZIVILDIENST – SOZIALES JAHR

16 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 KOSTENANTEILE SOZIALES JAHR

17 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 VORTEILE FÜR DIE TRÄGER ADMINISTRATIVE ERLEICHTERUNG FÜR DIE TRÄGER (Abwicklung SV, Lohnverrechnung, Förderung) EIGENE REKRUTIERUNG DURCH TRÄGER ist möglich KEINE GROßE SYSTEMUMSTELLUNG = Mechanismen bleiben gleich LEBENSERFAHRENE / BERUFSERFAHRENE / REIFERE TEILNEHMERINNEN ABSOLVENTINNEN = PERSONALPOOL FÜR TRÄGER PLANUNGSSICHERHEIT durch stabile Versorgung anstelle von schwankenden Zivildienerzahlen KEIN EIGENES RECHTLICHES REGIME für disziplinäre Maßnahmen mehr notwendig

18 GS KC Mag. Joachim Preiss, 10. Jänner 2013 ABWICKLUNG DER FÖRDERUNG des Sozialen Jahres LOHNVERRECHNUNG BESTÄTIGUNG / ZERTIFIZIERUNG DER TÄTIGKEIT für die weitere Verwertbarkeit des Sozialen Jahres KONTROLLE DER FÖRDERBEDINGUNGEN (Ausbildungen, Einsatz) VERMITTLUNGSAUFGABEN FÜR TRÄGER UND INTERESSENTINNEN am Sozialen Jahr HILFESTELLUNG BEI DER ORGANISATION der Ausbildungen WEITERS ANDENKBAR: ZERTIFIZIERUNGEN für soziales/freiwilliges Engagement generell AUFGABEN DER AGENTUR


Herunterladen ppt "GS KC Mag. Joachim Preiss 10. Jänner 2013 SOZIALES JAHR ALTERNATIVMODELL FÜR DEN ZIVILDIENST."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen