Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Walter Emathinger Gentechnik-frei in Österreich - Vom Nischenprodukt zu Branchenlösungen: Herausforderungen für die Futtermittelbranche 4. Int. Soja-Symposium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Walter Emathinger Gentechnik-frei in Österreich - Vom Nischenprodukt zu Branchenlösungen: Herausforderungen für die Futtermittelbranche 4. Int. Soja-Symposium."—  Präsentation transkript:

1 Walter Emathinger Gentechnik-frei in Österreich - Vom Nischenprodukt zu Branchenlösungen: Herausforderungen für die Futtermittelbranche 4. Int. Soja-Symposium 2012 Wien

2 Bis 1996 waren wir GMO-frei! Herbst 1996 Ankunft erster Lieferungen GMOSoja Zunehmend durch GVO hergestellte Zusatzstoffe (Vitamine, Lysin..) Futter GMO-Freiheit Ein kleiner Blick zurück Die Futterbranche hat GMO nicht bestellt!

3 Futter GMO-Freiheit Entwicklung in den letzten Jahren Sporadisch Nachfrage nach GMO-freiem Futter Aber: Einige Jahre Debatten über Definition GMO-Freiheit Grenzwerte – Nulltoleranz? Quantitative Mess-Methoden Fragen der Zertifizierung Einstufung der Zusatzstoffe Regeln für Übergangsfristen beim Einstieg in GMO-Frei-Produktion Der österreichische Codex alimentarius stellte 1998 erste Richtlinien zur Produktion GMO-freier Lebensmittel auf Diese Richtlinien waren nicht geeignet GMO-freies Futter zu erzeugen!

4 Futter GMO-Freiheit Entwicklung in den letzten Jahren 2005: GVO-Machbarkeits-Studie der AGES In Österreich wird mit keinen gentechnischen Methoden gearbeitet Die kritischen Stoffe sind bei uns (Import-)Soja und Zusatzstoffe In der Rinderproduktion kann man Soja und gewisse Zusatzstoffe ersetzen => daher GMO-Frei-Produktion möglich Bei den Monogastriern (Schwein, Geflügel) ist ohne (GMO-) Zusatzstoffe die ökonomische und ökologische Produktion nicht möglich 2006: Der Codex alimentarius ändert die Richtlinien: Zusatzstoffe aus GMO hergestellt gelten als GMO-frei

5 Futter GMO-Freiheit Entwicklung in den letzten Jahren 2003 Tirol Milch startet mit Trinkmilch ohne GMO-Futter 2005 NÖM stellt das gesamte Sortiment um Den Bauern werden die Mehrkosten für Futter und Kontrolle bezahlt 2010 große Teile der Eierproduktion werden umgestellt 2011 Nischenproduktion bei Schweinefleisch 2012 Umstellung der Geflügelfleischproduktion

6 Mais Raps Soja Zusatzstoffe (Lysin, Enzyme, Vitamine) Kritische GMO-Rohstoffe Wirklich kritisch ist Soja! Futter GMO-Freiheit

7 Entwicklung in den letzten Jahren aktuell ist ca. 1/3 des österreichischen eingesetzten Sojas GMO-frei TierartSojaanteil im Futtertons Soja / Jahr Geflügel25,0 % to Schwein20,0 % to Wiederkäuer 7,5 % to Total to Sojaverbrauch in Österreich: meine persönliche Einschätzung

8 Sicherung der Versorgung mit GMO-freiem Soja – Kurzfristig – langfristig – Anbieterstruktur – Donau-Soja Futter GMO-Freiheit Die wichtigsten Herausforderungen

9 Sicherung der Qualität – Beim Rohstoff – Organisation der Abläufe von A nlieferung bis Z ustellung Separate Linie – gemischte Produktion Spülchargen, Management Rework,... – Analysen – Externe Zertifizierungen Futter GMO-Freiheit Die wichtigsten Herausforderungen

10 Aufwand / Kosten – Mehrkosten beim Rohstoff – Wettbewerbsfähigkeit! – Kosten Organisation des Betriebsablaufes – Analysenaufwand – Zertifizierungen, Produktregistrierungen Futter GMO-Freiheit Die wichtigsten Herausforderungen niemand will gern auf den Kosten sitzen bleiben!

11 Problem der Verantwortung / Haftung Futter GMO-Freiheit Die wichtigsten Herausforderungen Was passiert, wenn ?

12 Risiko der AnalysenKosten fürs Handling Sojabohnenhändlerxx Futtererzeugerxxx Landwirtxx Schlachthof / Eierhandelox LEHox Futtererzeugung – Flaschenhals in der GMO-Frei Produktion GMO-Freie Erzeugung geht nur mit viel Engagement der Futtererzeuger Sie tragen das Risiko und haben die Kosten Diese Kosten zu bekommen ist eine ständige Herausforderung

13 Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Walter Emathinger Gentechnik-frei in Österreich - Vom Nischenprodukt zu Branchenlösungen: Herausforderungen für die Futtermittelbranche 4. Int. Soja-Symposium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen