Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

The Hanseatic Parliament was formed in 1994 Hamburg, registered association since 2005 Network of more than 30 chambers of commerce, industry and crafts.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "The Hanseatic Parliament was formed in 1994 Hamburg, registered association since 2005 Network of more than 30 chambers of commerce, industry and crafts."—  Präsentation transkript:

1 The Hanseatic Parliament was formed in 1994 Hamburg, registered association since 2005 Network of more than 30 chambers of commerce, industry and crafts around the Baltic Sea with the common objective to foster the small and medium- sized enterprises in the BSR Objectives of the Hanseatic Parliament are: to develop a strong, innovative economic region of world standing to promote small and medium-sized businesses to initiate outstanding qualifications to deepen networking and co-operation to strengthen sub-regions and their diversity to establish a Hanseatic identity beyond national borders Work together in different projects, at time 4 projects Hanseatic Parliament

2 Project Partner B-SME Hanseatic Parliament

3 B-SME Project in a Nutshell: Overall Goal Strengthening SME´s in the Baltic Sea Region Basic Data : – , 39 Partners from 11 countries; extended by TACIS N in 2006 to better support Partners from Russia and Belarus. 1.Community = promotion of co-operation between private and public supporters of economy and improving a network for SME´s in the BSR » setup of a virtual network and improved real network by administrative authorities ; enhanced cross-sectoral structures; advancement of regional identity (Hanseatic Conference, TV-Features etc.). 2. Qualification = development of a curricula for dual bachelor studies » curricula put into action; first students started in 2005 at Hochschule 21 + at October 2006 at BA Hamburg. Planning of additional places in Finland (Pori), Sweden (Lund), Lithuania (Vilnius) and Poland (Gdansk). 3. Support= concrete measures for small and medium sized enterprises » matchmaking events; language courses; seminars on export with SME´s; virtual company register (www.baltic-cooperation.eu).www.baltic-cooperation.eu Hanseatic Parliament

4 99% of all companies & creating more than 70 % of all jobs; driving force for innovation The engine for social and economic development in the BSR are small and medium sized companies. SMEs make up 99% of all companies and provide around 70% of all jobs in the Baltic Sea Region, with a high level of innovative ability. Requirement of industry-wide services by chambers/universities, public sponsors Solution Cooperation + Chambers and associations of Hanseatic Parliament + Universities / Academies with HP in Baltic Sea Academy Significance of SMEs:

5 Hanseatic Parliament Any Questions?

6 Anerkennung Abschlüsse berufliche Bildung Was haben wir bislang gemacht? Diskussion Mitgliederversammlung 2004: Hohe Priorität; Auftrag zur Entwicklung gemeinsame BSR-Lösung Aufnahme in BSME-Projekt; Mitgliederversammlung 2005: Auftrag Entwicklung unbürokratisches System Bearbeitung in Arbeitsgruppe; einstimmige Lösung: Konzept auf Vertrauensbasis + BSR Qualifikationspass Mitgliederversammlung 2006: Zustimmung alle Partner mit Ausnahme deutsche Handwerkskammern: Keine BSR-Lösung/ ECVET einbeziehen/ keine Preisgabe hoheitliche Funktionen + Handwerkspolitik Beschluss: Weitere Bearbeitung unter Einbeziehung ECVET Elemente ECVET Förderantrag im August 2006

7 System Hanse-Parlament Juni 2006 Konzept Vertrauen HP Partner arbeiten lange zusammen, alle an hoher Qualität der beruflichen Ausbildung interessiert, überschaubarer Kreis + laufend Feedback Ausländische Ausbildungszeiten bis zu 6 Monaten werden anerkannt, wenn ausländischer Partner (Kammer) Bestätigung erteilt Berufsabschlüsse werden gleich gestellt, wenn - Ausbildungszeiten nicht mehr als 1 Jahr geringer sind (EU-Regelung für geregelte Berufe) - Es sich um eine staatlich geregelte Prüfung handelt - Ausländische Partner (Kammer) dies auf Basis von Prüfungs-Zeugnissen bestätigt * Bestätigungen erfolgen in spezifischen BSR Q-Pass

8 System Hanse-Parlament Juni 2006 Konzept Vertrauen Gleichstellung nur für berufliche Ausbildungsabschlüsse, nicht für Weiterbildungs-Abschlüsse Im Qualifikationspass werden nachrichtlich erfasst: - Abschlüsse Allgemeinbildung - Abschlüsse Weiterbildung - Spezifische Kompetenzen - Eigen- und Fremdbeurteilungen Ziele: Steigerung und Sicherung Qualität; Förderung Mobilität, Austausch und Qualifikation; Information/Entscheidungshilfen für ausländische Arbeitgeber

9 System Hanse-Parlament Juni 2006 BSR-Qualifikationspass Personal details General education (Type and schooling level in general education) Vocational education Recognition of training times/units completed abroad Recognition of degrees/certificates gained abroad Personal and professional skills third-party assessment own assessment Professional further education / training Courses completed at an academy, college or university Other abilities and skills

10 Hanseatic Parliament Any Questions?

11 Project Baltic Education Aufbauend auf Vorarbeiten Hanse-Parlament + ECVET sowie EU-Qualifikationpass einbeziehen; aber unbürokratisches System auf Vertrauensbasis EU-Antragstellung im August 2006; Förderzusage Dezember 2006 Projektbeginn 1. März 2007, Laufzeit 12 Monate bis 28. Februar 2008 Zwischenentscheidung Mitgliederversammlung Hanse- Parlament im November 2007 in Vilnius Projektvolumen davon EU-Förderung = 72,34% Eigenbeteiligung

12 Project Baltic Education: Partner Hanse-Parlament mit den Mitgliedern Für Deutschland: Handwerkskammer Hamburg Für Polen: Handwerkskammer Gdansk Für Litauen: Vilnius Kammer Handel, Industrie, Handw. Für Finnland: Association of Enterprises in South Ostrobothnia (Ab November 2007 Erweiterung auf alle Partner/alle BSR-Länder) Für Deutschland: Behörde für Bildung und Sport, HH Für Polen: Kuratorium Oswiaty w Gdansku Für Litauen: Public Institution Vilnius Builder Training centre (Benennung durch Bildungsministerium) Für Finnland: Porin ammattiopisto, Pori

13 Project Baltic Education: Aufgaben 1.Projektstufe März bis November Workshop: Information und Vereinbarungen - heute Weiterentwicklung Zusammenarbeit Behörden und Kammern/Verbände - laufend Informationsaustausch EQF und insbesondere ECVET - heute /morgen sowie laufend Entwicklung System für 1 Kernberuf in 4 Länder/Regio. - März bis etwa Juli Evaluation Übertragbarkeit für andere Berufe und andere BSR- Länder (mit Ausnahme N, RU + BY) - Juli bis Oktober Aufbau virtuelle Info- und Kooperationsplattform BSR – bis Okt. Nutzung EU-Qualifikationspass – ggf. mit Erweiterung – Juli - Okt.

14 Project Baltic Education: Aufgaben 2. Projektstufe November 2007 – Februar 2008 Gemeinsame Arbeitstagung mit Mitglieder Hanse- Parlament - 7./8. November 2007 in Vilnius Zwischenentscheidung Generalversammlung Hanse- Parlament - 8. November 2007 in Vilnius Fortführung + Übertragung Ergebnisse auf alle Mitglieder Hanse-Parlament in 9 BSR Länder – November 2007 – Februar 2008 Abschluss-Workshop - Februar 2008 Breiteninformation sowie Dokumentation + mehrsprachige Veröffentlichungen der Ergebnisse - laufend sowie insbesondere Februar 2008

15 Project Baltic Education: Organisation Projektleitung: Hanse-Parlament Projektbearbeitung: HWWI Jan Wedemeier Projektberatung: HWWI Silvia Stiller BIBB Isabelle Le Mouillour Arbeitsabläufe Gemeinsam: 1. Workshop 5. und 6. März 2007 In Hamburg mit bilateralen Kontakten/Treffen am Ort der einzelnen Projektpartner: März – Oktober 2007 Gemeinsam: 7./8. November in Vilnius In Hamburg mit bilateralen Kontakten/Treffen am Ort der einzelnen Projektpartner: November 2007 – Februar 08 Gemeinsam: Abschlussworkshop im Februar 2008, Ort?

16 Project Baltic Education Any Questions?

17 Project Baltic Education: Finanzen EU-Förderung ; daraus Finanzierung a) Personalkosten Projektbearbeitung HWWI b) Reise- und Aufenthaltskosten alle Partner c) Veranstaltungskosten, Übersetzungen usw. d) Internetplattform, Veröffentlichungen, Berichte e) Weitere Sachkosten Zentrale Mittelverwaltung (+ ggf. Vorfinanzierung) durch Hanse-Parlament; Bezahlung Kosten a) Direkt durch Hanse-Parlament b) An Partner sofort nach Einreichung Rechnungen/ Belege (alles aufbewahren, z.B. auch Bordkarten)

18 Project Baltic Education: Finanzen Eigenleistungen insgesamt Erbringung durch Personaleinsatz Hanse-Parlament und alle 4 Projektpartner, z.B. für - Gemeinsame Workshops und Arbeitssitzungen - Vor- und Nachbereitungen am Heimatort - Bilaterale Projektarbeit, eigene Projektarbeit, Beratung Erfassung mit einheitlichem Formblatt a) Eingesetzte Arbeitsstunden insg. – incl. Reisen usw. b) Bewertung mit Kosten je Arbeitsstunde: Bruttogehalt + Sozialabgaben (AG + AN) + evtl. weitere Kosten Nur ein externes Audit beim Hanse-Parlament

19 Project Baltic Education Formular Erfassung Eigenleistungen Bitte alle 3 Monate einreichen Entwurf Partner-Agreement Bitte ein Exemplar bis 31. März 2007 unterschreiben und zurückschicken Any Questions?


Herunterladen ppt "The Hanseatic Parliament was formed in 1994 Hamburg, registered association since 2005 Network of more than 30 chambers of commerce, industry and crafts."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen