Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Project part-financed by the European Union (European Regional Development Fund) within the BSR INTERREG III B Neighbourhood Programme Projektvorstellung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Project part-financed by the European Union (European Regional Development Fund) within the BSR INTERREG III B Neighbourhood Programme Projektvorstellung."—  Präsentation transkript:

1 Project part-financed by the European Union (European Regional Development Fund) within the BSR INTERREG III B Neighbourhood Programme Projektvorstellung TuTech Innovation GmbH

2 StorckSymposium Überblick Über TuTech Ziele von DaGoB Die Idee von DaGoB Was ist bisher passiert? Was ist für 2007 geplant?

3 StorckSymposium TuTech Innovation GmbH Gegründet 1992 –Vermittler zwischen Wissenschaft und Wirtschaft –Anteilseigner: Technische Universität Hamburg – Harburg (TUHH) (51%) Freie und Hansestadt Hamburg (49%) One-stop-shop –Wissens- und Technolgietransfer, Patentverwertungsagentur für die Hamburger Hochschulen, Projektmanagement/Projektproblemlösung für die TUHH Mitglied im Netzwerk der Hamburger Hochschulen EU-Office: Beratung in EU – Forschungsprojekte und Interreg Projektpartner

4 StorckSymposium Was ist DaGoB? Ein Interreg – Projekt zu 50% gefördert von der EU Zur Verbesserung der Zusammenarbeit aller am Gefahrguttransport im Ostseeraum Beteiligter: –Behörden (Polizei, Zoll, Küstenwache, Hafenbehörden, Eisenbahn- und Strassenverwaltungen, etc.) –Verbände –Hochschulen

5 StorckSymposium Die Idee von DaGoB Alles zum Gefahrguttransport ist in international verbindlichen Vorschriften geregelt, aber es gibt eine Lücke zwischen Theorie und Praxis: –Es gibt Ermessensspielräume –Jeder setzt andere Schwerpunkte –Nicht alle kennen sich perfekt aus –etc.

6 StorckSymposium Was ist bisher passiert? Bisher vier Exkursionen: –RoRo – Hafen Kappelskär bei Stockholm 17./18. Mai 2007 –Turku / Naantali in Finnland 4./5. Oktober 2007 –St. Petersburg 25./26. Oktober 2007 –Hamburg 30. Nov. / 1. Dez Ein Workshop zum Thema Harmonisierung der Ausbildung der Gefahrgutkontrolleure in den Organisationen der DaGoB – Projektpartner –Riga 20./21. Februar 2007

7 StorckSymposium RoRo – Hafen Kappelskär bei Stockholm 17./18. Mai 2007 LKW – Kontrolle in Kappelskär

8 StorckSymposium RoRo – Hafen Kappelskär bei Stockholm 17./18. Mai 2007 Kontrolle der Frachtpapiere

9 StorckSymposium Turku / Naantali in Finnland 4./5. Oktober 2007 Mobile Containerröntgenanlage im Hafen von Turku

10 StorckSymposium Turku / Naantali in Finnland 4./5. Oktober 2007 Wiegen eines Fahrzeugs mit einzelnen Waagen unter jedem Rad, die mit Funk mit dem Kontrollfahrzeug verbunden sind, wo die Auswertung der Meßergebnisse erfolgt

11 StorckSymposium St. Petersburg 25./26. Oktober 2007 Gefahrgutlager innerhalb eines Zollabfertigungslagers in St. Petersburg

12 StorckSymposium St. Petersburg 25./26. Oktober 2007 Zollabfertigungsschalter, alle notwendigen Behörden auf einem Flur

13 StorckSymposium Hamburg 30. Nov. / 1. Dez Containerröntgenanlage in Hamburg-Waltershof

14 StorckSymposium Hamburg 30. Nov. / 1. Dez Workshop zum Thema ADR / IMDG

15 StorckSymposium Was ist für 2007 geplant? 2 weiterführende Workshops zum Thema Harmonisierung der Ausbildung der Gefahrgutkontrolleure in Tallinn im Mai und Klaipeda im Oktober Eine zweiteilige Seminarreihe zu dem Thema Informationsaustausch zwischen den Behörden und Informationstechnologie im Gefahrguttransport in Hamburg im März und Helsinki im August Ein Seminar zum Thema Risikobewertung in Lund / Schweden im Mai

16 StorckSymposium Was ist für 2007 geplant? Eine zweiteilige Workshopreihe zum Thema Die drängendsten gemeinsamen Probleme (also die Probleme, die alle haben, wo durch ein gemeinsames Vorgehen eine Verbesserung erzielt werden kann)

17 StorckSymposium Gegenseitige Besuche Einwöchige gegenseitige Besuche der Kontrolleure in 2er-Gruppen: –Wasserschutzpolizei Hamburg und Polizei von Turku: Bereits fest vereinbart –Zwischen Schwedischer Küstenwache und Wasserschutzpolizei Hamburg: In konkreter Vorbereitung Weitere geplante Austauschbesuche: –Estnische Eisenbahnverwaltung und Schwedische und deutsche Eisenbahnverwaltung –Hamburger WSP und Hafen von Klaipeda –Schwedischer Küstenwache und Hafen von Riga –Estnische Schifffahrtsverwaltung und Finnische Schifffahrtsverwaltung

18 StorckSymposium Ziel der gegenseitigen Besuche Gegenseitiges Kennenlernen der jeweiligen Arbeits- und Denkweise Erarbeiten von Bereichen, in denen man voneinander lernen kann bzw. wo man sich auf eine Arbeitsweise einigt Dies erleichtert allen die Arbeit: Dem Fahrer / Spediteur, dem Verlader / Empfänger und den Kontrollbehörden Bewußt kleine Gruppe, um wirklich die Arbeit der KollegInnen mitzubekommen

19 StorckSymposium Jan Prahm TuTech Innovation GmbH Harburger Schlossstrasse 6-12 D Hamburg, Germany Tel. Jan Prahm: +49 (0) Fax: +49 (0)


Herunterladen ppt "Project part-financed by the European Union (European Regional Development Fund) within the BSR INTERREG III B Neighbourhood Programme Projektvorstellung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen