Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitsgelegenheiten für junge Menschen Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft und Arbeit Dr. Michael Gerhardt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitsgelegenheiten für junge Menschen Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft und Arbeit Dr. Michael Gerhardt."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitsgelegenheiten für junge Menschen Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft und Arbeit Dr. Michael Gerhardt

2 Arbeitslose unter 25 Jahren SGB II BWA Folie 2

3 Arbeitslose unter 25 Jahren SGB II BWA Folie 3

4 Marktkunden Beratungskunden (Aktivierung) Beratungskunden (Förderung) Betreuungskunden BWA Folie 4 Kundengruppen

5 Bestandsdaten der Instrumente Programmfeld D: Förderung von Jugendlichen unter 25 Jahren Schwerpunkt der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Hamburg Ziel ist es, jedem arbeitslosen Jugendlichen in Hamburg ein Angebot zu unterbreiten, das ihm die Chance bietet, in Ausbildung oder Arbeit integriert zu werden. InstrumentMittelFörderfälle Öffentlich geförderte Arbeitsgelegenheiten + Hauptschulabschluss 744.00050 Öffentlich geförderte Arbeitsgelegenheiten + Sprachförderung 3.240.000250 Öffentlich geförderte Arbeitsgelegenheiten + FbW 9.360.000500 Öffentlich geförderte Arbeitsgelegenheiten + Hinführen zur Ausbildung 8.400.000700 Öffentlich geförderte Arbeitsgelegenheiten + niedrigschwellige Qualifizierung 15.600.0001300 BWA Folie 5

6 Bestandsdaten der Instrumente InstrumentMittelFörderfälle Ausbildungsmaßnahmen für AlgII- Empfänger7.200.000750 Kompetenzfeststellung2.880.000500 Aktivierungshilfen300.00050 Beauftragung von Dritten mit vermittlungsstützenden Maßnahmen 240.000100 Bonussystem70.000125 Sicherung der Nachhaltigkeit der Integration672.000200 BWA Folie 6

7 Maßnahmebereiche (Module) der ARGE Hamburg Vorbereitungsphase (max. 3 Monate) Integrationsphase (max. 10 Monate) Maßnahmen für Jugendliche unter 25 Jahren in Verknüpfung mit: -dem Erwerb eines Hauptschulabschlusses (max. 10 Monate) -Deutschsprachkursen (max. 10 Monate) -einer Förderung der beruflichen Weiterbildung (max. 10 Monate) -einer Hinführung zur Ausbildung (max. 9 Monate) -niedrigschwelliger Qualifizierung (max. 12 Monate) BWA Folie 7

8 Programmstruktur ARGE Hamburg (Stand: September 2005) BWA Folie 8 ProgrammFörderfälle (Soll)Förderfälle (Ist) A. Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt verbessern 9.9007.135 B. Beschäftigungsbegleitende Maßnahmen 7.7501.635 C. Beschäftigungsschaffende Maßnahmen 6.1008.759 D. Förderung von Jugendlichen 4.5252.061 E. Schwerbehinderte 1.500k. A. Summe 29.77519.590 Rd. 55% Arbeits- gelegenheiten

9 Auslastung nach Modulen (31.08.2005) BWA Folie 9

10 BWA Folie 10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Arbeitsgelegenheiten für junge Menschen Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft und Arbeit Dr. Michael Gerhardt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen