Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbereitet von Studenten des 3. Studienjahres des Internationales Rechts Nikita Logowoj Nadeshda Kasares Darja Terech Witalij Tschernjawskij.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbereitet von Studenten des 3. Studienjahres des Internationales Rechts Nikita Logowoj Nadeshda Kasares Darja Terech Witalij Tschernjawskij."—  Präsentation transkript:

1 Vorbereitet von Studenten des 3. Studienjahres des Internationales Rechts Nikita Logowoj Nadeshda Kasares Darja Terech Witalij Tschernjawskij

2 Rechtsformen für Unternehmen Individualunternehmer (Einzelkaufmann) Private Unitarische Unternehmen* Personengesellschaften die bürgerlich-rechtliche Gesellschaft, die volle Gesellschaft, die Kommanditgesellschaft Kapitalgesellschaften die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die Gesellschaft mit ergänzender Haftung, die Aktiengesellschaft (geschlossene AG oder offene AG) Gesellschaft mit ausländischen Investitionen* Gesellschaften benötigen mindestens zwei Gesellschafter. Mit Ausnahme des Einzelkaufmanns und der bürgerlich-rechtlichen Gesellschaft werden in Belarus alle Rechtsformen als juristische Person eingeordnet.

3

4 Private Unitarische Unternehmen eine belarussische Sonderform (in Deutschland kein Äquivalent). einer GmbH angenähert. Im Unterschied zu einer GmbH befindet sich das Vermögen bei einem UU im Eigentum seines Inhabers.

5

6 Formen der Personengesellschaften die bürgerlich-rechtliche Gesellschaft die volle Gesellschaft die Kommanditgesellschaft Die Struktur ist mit denjenigen in Deutschland weitgehend identisch, wobei Personengesellschaften in Belarus als juristische Personen erst ab Eintragung entstehen.

7 Rechtliche Regelung Jede Rechtsform muss ein Stammkapital bilden und bei Anmeldung zur Registrierung darüber verfügen können. Seit ist ein Mindestkapital nicht mehr vorgeschrieben Wegen der persönlichen Haftung und fehlender Steuervorteile bisher in Belarus kaum vertreten

8

9 Rechtliche Regelung seit ist kein Mindeststammkapital mehr vorgeschrieben ein Stammkapital muss festgelegt werden und bei Anmeldung zur Registrierung vollständig zur Verfügung stehen wird durch einen Direktor oder einen Vorstand geleitet*( aufgrund von Lücken in der Gesetzgebung ist jedoch dringend angeraten, einen Einzeldirektor zu bestellen ) Ein Aufsichtsrat ist immer fakultativ.

10

11 Rechtliche Regelung ist in fast allen Punkten einer GmbH gleicht gibt es zusätzlichen persönlichen Haftung (zpH) Aber In die Gesellschaft mit ergänzender Haftung zpH ist Mindestbetrag 50 Basisgrößen (ca. 440 Euro) beträgt.

12 Offene Geschlossene

13 Unterformen der Aktiengesellschaft offene Aktiengesellschaft der Kreis der Aktionäre unterliegt keinen Beschränkungen Stammkapital - ca. 850 Euro geschlossene Aktiengesellschaft Übertragung von Aktien an Dritte beschränkt ist: die Zustimmung der anderen Aktionare erforderlich ist und/oder die Übertragung überhaupt nur an Mitglieder eines ausgewählten Kreises erfolgen kann Stammkapital - ca. 850 Euro Im Gegensatz zu anderen Rechtsformen muss bei Anmeldung zum Register ein Grundkapital in Hohe dieser Mindestbeträge zur Verfügung stehen.

14 Rechtliche Regelung Eine Aktiengesellschaft mit weniger als 51 Aktionären benötigt keinen Aufsichtsrat. eine geschlossene Aktiengesellschaft darf nicht mehr als 50 Aktionäre haben, anderenfalls eine Umwandlung in eine offene Aktiengesellschaft erforderlich wird (alle Beschränkungen des Aktienhandels weg) Die Aktiengesellschaft ist verpflichtet einen Vertag mit einem Depositar abzuschließen, damit die Aktien am Wertpapierhandel teilnehmen können. Weiters sind die Aktien bei ihrer Emission beim zuständigen Komitee für die Wertpapiere zu registrieren.

15 Ein Unternehmensform mit bestimmten Privilegien des Investitionsrechts

16 Zwei Formen von Tätigkeit Ausländisches Unternehmen Gemeinsames Unternehmen

17 Forderungen Stammkapital - mindestens ,00 USD in entsprechendem Gegenwert in belarussischen Rubeln betragen Das Stammkapital muss dann nicht sofort, sondern zu 50% binnen eines Jahres und zu 50% binnen eines weiteren Jahres zur Verfügung gestellt werden

18 Präferenzen für kommerzielle Organisation mit ausländischen Investitionen: längere Frist zur Bildung des Stammkapitals; bessere Bedingungen für die Preisbildung (weniger Beschränkungen); volle Absehbarkeit der Lohnkosten bei der Besteuerung der Produktion; Steuerbefreiung binnen 5 Jahren (Körperschaftsteuer und einige andere Steuerarten) für solche Organisationen, wenn diese nach dem in ländliche Gebiete bzw. Kleinstädte bis Einwohner gegründet werden;

19 Vorteilen Günstige Dynamik des Investitionsklimas von Belarus in den letzten Jahren Eine progressive Investitionsgesetzgebung Existenz des Hochtechnologieparks Existenz eines Katalogs von Investitionsprojekten der Republik Belarus bis 2010.

20 Regelung der gesetzlichen Registrierung von Wirtschaftssubjekten wird nach dem Dekret des Präsidenten vom Nr. 1 realisiert Danke für Ihre Aufmerksamkeit Minsk, 2012


Herunterladen ppt "Vorbereitet von Studenten des 3. Studienjahres des Internationales Rechts Nikita Logowoj Nadeshda Kasares Darja Terech Witalij Tschernjawskij."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen