Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Ideologie der NSDAP

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Ideologie der NSDAP"—  Präsentation transkript:

1 Die Ideologie der NSDAP
Von: Hannes Landwehr

2 Gliederung - Wie war die Ideologie der NSDAP - Wer war Hitler
- Sozialdarwinismus - Antisemitismus - Lebensraumideologie - Volksgemeinschaft - Wer war Hitler - Hitler und die NSDAP - Zuwachs an Mitgliedern der NSDAP von - Quellen

3 Wie war die Ideologie der NSDAP
Sozialdarwinismus Übertragung der Lehre Darwins vom „Recht des Stärkeren“ aus der Tierwelt auf den Menschen Es gibt Rassen mit höherem Wert (Herrenrasse) die über Rassen mit niederem Wert herrschen dürfen Vorstellung Darwins wird Basis der Nationalsozialisten - Juden wurden als nichtwerte Rasse angesehen - Judenbekämpfung war die Lösung aller Probleme

4 Antisemitismus Judenhass/Judenfeindlichkeit Rassistisch begründeter Antisemitismus ist der Kerngedanke Hitlers „Der Jude“ war in der Rassenwertigkeit auf der untersten Stufe und negativ behaftet. Er wurde für alle Missstände verantwortlich gemacht Die Abwertung und Ausgrenzung der Juden ging so weit, Sie systematisch zu töten und zu vernichten! Der Antisemitismus war mit einer der Grundlagen der Nationalsozialisten

5 Lebensraumideologie Unter der Lebensraumideologie versteht man den Glauben , dass die Deutschen mehr Lebensraum benötigen , da Deutschland angeblich zu klein sei Hitler übernahm dieses Idee , er rechtfertigt damit seine Expansionspolitik nach Osten Vertreibung der „rassisch unerwünschten“ Bevölkerung aus den eroberten Gebieten in Osteuropa, mit dem Ziel der „Germanisierung“ und wirtschaftlichen Ausbeutung

6 Volksgemeinschaft Rassisch begründete , idealisierte Lebenswelt der „alten Germanen“ einer solidarischen Gemeinschaft ohne Unterschiede in Herkunft , Beruf , Vermögen und Bildung Diktatur und unbedingtes Gehorsam ließen die Realität anders aus sehen wer zur Volksgemeinschaft gehörte bestimmte allein die Führungsriege des NS-Regimes Praktische Umsetzung der Volksgemeinschaft durch zahlreiche verbände : Reichsarbeiterdienst , Deutsche Arbeitsfront , Hitlerjugend oder Bund deutscher Mädel

7 Wer war Hitler ?

8 Wer war Hitler ? Geboren am in Braunau am Inn als Sohn des Zollbeamten Alois Hitler und seiner Frau Klara mit 18 Jahren Vollwaise, übersiedelt er ohne Abschluss der Realschule nach Wien 1921 Partei Vorsitzender der NSDAP 1933 Ernennung zum Reichskanzler 1934 nutzte Hitler den Tod Hindenburgs, um das Amt des Reichskanzlers und des Reichspräsidenten zu vereinen Mit dem Befehl zum Polenfeldzuges am löste Hitler den 2.Weltkrieg aus 1945 Tod von Hitler durch Selbstmord

9 Hitler und die NSDAP Hitler verkündete das Programm der NSDAP am 24 Februar 1920 Danach wird DAP zu NSDAP Ab 1921 führte Adolf Hitler die NSDAP an Der Grundgedanke der NSDAP war Antisemitismus, Nationalismus und Ablehnung von Demokratie und klassenloser Gesellschaft Der Nationalsozialismus sollte die Führung der Welt ermöglichen

10 Zuwachs an Mitglieder der NSDAP von 1922-1945

11 Quellen - Brückner, Dieter und Harald Focke (Hrsg.): Das waren Zeiten 4. Bamberg S - Zeitklicks: „Artikel Nationalsozialismus“https://www.zeitklick.de/nationalsozialismus/zeitklick/zeit/politik/ideologie/rassismus-und-judenhass/ - Lemo: „Adolf Hitler “, https://www.dhm.de/Lemo/biografie/adolf-hitler

12 Danke für eure Aufmerksamkeit 


Herunterladen ppt "Die Ideologie der NSDAP"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen