Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefördert durch die Europäische Union Safer Internet Day 7. Februar 2012 Pressegespräch, 3. Februar 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefördert durch die Europäische Union Safer Internet Day 7. Februar 2012 Pressegespräch, 3. Februar 2012."—  Präsentation transkript:

1 Gefördert durch die Europäische Union Safer Internet Day 7. Februar 2012 Pressegespräch, 3. Februar 2012

2 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Ihre Gesprächspartner sind: Begrüßung: Manfred Matzka (Sektionschef im Bundeskanzleramt)  Josef Ostermayer (Staatssekretär im Bundeskanzleramt)  Bernhard Jungwirth (Saferinternet.at Koordinator, GF des ÖIAT)  Andreas Wildberger (Saferinternet.at, Generalsekretär ISPA)  Livia Dandrea-Böhm (Pressesprecherin A1)  Harald Leitenmüller (Chief Technology Officer Microsoft Österreich)

3 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t  Österreichische Informationsstelle für die sichere und verantwortungsvolle Nutzung von Internet, Handy & Co  Bewusstseinsbildung, Information und Hilfestellung beim Umgang mit Risiken für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende  Umsetzung: Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT), Internet Service Providers Austria (ISPA)  Finanzierung durch Safer Internet-Programm der EU, BMUKK, BMWFJ, Microsoft Österreich sowie A1 EU-Initiative Saferinternet.at

4 Internationaler Safer Internet Day am 7. Februar 2012 Motto: „Gemeinsam die Online-Welt entdecken – aber sicher!“ w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Safer Internet Day 2012

5 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Studie: Eltern & Interneterziehung  Durchführung: market Institut  420 Interviews, Face-to-Face, repräsentativ für Österreich, November 2011  Eltern mit Kindern im Alter von 6 – 16 Jahren

6 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Internet- und Handynutzung der Kinder: kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% Studie: Eltern und Interneterziehung 86% der Kinder von 6 bis 16 Jahren nutzen nach Angaben der Eltern das Internet. Ab 14 Jahren haben praktisch alle Kinder ein Handy bzw. Smartphone. Bereits jede/r Dritte zwischen 11 und 16 Jahren hat bereits ein Smartphone. market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 November 2011

7 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Probleme zwischen Eltern und Kind wegen Internet- und Handynutzung kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% … beginnen ab 11 Jahren. Die Hälfte der Eltern von Kindern zwischen 11 und 16 Jahren (47% ) hat immer wieder Schwierigkeiten rund um die Internet- und Handynutzung ihres Kindes. market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern mit Kindern, die das Internet zumindest selten nutzen 86% = 100%, November 2011 Studie: Eltern und Interneterziehung

8 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t „Mit welchen Problemen wegen der Internet- und Handynutzung Ihres Kindes hatten Sie schon einmal zu tun?“ kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Prozent market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern, deren Kinder schon Probleme mit der Internet- und Handynutzung hatten 37% = 100%, November 2011 Kind verbringt zu viel Zeit vor dem Bildschirm hohe Handyrechnung ungeeignete Online-Inhalte Computer-Viren nicht altersadäquate Computerspiele Preisgabe von persönlichen Daten Studie: Eltern und Interneterziehung

9 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t „Wer trägt Ihrer Meinung nach die größte Verantwortung für die sichere Internetnutzung von Kindern?“ (Reihung nach Wichtigkeit) kein: 9% Eltern Schule Internet- anbieter Politik mittel: 42% groß: 17% Sehr groß: 20% Platz 1 market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern mit Kindern, die das Internet eigenständig nutzen 66% = 100%, November 2011 Studie: Eltern und Interneterziehung Platz 2Platz 3 Platz 4

10 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Interneterziehung: Theorie vs. Praxis (1/3) „Eltern sollten darüber Bescheid wissen, was ihre Kinder im Internet machen“ kein: 9% gering: 13% mittel: 42% groß: 17% Sehr groß: 20% market/Saferinternet.at,face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern, die zumindest selten das Internet nutzen 90% = 100% November 2011 Prozent Studie: Eltern und Interneterziehung

11 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Interneterziehung: Theorie vs. Praxis (2/3) „Eltern sollten gemeinsam mit den Kindern die Risiken des Internet regelmäßig besprechen“ gering: 13% mittel: 42% groß: 17% Sehr groß: 20% market/Saferinternet.at,face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern, die zumindest selten das Internet nutzen 90% = 100% November 2011 Prozent Studie: Eltern und Interneterziehung

12 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Interneterziehung: Theorie vs. Praxis (3/3) „Eltern sollten regelmäßig mit den Kindern über ihre Erlebnisse im Internet sprechen“ kein: 9% mittel: 42% groß: 17% Sehr groß: 20% market/Saferinternet.at,face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern, die zumindest selten das Internet nutzen 90% = 100% November 2011 Prozent Studie: Eltern und Interneterziehung

13 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Gemeinsames Surfen im Internet von Eltern und Kindern kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% Fast die Hälfte der Eltern von jüngeren Kindern surft nie oder nur selten gemeinsam mit dem Kind. „Nie“: 18 Prozent „Selten“: 27 Prozent market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern mit Kindern, die das Internet zumindest selten nutzen 86% = 100%, November 2011 Studie: Eltern und Interneterziehung

14 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% Weitere Beispiele der Interneterziehung: Prozent market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 November 2011 Studie: Eltern und Interneterziehung

15 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% „Welche Regeln in Bezug auf das Internet werden bei Ihnen vereinbart?“ market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern, die mit Kindern Regeln vereinbaren 66% = 100%, November 2011 es darf nicht (alleine) eingekauft werden die Nutzungsdauer ist zeitlich beschränkt es dürfen keine persönlichen Daten preisgegeben werden es dürfen keine Filme oder Videos heruntergeladen werden bestimmte Websites dürfen nicht besucht werden Prozent Studie: Eltern und Interneterziehung

16 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% 45 Prozent der Eltern hätten gerne mehr Informationen rund um die sichere Internetnutzung ihrer Kinder. „Über welche Themen würden Sie sich mehr Informationen wünschen?“ market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis. Eltern, die gerne mehr Informationen hätten 45% = 100%, November 2011 Prozent Studie: Eltern und Interneterziehung

17 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t kein: 9% gering: 13% mittel: 42% Sehr groß: 20% „Über welchen Informationskanal hätten Sie gerne mehr Informationen?“ market/Saferinternet.at, face-to-face-Interviews, n=420 Basis: Eltern, die gerne mehr Informationen hätten 45% = 100%, November 2011 Prozent Studie: Eltern und Interneterziehung Fernsehen von der Schule Tageszeitungen, Magazine vom Internet, von einer Website Regierung, Behörden, Ministerien

18 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Aufruf von Saferinternet.at  Mehr Interesse von Eltern für die digitale Welt von Kindern und Gespräche über Chancen und Risiken!  Digitale Medien und deren sichere Nutzung vermehrt in den Schulalltag integrieren  Mehr Sicherheitsinfos und -features von Anbietern (Grundsatz: „Safety-by-default“)  Durchsetzung und Ausbau europäischer Standards zu Daten- und Konsumentenschutz

19 Aktivitäten zum Safer Internet Day 2012 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t

20 Österreichisches Parlament: Jugendliche aus ganz Österreich diskutieren mit Abgeordneten ihre „Safer Internet“-Anliegen Pressegespräch am 7. Februar 2012, 12:30 Uhr im Pressezentrum des Parlaments w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t © Parlamentsdirektion/Peter Korrak Safer Internet Day 2012

21 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Safer Internet Day 2012 Safer Internet-Aktions-Monat an Schulen

22 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Safer Internet Day 2012 Eltern-Test: Mein Kind im Netz – Welcher Elterntyp bin ich? ;-) Elternpaket ab sofort kostenlos zu bestellen!

23 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Safer Internet Day 2012 Aktivitäten: Safer Internet Day in Österreich: Safer Internet Day international:

24 Saferinternet.at-Aktivitäten 2012 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t

25 Elternratgeber 2012 NEU: Elternratgeber „Handy, Smartphone & Co“

26 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Veranstaltungsservice

27 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t „Erst denken, dann klicken“ 2012 NEU: Unterrichtsmaterial „Echt oder fake?“ Neues Handbuch für Kindergarten-PädagogInnen

28 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Info-Angebote im Web

29 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t

30 Wir freuen uns auf Ihre Fragen!


Herunterladen ppt "Gefördert durch die Europäische Union Safer Internet Day 7. Februar 2012 Pressegespräch, 3. Februar 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen