Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefördert durch die Europäische Union Facebook, YouTube & Co. Chancen und Herausforderungen einer virtuellen Welt. Praxisvolks & Haupschule der Diözese.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefördert durch die Europäische Union Facebook, YouTube & Co. Chancen und Herausforderungen einer virtuellen Welt. Praxisvolks & Haupschule der Diözese."—  Präsentation transkript:

1 Gefördert durch die Europäische Union Facebook, YouTube & Co. Chancen und Herausforderungen einer virtuellen Welt. Praxisvolks & Haupschule der Diözese Linz, 12. Mai Gerhard Steiner

2 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Was macht Saferinternet.at ? Österreichische Informations- und Koordinierungsstelle für sichere Internet- und Handynutzung Österreichische Informations- und Koordinierungsstelle für sichere Internet- und Handynutzung Praktische Tipps und Infos auf Praktische Tipps und Infos auf Elternratgeber und weitere Materialien auf Elternratgeber und weitere Materialien auf Kostenlose Saferinternet.at-Telefon- Hotline 147 in Kooperation mit Rat auf Draht Kostenlose Saferinternet.at-Telefon- Hotline 147 in Kooperation mit Rat auf Draht Saferinternet.at- -Hotline unter Saferinternet.at- -Hotline unter Workshops und Wettbewerbe Workshops und Wettbewerbe

3 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Strange Modern Times... "Share government's secrets, go to jail. secrets, go to jail. Share normal people's Share normal people's secrets, TIME secrets, TIME man of the year!" man of the year!"

4 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Faszination Internet & Handy Kinder sind begeisterte Internet- und HandynutzerInnen: Kommunizieren, Kontakt mit Freunden Kommunizieren, Kontakt mit Freunden Unterhaltung, Entspannung Unterhaltung, Entspannung Neugierde, informieren, selbst bestimmen, was man anschaut Neugierde, informieren, selbst bestimmen, was man anschaut Freunde finden, sich austauschen, flirten Freunde finden, sich austauschen, flirten Inszenierung, sich selbst präsentieren Inszenierung, sich selbst präsentieren

5 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Internet mit großer Reichweite Frage: Steht dir Internet zur Verfügung, das kann auch bei Freunden oder in der Schule sein, oder steht dir kein Internet zur Verfügung? Dokumentation der Umfrage ZR P2.F: n= 503 persönliche face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren; Erhebungszeitraum: bis ; max. statistische Schwankungsbreite bei n=503 ± 4,48 Prozent

6 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Internet wird vielfältig genutzt Frage: Wozu verwendest du das Internet? Was machst du im Internet? Basis: Jugendliche, denen Internet zur Verfügung steht, 86 & = 100 % n= 503 persönliche face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren Das Internet nutz man für

7 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Kinder: Internet legt zu Frage: Steht dir Internet zur Verfügung, das kann auch bei Freunden oder in der Schule sein, oder steht dir kein Internet zur Verfügung? Dokumentation der Umfrage ZR P2.F: n= 503 persönliche face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Kinder zwischen 6 und 10 Jahren Erhebungszeitraum: 02. März bis 16. April 2010; max. statistische Schwankungsbreite bei n= 503 ± 4,48 Prozent

8 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Anwendungen Soziale Netzwerke – Facebook Chatten – MSN Einkaufen – ebay Videos – YouTube Informationen – Wikipedia ComputerspieleFotos – flickr Musik, Filesharing – LimeWire Filme – kino.toSuchen – Google

9 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Risiken Das Internet ist weltweit zugänglich Veröffentlichte Daten können oft nicht mehr gelöscht werden Ungeeignete Inhalte (Gewalt, Pornografie etc.) Internet - Abzocke Soziale Netzwerke werden auch von potentiellen Arbeitgebern benutzt Identitätsdiebstähle nehmen zu Spam, Belästigungen Exzessive Nutzung als Problem?

10 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Soziale Netzwerke de.netlog.com myspace.com facebook.com szene1.at schuelerVZ.net eventshooter.com

11 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Sicher in sozialen Netzwerken So wenig persönliche Daten wie möglich angeben Sichere Passwörter verwendenPasswörter Unterschiedliche NutzerInnen-Namen und Passwörter für mehrere Netzwerke verwenden Privatsphäre-Einstellungen im Profil vornehmen Nicht auffindbar in Suchmaschinen Profilinhalte nur sichtbar für Freunde Alter: Nur auffindbar für <18 Jährige Einstellung bei Veröffentlichungen einzelner Inhalte nur für Freunde sichtbar Location Based services thematisieren Wenn inaktiv, das eigene Profil wieder löschen

12 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Computer- Konsolenspiele Interessieren Sie sich für die Spiele Ihrer Kinder! Interessieren Sie sich für die Spiele Ihrer Kinder! Probieren Sie alle Spiele ruhig selbst aus, um Regeln besser vereinbaren zu können! Probieren Sie alle Spiele ruhig selbst aus, um Regeln besser vereinbaren zu können! Vereinbaren Sie Regeln über die Dauer des Spielens: Vereinbaren Sie Regeln über die Dauer des Spielens: 1) Vorschulzeit: 20 Min. 2) 1. Klasse: 50 Min. 3) Älter: abhängig von der Konzentrationsfähigkeit des Kindes

13 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Computer- Konsolenspiele Achten Sie auf die PEGI- Kennzeichnungen Achten Sie auf die PEGI- Kennzeichnungen Die Alterskennzeichnung bezieht sich nur auf den Jugendschutz, nicht auf die Spielbarkeit! Die Alterskennzeichnung bezieht sich nur auf den Jugendschutz, nicht auf die Spielbarkeit! Gute Computerspiele: Gute Computerspiele:

14 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Persönliche Daten schützen Anti-Viren-Programm und Firewall installieren und mindestens wöchentlich updaten Anti-Viren-Programm und Firewall installieren und mindestens wöchentlich updaten WLAN-Verbindung verschlüsseln WLAN-Verbindung verschlüsseln So wenig persönliche Daten wie möglich im Internet bekannt geben So wenig persönliche Daten wie möglich im Internet bekannt geben Sichere Passwörter verwenden Sichere Passwörter verwenden Passwörter auf Papier notieren, nicht direkt am Computer oder Handy speichern Passwörter auf Papier notieren, nicht direkt am Computer oder Handy speichern Vorsicht bei Phishing-Attacken Vorsicht bei Phishing-Attacken

15 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Cyber-Mobbing Drohungen, Erpressungen, Beschimpfungen Drohungen, Erpressungen, Beschimpfungen Sexuelle Belästigungen Sexuelle Belästigungen Verbreitung von persönlichen Informationen, Gerüchten oder peinlichen Bildern Verbreitung von persönlichen Informationen, Gerüchten oder peinlichen Bildern Ausschluss von Spielen oder Buddylisten Ausschluss von Spielen oder Buddylisten Identitätsdiebstahl: Änderung oder Missbrauch des Profils Identitätsdiebstahl: Änderung oder Missbrauch des Profils

16 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Cyber-Mobbing Glauben Sie Ihrem Kind und stehen Sie hinter ihm Glauben Sie Ihrem Kind und stehen Sie hinter ihm Überlegen Sie gemeinsam, mit wem Reden sinnvoll ist Überlegen Sie gemeinsam, mit wem Reden sinnvoll ist Reden Sie mit Lehrenden, Eltern der TäterInnen etc. Reden Sie mit Lehrenden, Eltern der TäterInnen etc. Sorgen Sie für den Schutz der Privatsphäre im Internet (insbes. Soziale Netzwerke) Sorgen Sie für den Schutz der Privatsphäre im Internet (insbes. Soziale Netzwerke)

17 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Online-Sucht? Sucht ist eine Krankheit, aus der man selbst nicht herauskommt Sucht ist eine Krankheit, aus der man selbst nicht herauskommt Hinweise sind verändertes Verhalten über einen langen Zeitraum hinweg: Hinweise sind verändertes Verhalten über einen langen Zeitraum hinweg: Einengung des Verhaltensspielraumes – nichts anderes geht mehr Einengung des Verhaltensspielraumes – nichts anderes geht mehr Kontrollverlust – kann es nicht ändern Kontrollverlust – kann es nicht ändern Toleranzentwicklung – Dosis steigern Toleranzentwicklung – Dosis steigern Entzugserscheinungen – Unruhe, Aggressivität Entzugserscheinungen – Unruhe, Aggressivität Negative soziale Konsequenzen Negative soziale Konsequenzen

18 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Faszination Internet & Handy Text Herr Name und Adresse MUSS angegeben werden, obwohl scheinbar gratis Kosten sind versteckt. Kein Button mit Kaufen, Bestellen o.ä. vorhanden Was tun? Nerven bewahren Rücktrittsbriefe: Nicht zahlen!

19 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Das Handy ist … … Teil des Alltags

20 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Jugendliche können nicht auf Handy verzichten Frage: Auf welche Geräte kannst du am allerwenigsten verzichten, welche sind dir am wichtigsten? Dokumentation der Umfrage ZR P2.F: n= 503 persönliche face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren Erhebungszeitraum: bis ; max. statistische Schwankungsbreite bei n=503 ± 4,48 Prozent0 Man kann nicht verzichten auf

21 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Wozu ein Handy? Internet Kamera, Aufnahme- gerät SMS Bluetooth Spiele Musik Fernsehen/ Radio Apps

22 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Warum ist das Handy wichtig? Organisation des Alltags Identitäts- bildung Beziehungs- und Gefühls- management Selbst- darstellung, Spaß

23 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Wie kommt ein Video auf das Handy? Bluetooth Infrarot

24 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Warum faszinieren Gewaltvideos? Unterhaltung und Grenzerfahrung Soziale und sozialintegrative Motive

25 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Gewaltvideos

26 (Ver)Niedlich(t)e Gewalt

27 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Generation Porno Pornos bereits als Kind konsumiert Pornos bereits als Kind konsumiert Viele und häufig wechselnde Sexualpartner Viele und häufig wechselnde Sexualpartner Pornos als Aufklärung Pornos als Aufklärung Verzerrtes Bild von Intimität Verzerrtes Bild von Intimität Beziehungsunfähig Beziehungsunfähig Keine Aufklärung durch Eltern Keine Aufklärung durch Eltern Zunehmende Teenager-Schwangerschaften Zunehmende Teenager-Schwangerschaften Schlussmachen per SMS Schlussmachen per SMS Frauen von Männern im Porno beherrscht Frauen von Männern im Porno beherrscht

28 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Generation Porno Sehnsucht nach Familie und Treue Sehnsucht nach Familie und Treue Jugendliche können mit Eltern über Sex sprechen Jugendliche können mit Eltern über Sex sprechen Generell besseres Verhältnis Eltern- Kinder Generell besseres Verhältnis Eltern- Kinder Das 1. Mal kaum früher als bei früheren Generationen Das 1. Mal kaum früher als bei früheren Generationen Pornos können von normaler Welt unterschieden werden Pornos können von normaler Welt unterschieden werden Sexuelle Verwahrlosung in sozial schwächeren Familien Sexuelle Verwahrlosung in sozial schwächeren Familien

29 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t POSING: Selbstdarstellung im Netz

30 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Sexting Erpressen von Nacktbildern, oft nach einem Beziehungsende:

31 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Herausforderungen für Jugendliche Umgang mit Kosten Umgang mit Kosten Kontrolle durch andere (Eltern, FreundInnen) Kontrolle durch andere (Eltern, FreundInnen) Die eigene Privatsphäre Die eigene Privatsphäre Belästigung Belästigung

32 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Rund um das Handy Frage: Ich nenne dir nun einige Dinge rund um das Handy. Was davon hast du schon einmal gemacht bzw. ist dir schon einmal passiert? Basis: Jugendliche, denen ein Handy zur Verfügung steht, 90 % = 100 % n= 503 persönliche face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren Rund um das Handy ist passiert -

33 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Jugendgefährdende Inhalte

34 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Jugendgefährdende Inhalte Jugendschutzgesetz: Jugendliche sind vor solchen Inhalten zu schützen! Prävention: Ohne Anlass in Klasse thematisieren: Was tue ich, wenn... Prävention: Eltern informieren und einbinden; Polizei nur in extremen Fällen Ausnahme: PräventionsbeamtInnen

35 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Medienerziehung Interessieren Sie sich für die Internet- und Handynutzung Ihrer Kinder Interessieren Sie sich für die Internet- und Handynutzung Ihrer Kinder Lassen Sie sich von Ihren Kindern auch einmal etwas erklären Lassen Sie sich von Ihren Kindern auch einmal etwas erklären Stellen Sie den Computer zentral und einsichtig auf Stellen Sie den Computer zentral und einsichtig auf Vereinbaren Sie Regeln zur Nutzung von Handy und Computer Vereinbaren Sie Regeln zur Nutzung von Handy und Computer Sprechen Sie über Ihre Meinung und Gefühle zu ungeeigneten Inhalten Sprechen Sie über Ihre Meinung und Gefühle zu ungeeigneten Inhalten Nicht ausflippen Nicht ausflippen

36 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Regeln auch für das Internet Regeln bei der Internetnutzung - Frage: Vereinbaren Sie mit Ihrem Sohn / Ihrer Tochter Regeln in Bezug auf das Internet oder nicht? Ich habe hier eine Liste mit Regeln. Welche dieser Regeln werden bei Ihnen vereinbart?

37 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Hilfe & Links sperre.at

38 w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t Das größte Risiko von Internet und Handy für unsere Kinder ist es, … w w w. s a f e r i n t e r n e t. a t

39 … ihnen den Zugang zu verweigern!


Herunterladen ppt "Gefördert durch die Europäische Union Facebook, YouTube & Co. Chancen und Herausforderungen einer virtuellen Welt. Praxisvolks & Haupschule der Diözese."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen