Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Stunde um Stunde am Schreibtisch... und schon ist der Tag vorbei? Viele unterschätzen, wie kleine Nebentätigkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Stunde um Stunde am Schreibtisch... und schon ist der Tag vorbei? Viele unterschätzen, wie kleine Nebentätigkeiten."—  Präsentation transkript:

1 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Stunde um Stunde am Schreibtisch... und schon ist der Tag vorbei? Viele unterschätzen, wie kleine Nebentätigkeiten am Arbeitsplatz Zeit rauben können. Eine Umfrage des Software- Anbieters Officetime hat die zehn schlimmsten Zeitfresser aufgedeckt. © dpa / Officetime Quelle:

2 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber s: Ein Drittel der Befragten wendet bis zu zwei Stunden täglich auf, um Mails zu schreiben, zu lesen und zu beantworten. Über ein Fünftel der Befragten steckt sogar mehr Zeit in die Korrespondenz. © dpa / Officetime

3 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Soziale Netzwerke: Wer hätte das gedacht - 75 Prozent sind bis zu zwei Stunden am Tag auf Twitter, Facebook, Google Plus etc. aktiv. © dpa / Officetime

4 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Fahrtweg: 13 Prozent der Befragten sind täglich bis zu zwei Stunden in Verkehrsmitteln unterwegs. Knapp ein Drittel gab hingegen an, überhaupt keine Fahrzeit zu brauchen - ob sie von zu Hause aus arbeiten oder die Zeit in Bus und Bahn für Anrufe, Dokumente nutzen, blieb offen. © dpa / Officetime

5 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Konferenzen: 18 Prozent sitzen täglich bis zu zwei Stunden in Meetings, 70 Prozent sogar länger. © dpa / Officetime

6 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Konversation mit den Kollegen: 90 Prozent der Befragten investieren eine bis zwei Stunden ihrer Tageszeit in Gespräche, die der Geselligkeit dienen. Nur drei Prozent erklärten, niemals Zeit mit außerberuflichem Geplänkel zu verschwenden. © dpa / Officetime

7 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Prokrastination (Aufschieberitis): 19 Prozent gaben zu, Aufgaben auf ihrer Liste bis zu zwei Stunden lang aufzuschieben. Ursachen sind: Kontraproduktivität, mangelnde Notwendigkeit und Verzögerung. Ein Zehntel der Befragten erklärte, dass Prokrastination bei ihnen überhaupt kein Problem darstellt. Ob da alle ehrlich waren? © dpa / Officetime

8 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Bürokratie: 67 Prozent schlagen sich mehr als zwei Stunden lang durch Formalitäten. Laut der Studie kommen gerade 8 Prozent unter zwei Stunden davon, immerhin ein Viertel gab an, der Bürokratie gar keine Zeit zu widmen. © dpa / Officetime

9 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Fernsehen: Ein Viertel der Befragten sitzt über eine Stunde pro Tag vor dem TV, rund ein Fünftel mehr als zwei Stunden. © dpa / Officetime

10 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Surfen im Internet: Fast 80 Prozent surfen über zwei Stunden pro Tag durchs Netz, 27 Prozent verbringen zumindest mehr als eine Stunde im Internet. © dpa / Officetime

11 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Handy: Weniger zeitaufwändig sind inzwischen Mobiltelefone: Nur 10 Prozent verbrauchen ein bis zwei Stunden täglich fürs Telefonieren und SMS-Schreiben, bei ebenso vielen sind es mehr als zwei Stunden. © dpa / Officetime

12 © bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Um den Zeitfressern auf die Spur zu kommen, sollten Berufstätige sich einmal genau notieren, wann sie was tun – und wie viel Zeit sie dafür investieren. Die Bilanz könnte überraschend sein... © dpa / Officetime Quelle:


Herunterladen ppt "© bog-solutions.de Die schlimmsten Zeiträuber Stunde um Stunde am Schreibtisch... und schon ist der Tag vorbei? Viele unterschätzen, wie kleine Nebentätigkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen