Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bulgarisch-Deutsche Konferenz Bulgarien und die Lissabon-Strategie Reformen im Bildungssystem und in der Gesetzgebung für eine Motivierung zur wissenschaftlichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bulgarisch-Deutsche Konferenz Bulgarien und die Lissabon-Strategie Reformen im Bildungssystem und in der Gesetzgebung für eine Motivierung zur wissenschaftlichen."—  Präsentation transkript:

1 Bulgarisch-Deutsche Konferenz Bulgarien und die Lissabon-Strategie Reformen im Bildungssystem und in der Gesetzgebung für eine Motivierung zur wissenschaftlichen Karriere Hotel Vitoscha, Sofia, Juni IEIBW und KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG Sofia NEUE GENERATION VON WISSENSCHAFTLERN FÜR NEUE POLITIK IN DER WISSENSCHAFT Dr. Ing. Galia Marinova Vorsitzende des Verwaltungsrates des IEIBW

2 DIE LISSABON-STRATEGIE Seit Es gibt auch eine aktualisierte Variante über den neuen Beginn seit Sie ist den bulgarischen Wissenschaftlern mehr als Bezeichnung als Inhalt bekannt. Fast ohne Ausnahme haben die Wissenschaftler über: Wirtschaft des Wissens, Mobilität der Wissenschaftler, Lernen während des ganzen Lebens, Bestrebung zu 3% vom Brutto Inneren Produkt zur wissenschaftlichen Forschungen und Entwicklungstätigkeit gehört. Sehr wenig sind aber die Wissenschaftler, welche diese Strategie in Original auf der Webseite des Ministeriums für Wirtschaft und Energetik gelesen haben: Und die Lissabon-Strategie betrifft am meisten die Wissenschaftler, die Forscher und die Innovatoren! Deshalb empfehlt die Europäische Kommission, die Leute über die Lissabon-Strategie informiert zu werden, damit die verwaltende Behörden sich damit beschäftigen werden.

3 Worum geht es? Die EU bleibt in der Technologien und Wissenschaft, und dabei auch in ihrer Konkurrenzfähigkeit hinter der USA und manchen sich schnell entwickelnden Staaten Asiens zurück. EU schafft eine Strategie für REFORMEN, damit sie die konnkurrenzfähigste Wirtschaft in der Welt wird. Das sind WICHTIGE und DRINGLICHE REFORMEN in Europa, die einen starken WILLEN von den Politikern und viele BEMÜHUNGEN von den EU-Angehörigen verlangen. Doc Brüssel, 28 Februar Europäischer Rat von Lissabon Strategie für wirtschaftliche und soziale Erneuerung Europas EU unter den Bedingungen der Globalisierung + die Neue Wirtschaft des Wissens Wirtschaften von USA und Asien Kommunikations- und Informationstechnologien 50% des Wachstums der gegenwärtigen Wirtschaft Die moderne Theorien schaffen die langandauernde Entwicklung mit den wissenschaftlichen Forschungen und mit dem Menschenkapital! Eine der Gemeinsamen politischen Ziele: Wirtschaft gebend Möglichkeit einem jeden ! Alle Angehörige Europas können sich an einer dynamischen Gesellschaft beteiligen.

4 Inmitten der Prioritäten der EU sind: * е-Europa – Informationsgesellschaft für jeden Mensch * Unternehmertum * Europäischer Forschungsraum EU stellt die nachstehende Aufgabe: Förderung der Mobilität der Wissenschaftler und Anziehen der besten Weltwissenschaftler nach Europa! durch Befreiung des Zugangs zu den GRADEN UND TITELN, und zu den nationalen Forschungsinstituten. Wieviel Wissenschaftler wissen, dass die Frage über die wissenschaftliche Grade und wissenschaftlichen Titel ein Objekt der Lissabon-Strategie ist?

5 Der Barcelona-Rat, März Stellt sich als Ziel die Investitionen in wissenschaftlicher Forschungs- und Entwicklungstätigkeit 3% vom Brutto Inneren Produkt bis 2010 zu werden, 2/3 davon sollen von den Unternehmen kommen. MAN MUß DIE LEUTE MIT IDEEN UNTERSTÜTZEN, DAMIT SIE VON DER IDEE BIS ZUR REALISIERUNG ERREICHEN KÖNNEN! Die Innovationskapazität der Wirtschaft – neue Ideen und Kommerzialisierung der innovativen Produkten und Technologien in der Zeit.

6 Neuer Beginn für die Lissabon-Strategie Der Vorsitzende der EK Barroso, Vizevorsitzende Ferheugen Vorhandensein eines nicht benutztes Potential in Europa! Inkonsequenz, Unvollständigkeit, Mangel an Stimuli, Mangel an Mobilität der Wissenschaftler Ungenügend praktische Ergebnisse auf europäischer und auf nationaler Ebene Vorbeigelassene Zeit Die erneute Lissabon-Strategie zielt ab, das Potential der Bürger zu entfalten.

7 Neuer Beginn für die Lissabon-Strategie Europäische Zone für Hochschulbildung für einen Globalmarkt der akademischen Lektoren, der Studenten und des Wissens. Das Europäische Technologische Institut muss die größten Talente, die besten Ideen und Unternehmen von der ganzen Welt anziehen Die Regionale Innovationspole Europäischer Rat für die wissenschaftliche Forschungen ERC – 2007, von unabhängigen Wissenschaftlern von Weltklasse, welche die Forschungsprojekte nach ihren wissenschaftlichen Würden selektieren werden. i2010: Europäische Informationsgesellschaft

8 Neuer Beginn für die Lissabon-Strategie Die junge Menschen 3% von Brutto Innerem Produkt (BIP) FÜR WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSTÄTIGKEIT (WFET). Das hängt von den Mitgliedstaaten ab. 2% für die EU in Durchschnitt für wissenschaftlichen Forschungen – Von 0.5% bis 4% für die einzelnen Länder. 55% kommen vom Privatsektor Verbesserung der Steuerumgebung für WFET. STAATLICHE FÜRDERUNGEN FÜR WFET UND INNOVATIONEN nur, wenn es ein wesentlicher Effekt für die Gesellschaft gibt. Effektivere öffentliche Ausgaben, günstigere Ordnung.

9 EU 4% BIP für wissenschaftliche Forschungen, Software und Hochschulbildung, und in USA – 6.8%

10 Größere Anzahl besser vorbereitete und motivierte Wissenschaftler: 80% von den Wissenschaftlern in USA arbeiten in Privatunternehmen. 50% in EU !!! Die Anzahl der Studenten in den naturwissenschaftlichen, technischen und Ingenieurfächern muss erhöht werden, ABER Europa bildet doppelt so hoch Studenten in Mathematik, Naturwissenschaften und Technologie in Vergleich zu den USA, sie sind aber demotiviert für wissenschaftliche Arbeit, von den Schwierigkeiten bei dem Vorankommen in ihren Karrieren - nicht nur finanzielle, aber auch die Arbeitsumgebung und der Zugang zu den gegenwärtigen Technologien. Man muss wesentlich die Karriereentwicklung der Wissenschaftler und Forscher, sowie die transnationale und Sektormobilität der Wissenschaftler verbessern. Die Innovatoren müssen einen Zugang zum Finanz- und Menschenkapital haben. Brain circulation statt brain drain Klare Definierung der Regeln zum Schutz des intellektuellen Eigentums

11 Die Nichtausführung der Lissabon hat einen Preis: NonLisbon price – ¾% pro Jahr vom BIP. The cost of non-Lisbon, März 2005, Klaus Reglind Jean Kost Schmitt !!!Portugal gibt mehr Geld als in Durchschnitt in der EU für die Grund- und Oberschulbildung aus, aber das Bildungsergebnis dort ist inmitten der schlechtesten in der ganzen EU; Es gibt kein direkter Zusammenhang zwischen den Ausgaben für die Bildung und die Qualität der Bildung; Die Investitionen in Lehrmittel und in Anzahl der ausgebildeten Menschen sind nicht ausreichend – ES FEHLT ETWAS -> Und das ist die persönliche Motivierung, die freie persönliche Initiative, ohne die man die Lissabon-Strategie nicht erfüllen kann und alle ausgegebenen Geldmittel werden ergebnislos versinken.

12 BULGARIEN UND DIE LISSABON-STRATEGIE Index für den Fortschritt der Länder in der Erfüllung der Lissabon-Strategie in Tabelle der zusammengefasste Leistung in Zusammenhang mit der Lissabon-Strategie der EU27 Bulgarien ist am 24 Platz in 2006 und am 25 Platz in 2007, sie ist schon hinter dem Rumänien.

13 Bulgarien in EU27: Letzte Stelle in "е-Bereitschaft" Letzter Platz in Anzahl der innovativen Unternehmen und in Effektivität der Zusammenarbeit dieser Unternehmen Das einzelne Land in EU, das sein Nationalziel über die Wissenschafts-Forschungsintensität hinsichtlich der Lissabon-Strategie nicht bestimmt hat. Das ärmste Land in EU dem BIP pro Kopf der Bevölkerung den Angaben des Europäischen Statistischen Amtsо nach. 24 Juni 2008 / News.dir.bg

14 Am Ende EK gab Empfehlungen Bulgarien zur Lissabon-Strategie der EU Das Bulgarische Nationalprogramm für Reformen wurde vorgelegt der EK in März 2007 die Verwaltungskapazität die bürokratische Hindernisse die Justiz und der Kampf gegen die Korruption die Reform im Bildungssystem die integrierte Politik im Bereich der WFET Bewältigen den grauen Sektor durch Festigen der Institutionsmöglichkeiten zur Durchführung von Inspektionen und Durchsetzen der gesetzlichen Anforderungen Konflikt der Interessen – Geld von den EU-Fonds richten sich nachbrüderlichen Firmen Die Aneignung der Geldmittel von EU ist sehr schwach

15 WARUM GIBT ES SOLCHE TRAURIGE ERGEBNISSE? Denn Bulgarien hat die Maßnahmen empfohlen in der Lissabon- Strategie zur Motivierung der wissenschaftlichen Karriere nicht angewendet ! Alle Feststellungen von Problemen in EU bei der Erfüllung der Lissabon-Strategie sind auch für Bulgarien gültig, wobei manche zusätzliche Schwierigkeiten hier vorhanden sind. Schwache Informierung der Wissenschaftler über die Vorteile, bestimmt für sie bei der Erfüllung der Lissabon-Strategie. Schwache Informierung der Bürger in Bulgarien, wie wichtig für sie die Reformen im Bereich der Wissenschaft sind und was für ein Beitrag die Nutzung des Wissenschaftspotentials der bulgarischen Wissenschaftler für das Leben eines jeden Bulgaren haben würde

16 Bulgarien bleibt unter dem mittleren Europäischen Niveau in WFET zurück. Statt Wissenschaft gebend eine Möglichkeit allen, wie man das in der Lissabon-Strategie vorgesehen hat, setzt man den bulgarischen Wissenschaftlern jeglichen Einschränkungen durch, insbesondere bei ihrem Zugang zu Finanzmitteln. Stark verengt ist der Kreis der privilegierten Wissenschaftler mit Zugang zu Finanzinstrumenten, besonders in den letzten Jahren.

17 Einschränkungen des Nationalfonds Wissenschaftliche Forschungen beim Ministerium des Bildungswesens und der Wissenschaft (MBW) Es handelst sich um das Verbot des MBW, Doktoren (= Ph.D. Promovierten) die über 35 Jahre alt sind sich um Finanzierung mit eigenen Projekten zu bewerben, was което vor möglich war und sehr gute Ergebnisse hatte. Bei der letzten Session des Nationalfonds Wissenschaftliche Forschungen machte man einen Versuch für Korrigierung, wobei man das Recht sich mit eigenen Projekten zu bewerben den Doktoren bis 9 Jahren nach der Verteidigung der Doktorarbeit gegeben hatte, aber die andere Doktoren, die mehr als 10 Jahre absichtlich gehemmt sind eine Habilitierung zu bekommen, und welche inmitten der meist schikanierten sind, bleiben wieder außer dem Umfang der Finanzierung – Was müssen sie machen?

18 Ratgeber haben dem MBW gesagt, dass dieses Verbot eine Europäische Anforderung darstellt. Die Menschen, die das MBW irreführt haben, besitzen Namen und sie sind allen bekannt. Sollen sie weiter MBW beraten oder Bulgarien in den Europäischen Institutionen für WFET zu vertreten? Dem gleichen Prinzip nach wurde auch der Zugang bulgarischer Wissenschaftler zum Europäischen Forschungsraum begrenzt. Rektoren, Vizerektoren, Dekanen, oftmals sich hinter den manipulierten Räten versteckend, weigern sich Vorschläge für europäischen wissenschaftlichen Projekte von einer Reihe von Wissenschaftlern zu unterzeichnen, wobei sie keine Motivierung hervorheben. Es stellt sich heraus, dass sie nur von ihren persönlichen Sympathien und Interessen geleitet sind. Das, dass manche von ihnen an Europäischen Räten und Kommissionen für Wissenschaft teilnehmen, macht sie gar nicht mehr aufgeschlossen, sondern umgekehrt.

19 Fälle der absichtlich abgebrochenen, sogar gestohlenen Projekte von der Universitätsverwaltung oder von den wissenschaftlichen und administrativen Universitätsräten ohne irgendwelche Behörde auf die Beschwerden der Schäden erlittenen Wissenschaftler zu reagieren. Ihre Rechte des intellektuellen Eigentums auf die Projekte werden nicht geachtet.

20 Isolation der selbständigen Forscher und Innovatoren Andere Einschränkung sind die Nullmöglichkeiten für Zugang zu einer finanziellen Unterstützung der selbständigen Innovatoren außerhalb der Universitäten und der wissenschaftlichen Institute.

21 Eine der Ziele der Lissabon-Strategie ist die Befreiung des Zugangs zu wissenschaftlichen Graden und Titeln und zu den nationalen Forschungsinstituten. In Bulgarien verbietet man durch einfachen, von manchen Leuten als sehr schlauen gehaltenen Tricks, sowie mit Verwaltungsmitteln vielen begabten Wissenschaftlern in Graden und Titeln zu wachsen. Das gültige Gesetz ist von kommunistischer Periode An manchen Stellen veranstalten die Rektoren und die Dekanen langen Jahre keine Ausschreibungen für Wissenschaftler mit guten wissenschaftlichen Leistungen Es gibt auch eine Reihe von hinterhältigen Weisen, etwas angeblich erlaubt, tatsächlich verboten für die gleiche Kategorie von Wissenschaftlern zu sein.

22 Das Gesetz für WGWT funktioniert nicht, wenn mehr als ein Bewerber auf Ausschreibung sich bewirbt. Chiffren der wissenschaftlichen Fächern Chiffre ААА Bewerber X hat 100 Papers Bewerber Y hat 2 Papers Gutachter: Der Bewerber X hat 1 Paper in Chiffre ААА/ 99 sind nicht anerkannt. Der Bewerber Y hat 2 Papers in Chiffre ААА Der Bewerber Y ist besser. Das System der Höheren Attestkommission (HAK) lässt keine Verteidigung des Wissenschaftlers zu. Die größten Schäden nehmen die junge und initiative Doktoren, die von Spezialisierungen in Europa, USA, Asien gekommen sind. DIE REINTEGRIERUNG ist oftmals nicht gewünscht, sogar nicht möglich!

23 IEIBW bemüht sich sehr die Achtung der Politiker und der Verwaltenden auf dieses schmerzhaftes Problem ziehen. Das MBW erarbeitet ein neues Gesetz – der Wissenschaftler wird die Initiative bei der Bewerbung um Beurteilung zur Habilitierung haben, ohne unendlich auf das Wohlwollen seiner Leiter zu warten. Hoffentlich wird die Regierung ein Erfolg haben! Wir verlassen uns in dieser Beziehung auf die Unterstützung der Parteien im ganzen politischen Spektrum, denn es handelt sich um ein nationales Problem, und nicht um ein Parteiproblem. Die Lösung dieser Frage, sowie die Lissabon-Strategie selbst ist ein nationales Gebot, und nicht ein Parteigebot.

24 Ist ein Kontrollorgan im System der Zuerkennung wissenschaftlicher Grade und wissenschaftlicher Titel erforderlich? Missbräuche mit der Idee über die Dezentralisierung. Höhere Verwaltende missbrauchen mit den angeblich Europäischen Anforderungen Ein Thema gebend Möglichkeiten für Manipulierung ist das Thema der Dezentralisierung. Gruppen von Wissenschaftlern mit einer schwachen wissenschaftlichen Produktion wollen mit dem wissenschaftlichen Titel Professor auf administrativen Wegen ausgezeichnet zu werden. Dieselben stoppen die Habilitierung ihrer jungen Kollegen. Sie wollen keine Außenkontrolle, welche die HAK ausführen muss, aber welche sie leider nicht ausführt, einerseits wegen ihrer kleinen Vollmächte, andererseits aber meistens wegen ihrer lasterhaften Praxis und wegen der schlechten Selektion ihres Bestandes, womit sie zusätzlichen Argumente denjenigen gibt, die sie liquidieren wollen.

25 Glauben Sie uns, wir können selbst Professoren an Ort und Stelle erzeugen., das ist das leitende Motiv der Dezentralisierung-Machenden. An vielen Stellen sind die Gebräuche feudal – der Konflikt der Interessen und die Vetternwirtschaft (das Nepotismus) sind die Kriterien für den Fortschritt in der beruflichen Karriere. Vor kurzem haben die Wissenschaftler an einer großen Universität gezeigt, das sie kein Vertrauen ihren Verwaltenden für die objektive Beurteilung ihrer wissenschaftlichen Leistungen haben, und dass sie objektive Kriterien wollen. Sie wollen auch ihre Habilitierungsprozedure auf eigene Initiative starten und von unabhängigen Außenexperten, sowie von ausländischen Gutachtern beurteilt werden. Sie brauchen ein Kontrollorgan in der Art eines Ombudsmanns für die Wissenschaft, wer die HAK ersetzen muss. Man muss diese Vorschläge im neuen Gesetz für die WGWT einschließen und die Feudalisierung der bulgarischen wissenschaftlichen Institutionen verhindern. Das entspricht der Empfehlung der Europäischen Kommission über die Stärkung der institutionellen Möglichkeiten für Durchführen von Inspektionen und Durchsetzen der gesetzlichen Anforderungen.

26 Die Lissabon-Strategie vorsieht die Menschen mit Ideen zu unterstützen! Man aber unterdrückt die Wissenschaftler mit Ideen und Initiativen. Die Verwaltung hat Angst vor ihnen und isoliert sie. Durchgelassene Zeit – Die Zeit ist für die bulgarische Wissenschaftler nicht nur stehen geblieben, sondern sie geht zurück – wir verlieren unsere Rechte, dank der missgünstig zum Bulgarien und zum Europa gestimmten Verwaltenden.

27 Es gibt ein nicht benutztes Potential in Europa. In Bulgarien an vielen Stellen vergeudet man absichtlich das Potential der ehrgeizigen Wissenschaftler – zum Beispiel in Gerichtsverfahren, infolge der unrechtmäßigen Strafen. Der Europäische Rat für die wissenschaftliche Forschungen wird durch unabhängige Wissenschaftler eine Einschätzung der wissenschaftlichen Würden geben – In unserem Land sucht man und findet man im Grunde gesetzt nur abhängige Gutachter, und man haltet es als unanständig man Ansprüche für wissenschaftliche Kriterien und Würden zu erheben.

28 In Europa gibt es eine Demotivierung der Wissenschaftler wegen der Umgebung, in der sie arbeiten und wegen der schweren Karrierenentwicklung. In Bulgarien werden die Wissenschaftler absichtlich von ihren Leitern demotiviert. Die Leiter sagen: DIE JUNGE LEUTE WOLLEN NICHT WISSENSCHAFT ARBEITEN! MAN MUSS VERWIRRT SEIN UM WISSENSCHAFT ZU ARBEITEN! Wenn ein junger Mann die Naivität hat und ihnen sagt Na gut, ich bin jung und ich will Wissenschaft arbeiten, ihr aber erlaubt das mir nicht! Die Antwort kommt gleich:Du bist eine Ausnahme, die Ausnahmen interessieren uns nicht, du sollst nicht existieren, du behauptest aber, dass du existierst, das ist ja dein Problem, aber wenn du sehr beharrlich bist, wird das auch unser Problem sein, und wir wissen wie wir mit solchen wie du fertig werden können! Oder mit anderen Worten: MAN MUSS DIE AUSNAHME VERNICHTEN!!!

29 Wie traurig wäre die Welt, wenn einer von unseren geliebten Leitern und ihren treuen Räten, bestehend aus Salieri-Leuten, die Ausnahme Mozart vernichtet haben. Ich plädiere um Unterstützung der AUSNAHME nämlich! Diese junge Menschen sind nicht furchtbar, obwohl man ihre Kollegen mit ihnen an manchen Stellen schreckt. Viele junge bulgarische Wissenschaftler waren entlassen oder aus Bulgarien weggejagt – ohne gültige Ursache, einfach aus Angst vor ihrem Talent und ihrer Ehrgeiz nach Arbeit und nach Erfolge. In der Lissabon-Strategie stellt sich Europa das Ziel, die besten Talente zu suchen. Der beste ist ja ein, er/sie ist die Ausnahme. Sofern man keine freie Bahn – durch Überlassen der Initiative in den Händen eines jeden – gibt, wird keine Lissabon-Strategie in Bulgarien funktionieren, unabhängig davon, was für andere Maßnahmen man treffen wird und wieviel Geld man dafür investieren wird!

30 DIE JUNGE LEUTE Die erneuerte Lissabon-Strategie wendet sich an die jungen Leute. In unserem Land aber, dank der obig erwähnten Praktiken, unterstützt man absichtlich einen alt gewordenen Kaderbestand. Man jagt Angst vor den jungen und drängenden Wissenschaftlern ein oder man macht Versuche sie in guten und schlechten zu verteilen, das heißt in gehorsamen und ungehorsamen.

31 DIE LÖSUNG Man wird einen Anlass nehmen, von: der Zeitung Standard, Donnerstag, 29 Mai 2008 Krassimira Temelkova Valeri Giscard dEsten: MAN BRAUCHT NEUEN MENSCHEN FÜR DIE REFORMEN - Willen. Man muss neuen Menschen einstellen – Frauen und Männer, die entschieden sind diese Reformen durchzuführen. Das ist ein Test des Willens. Die Gesellschaft muss diese Reformen verlangen, denn sie in ihrem Interesse sind. Wir haben kein Interesse, das Land wie ein mafiotisches Land auszusehen, wo das Rechtsprechungssystem nicht funktioniert. So muss unsere Gesellschaft die Bemühungen zur Realisierung von Änderungen wirksam unterstützen. Wir müssen die Wissenschaft und den technischen Bereich entwickeln, denn Europa bleibt diesem Parameter nach hinter den USA.

32 Im Bereich der Wissenschaft muss man Wissenschaftler mit europäischer Erfahrung die führenden Positionen einzunehmen zulassen, damit sich die Mentalität in unserem Bereich ändern und ein positives Beispiel entstehen kann. Die Ausnahme muss nicht vernichtet werden, sondern gelassen werden auf ihres Risiko zu arbeiten. Die Ergebnisse können erstaunlich sein. Es gibt zwei Kategorien rückschrittliche Kader in der Wissenschaft: Offen gegen-europäisch gestimmt – sie interessieren sich gar nicht an der Lissabon-Strategie, sie werden sich freuen, wenn diese Strategie scheitert. Pseudo-pro-europäische Wissenschaftsverwaltende, d.h. pro- europäisch nur in Worten, in Taten aber anti-europäischer und anti- Lissabon als die erste Gruppe. Diese Gruppe fügt wesentlich größeren Schäden als die erste Gruppe zu, insbesondere im Moralplan, sie kompromittiert die Idee für Europa.

33 Man muss die beiden Kategorien Retro-Wissenschaftler von den verwaltenden Positionen beseitigen und pro- europäischen Wissenschaftler an den Stellen wo die Entscheidungen getroffen werden einsetzen. Dieser Vorgang wird sich als ein natürliches Ergebnis vom Überlassen der Initiative der Karrierenentwicklung des Wissenschaftlers in seinen eigenen Händen entwickeln. Man muss die Vertreter Bulgariens in den unterschiedlichen europäischen Kommissionen für Wissenschaft neu ersetzen, insbesondere wo es Einstellungen dem Beispiel der skandalös bekannten Edite Cresson nach gibt. Die neuen Kader müssen den Empfehlungen der Lissabon-Strategie entsprechen – sie müssen unabhängig sein und die wissenschaftlichen Würden achten.

34 Die Lösung existiert und ist bekannt, es bleibt nur sie in der Praxis zu realisieren. Wie es sich erweist, gibt das tiefere Lesen der Materialien zur Lissabon-Strategie eine Antwort der brennenden Frage mit der Motivierung für wissenschaftliche Karriere in Bulgarien.


Herunterladen ppt "Bulgarisch-Deutsche Konferenz Bulgarien und die Lissabon-Strategie Reformen im Bildungssystem und in der Gesetzgebung für eine Motivierung zur wissenschaftlichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen