Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musterfolien aktueller VöV-Themen Laufbahnmodelle im Unternehmensbereich Betrieb der VBZ Samuel Streiff Leiter Qualitätssicherung » » Aufsteigen lohnt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musterfolien aktueller VöV-Themen Laufbahnmodelle im Unternehmensbereich Betrieb der VBZ Samuel Streiff Leiter Qualitätssicherung » » Aufsteigen lohnt."—  Präsentation transkript:

1 Musterfolien aktueller VöV-Themen Laufbahnmodelle im Unternehmensbereich Betrieb der VBZ Samuel Streiff Leiter Qualitätssicherung » » Aufsteigen lohnt sich.

2 Inhaltsverzeichnis 1.Höhere Fahrdienstfunktionen 2.Verschiedene Entwicklungsmodelle 3.Laufbahnmodule 4.Erfahrungen ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff 2

3 Die VBZ »2494 Mitarbeitende »davon 1477 im Betrieb (Produktion) »davon 1351 im Fahrdienst 3 Es wäre Verschwendung, dieses Potential nicht zu nutzen und diese Talente nicht zu fördern! ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

4 Höhere Fahrdienstfunktionen In Laufbahnen, d.h. mehrstufige, betriebsinterne Ausbildungen: »GruppenleiterInnen (15) »BetriebsplanerInnen (4) »LeitstellendisponentInnen (21) »ServiceleiterInnen (28) 4 ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

5 Höhere Fahrdienstfunktionen Ausserhalb von Laufbahnen, d.h. indivi- duelle interne und externe Ausbildungen: »Betriebsleitung (6) »FachspezialistInnen »FahrlehrerInnen (13) »BetriebsausbilderInnen (7) »FahrbegleiterInnen (24) »KundenberaterInnen (77) »DienstplanerInnen (2) 5 ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

6 Entwicklung: »Qualifikationen des Fahrdienstpersonals haben sich über die Jahre verändert: » Weniger Berufsleute im Fahrdienst » Von technischen zu Dienstleistungsberufen »Diverse internationale Vorbildungen »Anforderungen an höhere fahrdienstliche Tätigkeiten sind gestiegen: »Höhere Vernetzung »Gestiegene Qualitätsansprüche »Komplexere Hilfsmittel »Stetige Weiterentwicklung 6 ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

7 Historie »Bis 2004: „Treppenstufenkarrieren“ Offene Stellen wurden jeweils aus der „nächst unteren Stufe“ besetzt, Springersystem » : Betriebsmanager Externe Rekrutierung von Personen mit guter/geeigneter Vorbildung. Breite betriebliche Ausbildung für universelle Einsetzbarkeit »Ab 2013: Laufbahnen Zielgerichtete Rekrutierungen und Ausbildungen für die gesuchten Funktionen. Zielgerichtete Assessments 7 ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

8 »„Macher-Typen“, stark operativ geprägte Tätigkeiten » Sehr gute und breite Betriebskenntnisse (Linien, Abläufe, Organisation) »Fahrdiensterfahrungen »Menschen- und Technikkenntnisse »Aufgabenspezifische Kenntnisse 8 Schlüsselqualifikationen ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

9 9 Treppenstufenkarriere, Springersysteme ChancenRisiken »Gute Betriebskenntnisse »Schnelle Verfügbarkeit »Aufstiegsmöglichkeiten »Teilweise langes „Hinhalten“ bis definitive Zuteilung. »Auswahl wird nach oben immer dünner »Betriebsblindheit „Inzucht“ ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

10 10 Betriebsmanager externe Kandidaten ChancenRisiken »Qualifizierte Ausbildung »Branchenerfahrung (externes Wissen) »Fehlende Betriebs- kenntnisse »Lange Ausbildungszeit »„Unbekannte“ Persönlich- keiten ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

11 11 Berufsbildung (Bahnbetriebs- disponenten, KVöV, FöV) ChancenRisiken »Breite Grundbildung»Fehlende Fahrdienst- erfahrung »Fehlende Betriebskenntnisse ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

12 12 Laufbahnen, interne Kandidaten ChancenRisiken »Gute Betriebskenntnisse »Personalentwicklungs- möglichkeiten »Moderate Ausbildungszeit »Bekannte “Persönlichkeit“ »Grundlegende Qualifikatio- nen müssen im Personal- körper verfügbar sein »Betriebsblindheit, „Inzucht“ ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

13 Ausbildungsmodule interne Laufbahnen 9. Februar ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

14 Erfolgsfaktoren 14 »Grundqualifikation »Leistungsnachweis »Klare Laufbahnziele, Zielvereinbarungen »Klare Beurteilungen hinsichtlich der Laufbahnziele »Strukturierte Ausbildungen über die notwendigen Stationen ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

15 Laufbahnen vs. Berufsbildung »Laufbahnberufe haben einen ganz starken Bezug zu betriebs- und systemspezifischen Kenntnissen, welche in der klassischen Berufsbildung nicht ausreichend abgedeckt sind »Zeitliche Lücke zwischen Abschluss der Grundbildung und der Möglichkeit zur Fahrdiensttätigkeiten »Die Beruflichen Grund- und Weiterbil- dungen ergänzen die Laufbahnen sehr gut, können sie aber nicht ersetzen 15 ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

16 Die Erfahrungen 16 »Gut. 8 Stellen besetzt seit 2013 »Motivierte Mitarbeitende in der Laufbahn »Motivation für Mitarbeitende, in Laufbahnen zu kommen »Ausreichend Nachwuchskräfte »Planbarkeit und ausreichend schnelle Verfügbarkeit »Laufbahnmodelle können auch für interessante externe Bewerber angewendet werden ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff

17 Fragen? ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff 17

18 Danke für die Aufmerksamkeit 18 ERFA-Tagung 2015, Samuel Streiff


Herunterladen ppt "Musterfolien aktueller VöV-Themen Laufbahnmodelle im Unternehmensbereich Betrieb der VBZ Samuel Streiff Leiter Qualitätssicherung » » Aufsteigen lohnt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen