Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Testtheorie (Vorlesung 14: 26.5.15) Testtheorie allgemein:  Ziele und Inhalte der Testtheorie:  Beurteilung der Eigenschaften von Tests  Speziell: Güte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Testtheorie (Vorlesung 14: 26.5.15) Testtheorie allgemein:  Ziele und Inhalte der Testtheorie:  Beurteilung der Eigenschaften von Tests  Speziell: Güte."—  Präsentation transkript:

1 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Testtheorie allgemein:  Ziele und Inhalte der Testtheorie:  Beurteilung der Eigenschaften von Tests  Speziell: Güte von Tests  Ansatz der modernen Testtheorie:  Modellierung der Testsituation, d.h. der Einflussgrössen.

2 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Modelle:  Zentrale Eigenschaften:  Beinhalten theoretische Annahmen  Freie Parameter, die aus Daten geschätzt werden (Problem der Identifikation)  Testung von Modellen:  Inhaltlich  Empirisch (mehr freie Datenpunkte als freie Parameter)

3 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Modelle der klassischen Testtheorie:  Allgemeines Modell:  Axiome der KTT  3 Testmodelle der KTT:  kongenerisch (mindestens 4 Indika- toren für Test)  Tau-äquivalent (3 Indikatoren für Test)  Parallel (2 Indikatoren für Test)

4 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Reliabilität:  Konzept  Ansatz zur Berechnung  Klassische Methoden und deren Grenzen  Test-Retest  Split-Half  Parallelformen  Koeffizient  (Summen, tauäquivalent)  Spearman-Brown (Summen, parallel)

5 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Reliabilität:  Probleme von Koeffizient   Über- und Unterschätzung der wahren Reliabilität, falls Voraussetzungen nicht erfüllt sind.  Kein Indikator von Homogenität (Ein- dimensionalität)  Probleme der Reliabilität einfacher Summen

6 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Reliabilität:  Methoden der Berechnung der Reliabilität von Summen im modellbasierten Ansatz  Mittels AMOS: Phantomvariablen  Mittels Excel: True-Score Varianz  Die Reliabilität einzelner Variablen werden von Amos direkt angezeigt.

7 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Validität:  Konstrukt  Konstruktvalidität  Validität eines Tests  Inhaltsvalidität  Kriteriums- und prädiktive Validität  Messung:  Standardisierter Ladungskoeffizient  Eindeutige Validitätsvarianz

8 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Trennschärfe:  Konstrukt  Messung:  Korrelation (KTT)  Im Messmodell: Ladungskoeffizient (warum?)

9 Testtheorie (Vorlesung 14: ) Minderungskorrektur:  Worum handelt es sich?  Durchführung  Grenzen


Herunterladen ppt "Testtheorie (Vorlesung 14: 26.5.15) Testtheorie allgemein:  Ziele und Inhalte der Testtheorie:  Beurteilung der Eigenschaften von Tests  Speziell: Güte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen