Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AMOS Strukturgleichungsmodelle. AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 2Grundlagen Strukturgleichungsmodell.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AMOS Strukturgleichungsmodelle. AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 2Grundlagen Strukturgleichungsmodell."—  Präsentation transkript:

1 AMOS Strukturgleichungsmodelle

2 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 2Grundlagen Strukturgleichungsmodell erlauben die Prüfung von statistischen Modell Es erfolgt ein Vergleich von empirischen und vom Modell prognostizierten Daten. Die Berechnungen erfolgen auf Ebene der Kovarianz- oder Korrelationsmatrix. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um ein konfirmatorisches (bestätigendes) Vorgehen.

3 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 3Grundlagen Vorteile: Es können mehrere Beziehungen gleichzeitig geschätzt werden. Abhängige Variablen können in anderem Zusammenhang unabhängig sein. Latente Variablen können integriert werden. Reliabilitätsbereinigung, bessere Messmodelle Messfehler können explizit modelliert werden

4 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 4Variablenbeschreibung

5 AMOS 5 Beispiel 1

6 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 6 Beispiel 2

7 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 7Verarbeitungsschema

8 AMOS 8 Grundregeln der Pfadanalyse Die Korrelation zweier Variablen ergibt sich als Summe der Produkte entlang aller Pfade, die zwei Variablen verbinden. Folgende Regeln müssen dabei beachtet werden: Wenn man auf einem Pfad vorwärts gegangen ist, darf man nicht mehr zurückgehen. Der Pfad darf dieselbe Variable nicht zweimal durchlaufen. Der Pfad darf nur einen Korrelationspfad enthalten.

9 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 9 Annahmen der Pfadanalyse Alle theoretisch vorhandenen Kausalbeziehungen sind im Modell enthalten. Es sollte die geringste Anzahl an Beziehungen in Modell aufgenommen werden, die theoretisch gerechtfertigt ist. Beziehungen zwischen den Variablen sind linear.

10 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 10 Effektstärken für Pfadmodelle Schwacher Effekt =.1 Mittlerer Effekt =.3 Starker Effekte =.5

11 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 11 Grundbedingungen für Kausalität Genügend starke Assoziation Zeitliche Abfolge: Ursache Wirkung Fehlen alternativer kausal wirksamer Variablen Theoretische Basis für die kausale Beziehung

12 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 12 Passung des Modells bei Strukturgleichungsmodellen wird überprüft, ob Empirie und Modell zueinander passen hierbei findet ein Vergleich der empirischen Kovarianzmatrix und der vom Modell vorhergesagten Kovarianzmatrix statt

13 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 13 Freiheitsgrade bei Strukturgleichungsmodelle in der Kovarianzmatrix: Stichprobenmomente Varianzen der manifesten Variablen + Kovarianzen zwischen den manifesten Variablen bei p Variablen: Stichprobenmomente = p(p+1)/2

14 AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 14 Freiheitsgrade bei Strukturgleichungsmodelle Schätzmomente (Parameter, welchem im Modell geschätzt werden müssen): Anzahl der zu schätzenden Parameter im Modell Alle Pfeile ohne 1 und die Varianzen aller exogenen Variablen df = Stichprobenmomente – Schätzmomente je sparsamer ein Modell, desto mehr Freiheitsgrade hat es

15 AMOS Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "AMOS Strukturgleichungsmodelle. AMOS Rainer Leonhart, Dipl.Psych, Universität Freiburg, Institut für Psychologie 2Grundlagen Strukturgleichungsmodell."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen