Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SPEZIALISIERUNG: GELD- UND KONJUNKTUR Dr. Elisabeth Springler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SPEZIALISIERUNG: GELD- UND KONJUNKTUR Dr. Elisabeth Springler."—  Präsentation transkript:

1 SPEZIALISIERUNG: GELD- UND KONJUNKTUR Dr. Elisabeth Springler

2 Ziele Die LV setzt sich zum Ziel einen Überblick über die theoretischen Grundlagen von Geldtheorie und Geldpolitik zu liefern. Eingebettet werden diese theoretischen Konzeptionen in eine konjunkturelle Betrachtung. Nachdem die unterschiedlichen ökonomischen Richtungen zu mitunter konträren wirtschaftspolitischen Empfehlungen bezüglich Bankenstabilität und Krisenvermeidung, aber auch zu unterschiedlichen Argumentation auf theoretischer Ebene kommen, sollen die Studierenden nach der LV in der Lage sein, verschieden ökonomische Strömungen im Hinblick auf ihre geldpolitische und geltheoretische Argumentationsweise zu unterscheiden und zuordnen zu können.

3 Struktur der LV Wöchentlich: Freitag Nachmittag (14:00-17:00) Teil1: stärkerer Fokus auf Vorlesung und Diskussion Teil 2: Gruppenpräsentationen und Diskussion Themen: Rolle der EZB, unkonventionelle Geldpolitik, Investitionstätigkeit, Krisenmanagement in der Bankenunion, Griechenland als Krisenland… Vorlesungsteil: Standardökonomie und heterodoxe Ansätze Folien und Unterlagen werden auf zur Verfügung gestellt. Voraussetzungen: Interesse an pluralen ökonomischen Ansätzen, makroökonomische Ausrichtung Es werden BA Arbeiten übernommen (max. 3 pro Semester)

4 Beispielhafter Ablauf aus dem SoSe 2016 Einheit 1: Einführung Finanzkrise und Konjunktur /http://www.youtube.com/watch?v=l4XfNiqwQDohttp://www.youtube.com/watch?v=l4XfNiqwQDo The Global financial Meltdown Einheit 2: Pluralismus in der ökonomischen Theorie und Lehre: Theoretische Fundierung; von der Finanz- zur Verschuldungskrise Einheit 3: Was ist Geld? Rolle des Zinses Veranstaltung: Wie lebt man Pluralität in der Ökonomie sinnvoll! Einheit 4. Geldangebot und Geldnachfrage; Einheit 5: heterodoxe Ansätze - endogenes Geld; Krisenerklärung von Minsky Einheit 6: Geldpolitik: Bedeutung von Transmissionsmechanismen; Unabhängigkeit und Rolle der Notenbank Einheit 7: heterodoxe Ansätze der Geldpolitik; Einheit 8: Finanzsysteme und Formen der Bankenregulierung (Basel II und Basel III) Einheit 9: Feedback und Coaching zu den Gruppenarbeitsoutlines Einheit 10: Thema Geldpolitik und Währung Gruppe 1: Quantitative Easing als Lösung aus der Wirtschaftskrise? Gruppe 2: Regionalwährung statt Euro ? In Krisenzeiten gewinnen Währungsalternativen an Bedeutung, können diese zum wirtschaftlichen Aufschwung beitragen? Einheit 11: Zusammenspiel zwischen Geldpolitik, Fiskalpolitik und konjunktureller Entwicklung Gruppe 3: Jenseits des Wachstums? Geld- und Fiskalpolitik ohne Wachstumszwang ist das möglich? Gruppe 4: Der Junker Plan: Welche Rolle spielt der europäische Investitionsplan in der europäischen Konjunkturpolitik? Einheit 12: Bankunion Gruppe 5: Welche Bedeutung hat die Säule 1 der Bankenunion für die österreichischen Banken? Gruppe 6: Welche Bedeutung hat die Bankenunion für die Abwicklung von Geschäftsbanken und wie beeinflusst das die Entwicklungen in Österreich (Hypo?)? Einheit 13: Europäische Lösung? Gruppe 7: Bedeutung von Finanzialisierung. Welche Bedeutung hat die Unterscheidung für die wirtschaftliche Entwicklung und Lösungen aus der Krise? Gruppe 8: Schuldenschnitt und/oder Grexit? Welche Maßnahmen stützt die nachhaltige Entwicklung des Landes? Fragen und Übungen (nicht verpflichtend) Abschlusstest

5 Bewertung der Leistung


Herunterladen ppt "SPEZIALISIERUNG: GELD- UND KONJUNKTUR Dr. Elisabeth Springler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen