Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PLATZ FÜR EINEN NEUEN JKU CAMPUS Pressekonferenz Freitag, 29. April 2016, JKU Teichwerk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PLATZ FÜR EINEN NEUEN JKU CAMPUS Pressekonferenz Freitag, 29. April 2016, JKU Teichwerk."—  Präsentation transkript:

1 PLATZ FÜR EINEN NEUEN JKU CAMPUS Pressekonferenz Freitag, 29. April 2016, JKU Teichwerk

2 KEPLER SOCIETY – ABSOLVENTINNEN- BEFRAGUNG 2015

3 AbsolventInnenbefragung 2015 der Kepler Society Online-Befragung im WiSe 15/16 (14.10 – 23.10) AbsolventInnen der Studienjahre 2011/12 und 2014/15 Rücklauf knapp 30% mit rund 500 TeilnehmerInnen (WS 2014/15) Gründe für die Studienwahl Dauer der Suche nach einer Arbeitsstelle Bewertung der Studienbedingungen (skalierte Fragen)  Inhaltliche Aspekte  Organisatorische Aspekte  Erwerb von Fähigkeiten und Kompetenzen  Gesamteinschätzung zum Studium  Empfehlung des Studiums bzw. Fachgebiets  Empfehlung der Johannes Kepler Universität Linz

4 BETEILIGUNG AN DER BEFRAGUNG NACH FAKULTÄT NACH STUDIENART Erfasst ist die Anzahl aller AbsolventInnen, die den Fragebogen vollständig beantwortet haben.

5 Welche der folgenden Gründe waren für Ihre Studien- wahl ausschlaggebend (Mehrfachantworten möglich)? Nach Studienart - Studienjahr 2014/15 Begabung/Neigung, gute Berufsaussichten und die Nähe zum Heimatort sind ausschlaggebend für die Studien(orts)wahl. Für Bachelorstudierende ist die Nähe zum Heimatort das wichtigste Kriterium.

6 VORGEHEN BEI DER AUSWERTUNG SKALIERTER FRAGEN 1. Bildung von drei Bewertungsgruppen auf Grundlage der 10- teiligen Skala (1=sehr schlecht bis 10=sehr gut) 2. Darstellung des Anteils sehr guter und guter Bewertungen (Skalenwerte 7 bis 10) 3. Verbesserungsbedarf wird gesehen, wenn weniger als 40% der Antworten eine gute oder sehr gute Bewertung ergeben

7 Wie beurteilen Sie die inhaltlichen Aspekte Ihrer Studienbedingungen? Nach Fakultät - Studienjahr 2014/15 über 75% der AbsolventInnen bewerten die fachliche Qualität der Lehre und die fachlichen Vertiefungsmöglichkeiten als sehr gut oder gut bzgl. der fremdsprachigen Fachkommunikation, der Praxisorientierung und der Berufsvorbereitung kommen rund 40% der AbsolventInnen zu einer sehr guten oder guten Bewertung An der TN-Fakultät ist der Anteil (sehr) guter Antworten um ca. 15 Prozentpunkte höher als an den anderen Fakultäten

8 Wie beurteilen Sie die inhaltlichen Aspekte Ihrer Studienbedingungen? Nach Studienart - Studienjahr 2014/15 MasterabsolventInnen kommen zu einer deutlich besseren Bewertung der Aspekte Anleitung zum wiss. Arbeiten, Praxisbezug der Lehrinhalte, Praxisorientierung und Vorbereitung auf das Berufsfeld. Die didaktische Qualität wird mehrheitlich gut oder sehr gut, aber schlechter bewertet als die fachliche Qualität.

9 Wie beurteilen Sie die organisatorischen Aspekte Ihrer Studienbedingungen? Nach Fakultät - Studienjahr 2014/15 Über 50% der AbsolventInnen bewerten alle organisatorischen Aspekte mit sehr gut oder gut und damit insgesamt besser als die inhaltlichen Aspekte. Räumlichkeiten und Raumaus- stattung werden am schlechtesten bewertet. AbsolventInnen der Fakultäten TN und RE bewerten besser als SOWI- AbsolventInnen. Ausschließlich die Möglichkeit, Studienanforderungen in der dafür vorgesehenen Zeit zu erfüllen, beurteilen mehr SOWI- AbsolventInnen als (sehr) gut.

10 Wie beurteilen Sie die organisatorischen Aspekte Ihrer Studienbedingungen? Nach Studienart - Studienjahr 2014/15 MasterabsolventInnen bewerten die Studienorganisation häufiger mit sehr gut oder gut als Bachelor- oder Diplom- absolventInnen (Ausnahme: Verfügbarkeit von Literatur). Die Möglichkeit, die Studien- anforderungen in der dafür vorgesehenen Zeit zu erfüllen, sehen MasterabsolventInnen am ehesten als gegeben an.

11 In welchem Ausmaß haben Sie folgende Fähigkeiten und Kompetenzen durch Ihr Studium erworben? Nach Fakultät - Studienjahr 2014/15 AbsolventInnen der Fakultäten TN und SOWI haben die abgefragten Fähigkeiten und Kompetenzen in etwas höherem Ausmaß erworben als AbsolventInnen der Fakultät RE. Die Fähigkeit zur Teamarbeit und fremdsprachige Fachkommunikation haben die AbsolventInnen der Fakultät RE nur in geringem Ausmaß erworben.

12 In welchem Ausmaß haben Sie folgende Fähigkeiten und Kompetenzen durch Ihr Studium erworben? Nach Studienart - Studienjahr 2014/15 Gemäß der Selbsteinschätzung der AbsolventInnen werden die abgefragten Fähigkeiten und Kompetenzen in den Masterstudien in höherem Ausmaß vermittelt als in den Diplomstudien.

13 Wie lange haben Sie nach Ihrem Studienabschluss nach einer studienrelevanten Arbeitsstelle gesucht? Nach Studienart - Studienjahr 2014/15 50% der Bachelor- absolventInnen wollen ein (Master)studium anschließen, weitere 26% führen eine bestehende Berufstätigkeit fort. 40% der Diplom- und 29% der MasterabsolventInnen setzen eine vorhandene Berufstätigkeit fort. 47% der Diplom- und 57% der MasterabsolventInnen finden innerhalb eines halben Jahres nach Studienabschluss eine Arbeitsstelle.

14 Wie zufrieden sind Sie aus heutiger Sicht mit Ihrem Studium insgesamt? (Studienjahr 2014/15)

15 Handlungsempfehlungen Studienbedingungen für Bachelorstudierende insgesamt verbessern stärkeren Berufs- und Praxisbezug (auch im Bachelor-/Diplom- studium) schaffen Vermittlung fachbezogener Fremdsprachenkenntnisse verbessern, insbesondere RE Fakultät überregionale Attraktivität der Johannes Kepler Universität auch für (Bachelor-)studienanfängerInnen steigern Hochschuldidaktische Angebote zur Verbesserung der didaktischen Qualität der Lehre ausweiten Arbeitsbelastung der Bachelor- und Diplomstudien beobachten und ggf. verringern, damit Studien in der vorgesehenen Zeit abgeschlossen werden können Campus attraktiver gestalten und modernisieren

16 ÖH JKU CAMPUSBEFRAGUNG

17 Zeitraum: 15. April 2016 bis 25. April Fragen: Freizeitverhalten und Ideen für Campus-Entwicklung TeilnehmerInnen, davon  StudentInnen  535 MitarbeiterInnen

18 WELCHE ANGEBOTE SOLLEN AM JKU CAMPUS GESCHAFFEN WERDEN? Über 60% der TeilnehmerInnen wünschen sich mehr Lern- und Erholungsbereiche Konkrete Projekte  Grillbereich (45%)  Beachvolleyball (40%)  Fitnesscenter (36%)

19 IDEEN FÜR DEN JKU CAMPUS AUS ÜBER 500 INDIVIDUELLEN ANTWORTEN Infrastruktur  24/7 Lernzonen  Gruppenarbeitsräume Orientierungsleitsystem  Konzept für Fahrradwege (am und um den Campus)


Herunterladen ppt "PLATZ FÜR EINEN NEUEN JKU CAMPUS Pressekonferenz Freitag, 29. April 2016, JKU Teichwerk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen