Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Außenwirtschaftliches Gleichgewicht.  erfasst Transaktionen zwischen InIand und Ausland innerhalb eines bestimmten Zeitraumes  setzt sich aus Stromgrößen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Außenwirtschaftliches Gleichgewicht.  erfasst Transaktionen zwischen InIand und Ausland innerhalb eines bestimmten Zeitraumes  setzt sich aus Stromgrößen."—  Präsentation transkript:

1 Außenwirtschaftliches Gleichgewicht

2  erfasst Transaktionen zwischen InIand und Ausland innerhalb eines bestimmten Zeitraumes  setzt sich aus Stromgrößen (Waren- und Geldströme in €) zusammen  erfasst alle ökonomischen Transaktionen Die Zahlungsbilanz Außenwirtschaftliches Gleichgewicht

3  Gibt Auskunft über ökonomische Verflechtungen mit dem Ausland  Zeigt Gleichgewicht und Ungleichgewicht im Handel mit dem Ausland  Fungiert als Indikator der Zahlungsfähigkeit gegenüber dem Ausland  Zahlungseingänge: AKTIVSEITE (Habenseite)  Zahlungsausgänge: PASSIVSEITE (Sollseite) FUNKTION DER ZAHLUNGSBILANZ Außenwirtschaftliches Gleichgewicht

4  Gliederung in mehrere Unterbilanzen o Leistungsbilanz o Kapitalbilanz o Devisenbilanz  Alle Transaktionen werden doppelt gebucht o Summe aller Teilbilanzen = 0 Gliederung der Zahlungsbilanz Außenwirtschaftliches Gleichgewicht

5 Devisenbilanz

6  Erfasst… o Transaktionen in das Ausland bzw. aus dem Ausland o Erwerbs- und Vermögenseinkommen o Laufende Übertragungen  Überschuss: Zunahme der ges. Ersparnisse  Defizit: Verschuldung des Inlandes nimmt zu 1. Die Leistungsbilanz

7  Erfasst Kapitalbewegungen mit dem Ausland  Differenzierung nach o Direktinvestitionen o Wertpapieranlagen o Kreditverkehr  Kapitalexporte: Passivseite  Negativer Saldo: Überschuss der Exporte  Kapitalbilanz und Devisenbilanz bilden ökonomisches Gegenstück zu Leistungsbilanz 2. Die Kapitalbilanz Außenwirtschaftliches Gleichgewicht

8  Beschreibt Veränderungen der Nettoauslandsaktiva der Währungsbehörde  Erfasst Bewegungen der Währungsreserven  2 Teilbilanzen  Unentgeltliche Übertragungen  Restposten 3. Die Devisenbilanz Außenwirtschaftliches Gleichgewicht

9 Zahlungsbilanz Deutschland

10  Private Haushalte oWächst die Exportwirtschaft, steigen die Preise oVollbeschäftigung Lohnerhöhung Preiserhöhung Aufgabe 2: wirtschaftliche und politische Argumente

11  Unternehmen oHoher Export oVollbeschäftigung oDurch den Überschuss hat Deutschland Vorteile oMehr Import: Arbeitslosigkeit

12  Staat oKontrolle über Import und Export oHerstellung des außerwirtschaftlichen Gleichgewichts oZiel: mehr Export für mehr Gewinne

13  Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen  Steuerhinterziehung  Waffenhandel in Libyen Einflussnahme auf die Entwicklung der Zielgröße

14  Hilfe für Griechenland beim Export von oSolarstrom oNeue Ideen zur Umgestaltung der Volkswirtschaft oKauf von CDs mit Daten oUnwissen der Hersteller

15  Zielharmonien oWiedervereinigung 1990 (hohe Beschäftigung und Preisstabilität) o Wirtschaftswunder 1950er (außenwirtschaftliches Gleichgewicht und ein angemessenes Wirtschaftswachstum) Zielkonflikte und Zielharmonien

16  Zielkonflikte oIn Hochkonjunktur: steigende Preise oIn Depression: Wachstum und Arbeitslosigkeit oStagflation: Wachstum- und Beschäftigungs- schwäche


Herunterladen ppt "Außenwirtschaftliches Gleichgewicht.  erfasst Transaktionen zwischen InIand und Ausland innerhalb eines bestimmten Zeitraumes  setzt sich aus Stromgrößen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen