Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminarvortrag NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME Von Michael.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminarvortrag NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME Von Michael."—  Präsentation transkript:

1 Seminarvortrag NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME Von Michael Zacharias 1

2 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Übersicht Inhalt NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 2 MotivationGrundlagen Nutzung einer Schnittstelle Zusammenfassung und Ausblick

3 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Motivation Momentan: GESI – externe Gateway – Führungsinformationsysteme (FüInfoSys)  Daten durch HLA an externe Gateway  Externe Gateway wandelt Daten um und schickt Daten an FüInfoSys Zielsetzung: Direktanbindung GESI – FüInfoSys NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 3 NetOpFue HLA Simulationskern PAPI Direkte Plugin zu Plugin Kommunikation via Delegates Plugin Kopplung u.a. zu FüInfoSys

4 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Übersicht Inhalt NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 4 MotivationGrundlagen Nutzung einer Schnittstelle Zusammenfassung und Ausblick FüInfoSys Taktische Zeichen nach APP-6A NFFI

5 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen FüInfoSys Grundlage für den computergestützten militärischen Führungsprozess  Verarbeitet Informationen mit geografischem Bezug Mobil verwendet und an einem Standpunkt NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 5

6 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen FüInfoSys NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 6

7 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Standard der NATO für grafische Darstellung von Einheiten  Reihe von Zusatzzeichen liegen über einem Grundzeichen  Grundzeichen gibt Zugehörigkeit an Stringdarstellung für taktische Zeichen ebenfalls möglich  Besteht aus 15 Zeichen  Wird in NFFI für die Einheitenbeschreibung genutzt NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 7

8 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 8 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

9 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 9 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

10 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 10 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

11 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 11 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

12 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 12 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

13 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 13 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

14 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 14 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

15 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen Taktische Zeichen nach APP-6A Aufbau des APP-6A Strings NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 15 PositionBedeutungBeispiel 1Coding SchemeS (Kriegsführung) 2AffiliationF (Freundlich) 3Battle DimensionG (Boden) F (Special Operations Forces) 4StatusP (Aktuell) / A (Geplant) 5-10Function IDUCIZ-- (Mechanisierte Infanterie) UUX--- (Landungsunterstützung) 11-12Size/Mobility Indicator-E (Kompanie) -F (Battalion) 13-14Country CodeUK (Vereinigtes Königreich) GM (Deutschland) 15ORBATG (Boden Kampfbefehl) C (Luft Kampfbefehl)

16 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI Wurde 2005 von der „Allied Command Transformation“ initiiert XML basierte Übertragung Versionen 1.0 bis 1.3  1.3 nur mit getesteten Spezifikationen („core“)  „experimental“ Spezifikation enthält experimentelle Fähigkeiten NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 16

17 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Interoperability Profile (IP) Nutzen von ISO-OSI Schichten  Sicherungsschicht Hardware zur Erstellung einer physischen Netzwerk Verbindung  Vermittlungsschicht Bestimmt Route für Daten zwischen Start- und Endpunkt Jeder Knoten benötigt einzigartige IP NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 17

18 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Interoperability Profile (IP) Transportschicht  IP1 TCP „end-to-end“ Verbindung  IP2 UDP „best try“ Logik Mindestens „unicast UDP“ Unterstützung, optional auch „multicast UDP“ NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 18

19 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Interoperability Profile (IP) Anwendungsschicht  NFFI Header und Payload werden definiert in IP1 und IP2  DNS kann (IP1) / sollte (IP2) genutzt werden  Zusätzlich für IP2 Festlegung von der maximalen Paketgröße Fragmentierung von Nachrichten Zusammenbau von fragmentierten Nachrichten NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 19

20 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Interoperability Profile (IP) NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 20

21 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Struktur XML typische Baumstruktur „track“ als Wurzel Fünf Kernknoten für die Übertragung Drei Sicherheitsattribute in jedem Kernknoten NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 21

22 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Security „secPolicyName“  Sicherheitsregelwerk  Identifizierung des Landes/Organisation, die zuständig für Regelwerk ist  Sicherung vor unbefugtem Zugriff NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 22

23 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Security „secClassification“  Kennzeichnung für Sensibilität  z.B. „Unmarked“ „Cosmic Top Secret“ NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 23

24 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Security „secCategory“  Zusätzlich zu „secClassification“  Spezifiziert die Klassifizierung  z.B. Kategorie für „release“ („Release to/for) administrative Zwecke („STAFF“, „MEDICAL“) NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 24

25 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Grundlagen NFFI – Beispiel XML NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 25

26 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Übersicht Inhalt NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 26 MotivationGrundlagen Nutzung einer Schnittstelle Zusammenfassung und Ausblick Aktuelle Situation Anforderungen Nutzung von NFFI Mögliche Schwierigkeiten

27 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Aktuelle Situation NetOpFü Plugin  Sammeln von Daten aus GESI  Übergibt Daten an HLA Plugin HLA Plugin  Wandelt Daten in Meldung um  Schickt Daten an externe Gateway Meldungen aus GESI  „Blue Force Tracking“ Meldungen von eigenen Truppen über eigene Position  „Perceived Truth“ Aufklärungsmeldungen von Einheiten (z.B. Feindsichtung) NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 27

28 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Aktuelle Situation – Informationen aus aktuellen Meldungen „Blue Force Tracking“  Einheitentyp  Einheitenidentifizierung  Positionsinformationen  Daten der Empfänger der Meldung NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 28

29 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Aktuelle Situation – Informationen aus aktuellen Meldungen „Perceived Truth“  „Callsign“  „DiscoveredAtPosition“  „DiscoveredAs“  „Receivers“ NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 29

30 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Aktuelle Situation NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 30

31 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Anforderungen Gesendete Nachrichten müssen immer gültig sein Rahmenbedingungen  Definition der Struktur in einer „.xsd“ Datei zu finden  XML Header muss in jedem Dokument vorhanden sein  „positionalData“ Knoten ist Pflicht  „positionalData“ benötigt geringste Sicherheitskennzeichen  Keine Defaultwerte  Konfiguration von variablen Daten wie Ländercode (z.B. für benutzerdefinierte Länder)  Leitfaden für „unitShortName“ definieren NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 31

32 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Nutzung von NFFI – Nötige Erweiterungen für GESI NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 32 KnotenAttributBedeutungIn GESI vorhanden positionalDatasystemSystem, das Daten liefertNein transponderIDGerät, das Daten liefertNein dateTimeSendezeit der MeldungJa latitudeBreitengrad (Positiv = Nord)Ja longitudeLängengrad (Positiv = Ost)Ja bearingRotation in Uhrzeigerrichtung vom geografischen Nordpol Ja speedGeschwindigkeit in km/hJa identificationDataunitSymbolTyp der EinheitNein unitShortNameKurzbeschreibung der EinheitJa

33 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Systemarchitektur – Neue Systemarchitektur NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 33 Neue NFFI Plugin  Daten aus dem NetOpFü-Plugin  Transformieren der Daten mit XSLT  Dokument in Übertragungsschlange weiterleiten  Dokument aus Übertragungsschlange an FüInfoSys leiten FüInfoSys  Auslesen der Daten aus NFFI Dokument  Analysieren der Daten für weitere Vorgehen und Befehle

34 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Systemarchitektur – Neue Systemarchitektur NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 34

35 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Mögliche Schwierigkeiten Datengröße  Datenstau durch Datenburst  Vielzahl an Fragmentierung/Teilmeldungen  Möglicher time-out durch Datenstau bei IP2 NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 35

36 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Mögliche Schwierigkeiten Datenmenge  Probleme bei der Verarbeitung auf Seiten des FüInfoSys  Absturz durch zu große Datenmenge  Mögliche Lösung: Zusammenfassen von Meldungen an FüInfoSys NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 36

37 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Mögliche Schwierigkeiten Priorisierung  Wann werden Meldungen mit Priorität versendet  Gewährleistung für das Senden von Meldungen mit niedriger Priorität  Fragmentierte Meldungen: time-out bei IP2 möglich  Mögliche Lösung: Priorisierung mit jedem Wartezyklus erhöhen NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 37

38 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Nutzung einer NFFI Schnittstelle Mögliche Schwierigkeiten „Perceived Truth“  Nicht für NFFI vorgesehen  Daten in „detailData“ Knoten Einigung auf Attribute von Empfänger- und Senderseite Format für Attribute  Nutzen des APP-6A Strings „Hostile“ oder „unkown“ als Kodierung möglich NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 38

39 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Übersicht Inhalt NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 39 MotivationGrundlagen Nutzung einer Schnittstelle Zusammenfassung und Ausblick

40 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Zusammenfassung und Ausblick NFFI ist XML basierter Standard „positionalData“ muss implementiert sein GESI noch nicht in der Lage, NFFI zu nutzen  Mapping zwischen taktische Zeichen und String nach APP-6A Für Implementierung zu prüfen  Sinnvolle Implementierung der fehlenden Daten  Erweiterung von NFFI für „Perceived Truth“ NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 40

41 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Quellen R. Malewicz, R. Porta, W. Schlosser, J. van Zeijl (NC3A): NATO FRIENDLY FORCE INFORMATION, version 1.3 Message Definition(Published: ) Deutsches Heer: OSMvMxsveL8vOKSzHS9tNLUzLy0_OLK4gz9gmxHRQDASHWc/ (Version: ) OSMvMxsveL8vOKSzHS9tNLUzLy0_OLK4gz9gmxHRQDASHWc/ R. Porta, R. van Klaveren, J. van Zeijl (NC3A): NATO FRIENDLY FORCE INFORMATION Version 1.3 Interface Protocol Definition(Published: ) https://systematic.com/defence/products/a/command-and-control-information-systems/nffi/https://systematic.com/defence/products/a/command-and-control-information-systems/nffi/ (Version: ) Norman Jansen, Daniel Krämer und Marc Spielmann: GISbasierte Nutzerschnittstelle für Führungsinformationssysteme (http://gispoint.de/fileadmin/user_upload/paper_gis_open/ pdf ) (Version: )http://gispoint.de/fileadmin/user_upload/paper_gis_open/ pdf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Taktische_Zeichen (Version: )https://de.wikipedia.org/wiki/Taktische_Zeichen K. Greiwe, P. Meyer zu Drewer: Integration des FüInfoSysH in den Übungsbetrieb des GefÜbSimSys SIRA (Published: ) Lt Col JF Lechanoine: Approval of STANAG ADatP-36 Friendly Force Tracking System Interoperability (Published: ) NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 41

42 CAE Elektronik Proprietary Information and/or Confidential Fragen? NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME 42

43 THANK YOU 43


Herunterladen ppt "Seminarvortrag NUTZUNG EINER NFFI-BASIERTEN SCHNITTSTELLE ZUR ÜBERTRAGUNG VON SIMULATIONSDATEN AN OPERATIONELLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME Von Michael."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen