Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

F-Dax Analysen Vom 04.08. bis 08.09.2010. Signal für Trendwende Analyse vom 05.08.2010 1. Unter der Voraussetzung, dass 6312 hält, folgt ein steigendes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "F-Dax Analysen Vom 04.08. bis 08.09.2010. Signal für Trendwende Analyse vom 05.08.2010 1. Unter der Voraussetzung, dass 6312 hält, folgt ein steigendes."—  Präsentation transkript:

1 F-Dax Analysen Vom bis

2 Signal für Trendwende Analyse vom Unter der Voraussetzung, dass 6312 hält, folgt ein steigendes Dreieck mit zwei zweiten Hochpunkten. Das Ende der Welle v erwarte ich im Bereich Nach Abschluss der Welle (v) sollten fallende Kurse bis in den Bereich 6312 unter später 6278 entstehen.

3 Signal wird bestätigt Analyse vom Nach Abschluss der Welle (v) sollten fallende Kurse bis in den Bereich 6324 unter später 6278 entstehen.

4 Erstes Kursziel wurde erreicht Analyse vom Die erste Trendwelle wurde bei 6247 beendet. Das Ziel der Welle (ii) liegt im Bereich Unter der Voraussetzung, dass das Hoch bei 6391 halt, folgen fallende Kurse bis in den Bereich 6127.

5 Die Zwischenerholung setzt ein Analyse vom Unter der Voraussetzung, dass das Hoch bei 6391 halt, folgen fallende Kurse bis in den Bereich

6 Abwärtstrend beginnt Analyse vom Unter der Voraussetzung, dass das Hoch bei 6391 halt, folgen fallende Kurse bis in den Bereich Unterwellen: Direkt fallende Kurse bis in den Bereich 6127 entstehen, wenn das Hoch der Welle (ii) bei 6328 hält.

7 Kurse im Zielbereich Analyse vom Das Ziel der Welle (iii) liegt bei 6127 (könnte evtl. unterschritten werden. 2. Nach Abschluss der Welle (iii) sollte eine Zwischenerholung in den Bereich 6203 führen. 3. Unter der Voraussetzung, dass die Make or Break Linie bei 6250 hält, folgen fallende Kurse bis in den Bereich 6050.

8 Zwischenziel erreicht Analyse vom Nach Abschluss der Welle (iii) bei 6100 sollte eine Zwischenerholung in den Bereich 6203 führen. Das Ziel könnte überschritten werden. 2. Unter der Voraussetzung, dass die Make or Break Linie bei 6250 hält, folgen fallende Kurse bis in den Bereich 6050.

9 Warten auf Zwischenerholung Analyse vom Das Ziel der Welle 4 liegt bei Unter der Voraussetzung, dass die Make or Break Linie bei 6247 hält, folgen fallende Kurse in der Welle 5 bis in den Bereich 5980.

10 Weiteres Signal für Zwischenerholung Analyse vom Sollte sich tatsächlich ein fallendes diagonales Dreieck entwickeln, müsste die Marke bei 6159 halten und ein letztes Tief in Form einer dreigliedrigen Welle entstehen. 2. Anschließend sollten steigende Kurse in der Welle 4 entstehen. Das Ziel der Welle 4 liegt bei 6186.

11 Make or Break zeigt den Weg Analyse vom Unter der Voraussetzung, dass das Hoch bei 6220 bzw. die Make or Break Linie bei 6247 hält, folgen fallende Kurse in der Welle 5 bis in den Bereich 5980.

12 Abwärtstrend kommt! Analyse vom Am haben höhere Hoch- und tiefere Tiefpunkte entwickelt. Diese Wellenformation weist auf ein umgekehrtes waagerechtes Dreieck hin und ist ein bearishes Signal. Nach einer letzten steigenden Trendwelle bis in den Bereich 6266 sollte ein Abwärtstrend einsetzen. Mit etwas Glück könnte die MoB bei 6247 halten.

13 Endlich… Analyse vom Die Welle 5 in grün sollte sich weiter ausdehnen. Nach einer Zwischenerholung in den Bereich 6122 und unter der Voraussetzung, dass die untergeordnete Make or Brake Linie bei 6137 hält, setzt sich der Abwärtstrend bis in den Bereich 5980 fort (gewöhnliche Ausdehnung). Der starke Rücklauf in der Welle 4 kurz unter die MoB könnte zu einer starken Ausdehnung der Welle v bis in den Bereich 5923 führen.

14 Zwischenerholung schwächer als erwartet Analyse vom Auf dieser Basis sollte eine erste Zwischenerholung bis in den Bereich 6143 führen. Im weiteren Verlauf sollten Kurse bis in den Bereich 6241 erreicht werden. 3. Anschließend sollte der Abwärtstrend fortgesetzt werden.

15 Abwärtstrend setzt sich direkt fort Analyse vom Sollte die untergeordnete MoB bei 6010 halten, folgen fallende Kurse bis in den Bereich Weitere Ziele möchte ich noch nicht nennen, erwarte aber eine Bodenbildung in dem Zielbereich

16 Zielbereich in Sicht Analyse vom Ein letztes Tief in der Welle 5 bis 5821 ist noch möglich, wenn die Make or Break Linie bei 5971 hält. 2. Nach Abschluss der Welle 5 erwarte ich eine Zwischenerholung in einem fallenden Trendmarkt bis in den Bereich Die Vorgaben lassen darauf schließen, dass sich in der Zwischenerholung eine unregelmäßige Korrektur entwickelt. Das Ziel dieser Welle liegt bei 6191.

17 Das besondere Korrekturmuster beginnt Analyse vom Die Vorgaben lassen darauf schließen, dass sich in der Zwischenerholung eine unregelmäßige Korrektur entwickelt. Das Ziel der Welle a liegt im Bereich Die Welle b endet gewöhnlich kurz unter dem Tief der Welle 5. Die Welle c ist fünfgliedrig und endet über dem Hoch der Welle a. Das Ziel dieser Welle liegt bei Unterwellen: Widerstände liegen im Bereich 5955

18 Es bleibt dabei Analyse vom Nach Abschluss der Welle 5 erwarte ich eine Zwischenerholung in einem fallenden Trendmarkt bis in den Bereich Die steigende Korrektur setzt direkt ein, wenn das Tief bei 5836 hält.

19 Erster Teil der Korrektur setzt ein Analyse vom Die Vorgaben lassen darauf schließen, dass sich in der Zwischenerholung eine unregelmäßige Korrektur entwickelt. Das Ziel der Welle a liegt im Bereich Die Welle b endet gewöhnlich kurz unter dem Tief der Welle 5. Die Welle c ist fünfgliedrig und endet über dem Hoch der Welle a. Das Ziel dieser Welle liegt bei 6191.

20 Zweiter Teil der Korrektur setzt ein Analyse vom Die Vorgaben lassen darauf schließen, dass sich in der Zwischenerholung eine unregelmäßige Korrektur entwickelt. Die Welle (a) endete bei Das Ziel der Welle a liegt im Bereich 5803 oder etwas tiefer. Der Rücklauf der Welle b sollte in den Bereich 5916 (61,8 Prozent) führen. Die Welle c in der Welle (b) hat das Ziel im Bereich 5763.

21 Kurze Rallye voraus Analyse vom Die Vorgaben lassen darauf schließen, dass sich in der Zwischenerholung eine unregelmäßige Korrektur entwickelt. Die Welle (a) endete bei Es sollte sich eine steigende Trendwelle bis in den Bereich 5974 entwickeln (die erste Welle von der Welle (c)). Nach einem Kursrückgang bis in den Bereich 5875 und unter der Voraussetzung, dass das Tief bei 5816 hält, folgen steigende Kurse bis in den Bereich 6191.

22 Rallye setzt ein Analyse vom Nach einem Kursrückgang bis in den Bereich 5875 (Volltreffer = Tief = 5875) und unter der Voraussetzung, dass das Tief bei 5816 hält, folgen steigende Kurse bis in den Bereich 6191.

23 Dax im Zielbereich Analyse vom Das Ziel der Welle iii liegt im Bereich (Vorsicht bei weiteren Ausdehnungen). Auf diesem Niveau sollte die Welle iv in den Bereich 6022 führen. Unter der Voraussetzung, dass die Make or Break Linie bei 5956 hält, folgen steigende Kurse bis in den Bereich 6191.

24 Noch 11 Punkte bis zum ersten Ziel Analyse vom Nach einem Rücklauf in den Bereich 6053 sollten sich zwei weitere Hochpunkte entwickeln, die in den Bereich 6191 führen. Weitere Ausdehnungen sind möglich.

25 Nichts passiert Analyse vom Nach einem Rücklauf in den Bereich 6053 sollten sich zwei weitere Hochpunkte entwickeln, die in den Bereich 6191 führen. Weitere Ausdehnungen sind möglich.

26 Abschlussmuster kündigt sich an Analyse vom Nach einem Rücklauf in den Bereich 6053 sollten sich zwei weitere Hochpunkte entwickeln, die in den Bereich 6191 führen. Weitere Ausdehnungen sind möglich. Ein steigendes Dreieck wird unwahrscheinlich, wenn 6052 unterschritten wird. 2. Eine Trading-Bandbreite liegt zwischen 6191 und 6053.


Herunterladen ppt "F-Dax Analysen Vom 04.08. bis 08.09.2010. Signal für Trendwende Analyse vom 05.08.2010 1. Unter der Voraussetzung, dass 6312 hält, folgt ein steigendes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen