Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das neue Konzept Modul 3 Selbstreflexion zu Interessen inkl. Einführung in die Recherche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das neue Konzept Modul 3 Selbstreflexion zu Interessen inkl. Einführung in die Recherche."—  Präsentation transkript:

1 Das neue Konzept Modul 3 Selbstreflexion zu Interessen inkl. Einführung in die Recherche

2 WAS BIETET IHNEN 18 PLUS FÜR IHRE STUDIEN – UND BERUFSWAHL? Eine persönliche Standortbestimmung mit konkreten Handlungsempfehlungen für Ihre nächsten Schritte Ein klares Bild Ihrer Stärken, Werte und Ziele Die Gelegenheit, sich mit Ihren persönlichen Interessen auseinandersetzen Konkrete Beratungsangebote der Psychologischen Studierendenberatung bzw. anderer regionaler Partner Hilfreiche Informationen zum Bildungssystem und der Recherche zur Studien- und Berufswahl Zahlreiche Links unter schuelerinnen/ueberblick/

3 SELBSTREFLEXION ZU INTERESSEN UND ZIELGERICHTETE RECHERCHEN FÜR IHRE STUDIEN – UND BERUFSWAHL Jede/r ist für mehrere Studienrichtungen und Berufe geeignet. Um einen passenden Beruf auszuwählen ist es wichtig, die eigenen Interessen zu kennen und zu wissen, was Sie gerne tun. Das Wissen um Ihre persönlichen Interessen ermöglicht eine zielgerichtete Recherche für Ihre Studien- und Berufswahl. Um eine passende Entscheidung treffen zu können, sollten Sie Ihr Profil sorgfältig mit Anforderungen möglicher Studien- richtungen und Berufe vergleichen.

4 MODUL 3: SELBSTREFLEXION ZU INTERESSEN UND EINFÜHRUNG IN DIE RECHERCHE WAS WIR HEUTE MACHEN… Informationen zu Bildungs- und Berufswelt Auseinandersetzung mit persönlichen Interessen Aktive Planung Ihrer weiteren Schritte für die Studien- und Berufswahl Ausblick auf das nächste Schuljahr Überprüfen der optionalen und freiwilligen Anmeldung zur Kleingruppenberatung und der Durchführung eines Online - Interessentest (Explorix bzw. Studien-Navi)

5 Matura Fachhochschule Ausbildung am Arbeitsplatz Universität Kolleg Pädagogische Hochschule 2 Jahre ½–3 Jahre 3–5 Jahre3–8 Jahre 3 Jahre 1 BILDUNGSWEGE NACH DER MATURA

6 ZUGÄNGE, DAUER, ABSCHLÜSSE Ausbildungsarten Ausbildungsdauer (in der Regel) Abschluss Ausbildung am Arbeitsplatz Lehre Betriebl. Ausbildung 1–3 Jahre ½ bis ca. 2 Jahre Lehrabschluss Berufsberechtigung Kolleg Schule2 JahreDiplom Pädagogische Hochschule Lehramtsstudium für Pflichtschulen 3 JahreBachelor of Education Fachhochschule Bachelorstudium Masterstudium Diplomstudium 3 Jahre 2 Jahre (zusätzl.) 4 Jahre (insges.) Bachelor Master bzw. DI Mag. bzw. DI Universität Bachelorstudium Masterstudium Diplomstudium Doktoratsstudium 3 Jahre 2 Jahre (zusätzl.) 4–6 Jahre (insges.) 3 Jahre zusätzl. nach Master- oder Diplomstudium Bachelor Master Mag. bzw. DI Dr., PhD 2

7 INFORMATIONEN FÜR DIE RECHERCHE Informationsmöglichkeiten siehe Linkliste Seite 23 ihrer Mappe Studieninformationen Informationen zu Berufsbildern, Berufsprofile Informationen zu Beratungsstellen Informationen zu Berufs- und Studienmessen, Tage der offenen Tür, Ferien- und Nebenjobs

8 ANMELDUNG ZUR KLEINGRUPPEN- BERATUNG UND ABLAUF von der Schule gewähltes Prozedere erläutern

9 ERGEBNISSICHERUNG PEER COACHING VARIANTE 2

10 ERGEBNISSICHERUNG PEER COACHING Was ist Peer Coaching? Austausch und unterstützende Beratung von „Gleichaltrigen“ Lernen entsteht durch Sichtweise des Gegenübers, gemeinsame Reflexion und Feedback. Peers handeln füreinander und miteinander. Peer Coaching ist vertraulich. Wie setzen wir es um? Suchen Sie sich eine Person Ihres Vertrauens. Besprechen Sie die Fragen auf dem Arbeitsblatt Meine Recherche – nächste Schritte (Seite 13)


Herunterladen ppt "Das neue Konzept Modul 3 Selbstreflexion zu Interessen inkl. Einführung in die Recherche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen