Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aktuelle Situation Vermarktung von Agrarprodukten aus der Region findet ohne einheitlichen Absender statt Viele individuell agierende Erzeuger/Vermarkter/Verarbeiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aktuelle Situation Vermarktung von Agrarprodukten aus der Region findet ohne einheitlichen Absender statt Viele individuell agierende Erzeuger/Vermarkter/Verarbeiter."—  Präsentation transkript:

1

2 Aktuelle Situation Vermarktung von Agrarprodukten aus der Region findet ohne einheitlichen Absender statt Viele individuell agierende Erzeuger/Vermarkter/Verarbeiter Herkunftsidentität von Produkten aus der Region ist nicht erkennbar bzw. erlebbar Absatzpotential im Ballungsraum nicht ausgeschöpft Einzelhandel will Produkte aus der Region mit klaren, kontrollierten Werten

3 Ziele der übergreifenden Absendermarke  Größere Aufmerksamkeit  Breitere Zielgruppe  Schaffen von Synergien  Geringere Kosten  Imagegewinn  Mehr Ware absetzbar  Höhere Preise erzielbar  Zusätzliche Absatzmärkte  Bessere Kundenbindung

4 Bausteine zum Erfolg Vermarktung von Agrarprodukten aus dem Heckengäu findet mit zentraler Botschaft durch:  einem einheitlichen Absender  einer übergeordneten Kommunikation statt Kunde erkennt bei all diesen Produkten die versprochenen positiven Eigenschaften Entwicklung übergreifender Vermarktungsmaßnahmen für Erzeuger, Verarbeiter, Handel und die Gastronomie Steigerung der Wertschätzung von regionalen Produkten aus der Region Stärkung bisheriger Absatzwege und Erweiterung des Marktes für regionale Produkte aus der Region

5 Zentrale Botschaft HEIMAT-Produkte garantieren:  Frische  hohe Qualität  regionale Herkunft Warum soll diesen Versprechen geglaubt werden? Rational: Frische: keine langen Transportweg Kontrollierte Qualität: garantierte Mindeststandard Kontrollierte Herkunft: von Erzeugern aus der Region Emotional: Frische: „der Bauer ist mein Nachbar“ Qualität: „schmeckt wie von hier“ Herkunft: „Von hier für uns“

6 Konsequenz / Lösungsansatz Gemeinsam zu neuer Stärke !! Aufbau einer übergreifenden Absendermarke für alle HEIMAT- Agrarprodukte, -Dienstleistungen

7 Allgemeiner Verbrauchertrend Emotion, Verantwortung Fairness, Tierfreundlichkeit, Umweltsensibilität Regionalität Entschleunigung (slow food) Fertiggerichte, ethno food Keine Gentechnik Transparenz, gute Darstellung Entweder saubillig oder hoher Anspruch und Zahlungsbereitschaft - Mitte bricht weg Appell an Zahlungsbereitschaft hilft nicht – Wünsche müssen erfüllt werden!

8 Verbraucher Qualitäts- führerschaft Kosten- führerschaft Erfolg Marktabdeckung Verhalten allgemein Trend Nach Prof. Voeth, Uni Hohenheim)

9 Verbraucher Merkmale unserer Zielgruppen Bürgerliche Mitte, Etablierte Werteorientiert, engagiert, gut situiert, kritisch, informieren sich, umwelt- und gesundheitsbewußt

10 Allgemeiner Verbrauchertrend, Quellenhinweise Gerd Billen: Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. Nov Dr. Franz Fischler: ehem. EU-Agrarkommissar Nov Dr. Hermann Kolesch: Unternehmensberater Bayer. Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Okt Prof. Voeth: Uni Hohenheim, 2007

11 Einheitlicher Absender

12 Zielgruppen: Verbrauchergruppen „bürgerliche Mitte“, „Etablierte“, „Postmaterielle“, Direkt-Vermarkter (Ab Hof, Markt), lokale Metzgereien, lokale Gastronomie, Getränkefachhandel, Einzelhandel – Regionalregal Tonalität:  Die Marke selbst ist unser Gütesiegel  nicht pädagogisch belehrend sondern bewusst genussvoll  natürlich  „lokalpatriotisch“  Qualitätssicherung ist nachvollziehbar Zielgruppen / Tonalität

13 Produkte unter HEIMAT Auswahl

14 Mögliche Vermarktungsmaßnahmen Als Basis-Maßnahme die HEIMAT-Broschüre (Übergreifende Broschüre mit allen wichtigen Informationen, zunächst für jede Produktgruppe) Der HEIMAT-Stammtisch (Regelmäßige Treffen aller Erzeuger/Verarbeiter aus dem „HEIMAT“-Umfeld) Keine Feier ohne HEIMAT (HEIMAT bietet Erzeugern eine Pool von „Festles-Utensilien“, die für Feiern oder Veranstaltungen ausgeliehen werden können) Akquise- bzw. Überzeugungspräsentation (Unterstützung für potenzielle Verarbeiter in Form eines Präsentations-Broschüre mit Hinweisen, Argumenten...) Heimat Gewinnspiel, Verkostungspromotionen, HEIMAT- Anhänger, HEIMAT-Schilder, HEIMAT-Tafeln, HEIMAT- Patenschaften, HEIMAT-Exkursionen, HEIMAT-Homepage u.s.w.

15 7 gute Gründe für die Teilnahme an HEIMAT Stärkung der Erzeugungs- und Absatzregion Hohe Effektivität durch gemeinschaftliches Auftreten Pot. Zugang zu Großverbrauchern (Schulen), Bäckereien und LEH (spezielle Regale) Weiterhin Möglichkeit zur Teilnahme an Förderprojekten Hochhalten des allgemeinen Preisniveaus Höhere Gewinne bei den HEIMAT-Produkten Allgemeiner Verbrauchertrend spricht dafür!

16

17 Der Flaschenanhänger

18 Das Infoblatt (HEIMAT-Honig) (Ausschnitt)

19 Ziel: Gemeinsam zu neuer Stärke !! Aufbau der übergreifenden Absendermarke für alle regionalen Agrarprodukte und geeigneten Dienstleistungen:


Herunterladen ppt "Aktuelle Situation Vermarktung von Agrarprodukten aus der Region findet ohne einheitlichen Absender statt Viele individuell agierende Erzeuger/Vermarkter/Verarbeiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen