Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen Freitags morgens im Klassenraum und Sozialkundeunterricht steht an. Ihre Lehrerin oder Ihr Lehrer schreibt das Thema.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stellen Sie sich vor, Sie sitzen Freitags morgens im Klassenraum und Sozialkundeunterricht steht an. Ihre Lehrerin oder Ihr Lehrer schreibt das Thema."—  Präsentation transkript:

1

2 Stellen Sie sich vor, Sie sitzen Freitags morgens im Klassenraum und Sozialkundeunterricht steht an. Ihre Lehrerin oder Ihr Lehrer schreibt das Thema der Stunde an die Tafel die Tafel: Die politischen Parteien der Bundesrepublik Deutschland Sie bekommen die Aufgabe einige Absätze im Lehrbuch zu dem Thema zu lesen und die Fragen auf dem Arbeitsblatt zu beantworten. Nein, heute mal nicht! Auf den folgenden Seiten wartet ein spannender Webquest auf Sie! Lösen Sie die Aufgaben mit Hilfe der vorgestellten Ressourcen und erstellen Sie im Folgenden beschriebene Handlungsprodukte. Nach der Evaluation des gesamten Prozesses können Sie den Abschlusstest durchführen.

3 Sie sind in Kürze volljährig und dürfen selbst wählen, aber welche Partei vertritt ihre persönlichen Interessen am besten? Zur Vorbereitung des Webquest, bekommen Sie eine kleine Hausaufgabe: Besuchen Sie die Seite und führen Sie den Test durch! Das Ergebnis bleibt Ihr Geheimnis. Nach dem Webquest haben Sie die einzelnen Parteien besser kennen gelernt und können entscheiden, ob der Wahl-o-Mat mit seiner Einschätzung richtig lag!http://www.wahl-o-mat.de Lernen Sie die wichtigsten deutschen Parteien mit Hilfe des Internets und den Grundlagenseiten kennen! Lesen Sie sich die Aufgaben aufmerksam durch und lösen Sie diese gemeinsam mit Ihren Gruppenmitgliedern.

4 Fertigen Sie gemeinsam eine Landkarte der populärsten deutschen Parteien an. Ihnen steht dazu ein A0-Plakat, einige Folienstifte, Leim und Schere zur Verfügung. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Texte und Bilder aus dem Internet auszudrucken. 1 Die Landkarte kann z.B. Deutschland mit den verschiedenen Länderregierungen darstellen oder die Verteilung der Sitze im Bundestag oder die Verortung der Parteiideologie (Rechts/Links). Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Plakat wird als Handlungsprodukt der Projektarbeit nach den 6 Unterrichtsstunden der Klasse präsentiert, wozu die Erstellung einer kurzen Vortragspräsentation erforderlich ist. Das originellste und inhaltlich aussagekräftigste Plakat wird im Klassenraum ausgehangen!

5 Neben der Präsentation des Plakates soll eine Dokumentation der Projektarbeit angefertigt werden. Dabei wird protokolliert, wie Sie in der Gruppe vorgegangen sind, auf welchen Seiten Sie Ihre Informationen gefunden haben, wer welche Aufgabe hatte, mit welchen Ideen Sie gestartet haben und was Sie am Ende umsetzen oder nicht umsetzen konnten. Auch Diskussionsthemen oder Konflikte können in den Bericht eingearbeitet werden. Die Berichte und Präsentationen werden über die Lernplattform den anderen zugänglich gemacht. Handlungsprodukte: ein Plakat, eine Vortragspräsentation über den Projektablauf und inhaltliche Zusammenhänge ein Projektbericht

6 Auf den folgenden Seiten finden Sie einige allgemeine Informationen zu Parteien, die Ihnen den Einstieg in die Internetrecherche erleichtern können. Suchen Sie mit Hilfe bekannter Recherchetechniken nach Schlagwörtern, die Ihnen beim Studium der drei folgenden Seiten auffallen.folgenden Seiten Des Weiteren können Sie folgende Links nutzen: sowie die Websites der ParteienWebsites

7 – dauerhafte – öffentlich agierende – bei Wahlen Kandidaten präsentierende organisatorische Zusammenschlüsse von... – sozial und / oder – interessenmäßig und / oder – durch gemeinsame politische Ziele verbundenen Personen, die – in einem politischen System danach streben, die Ausübung öffentlicher Macht und Herrschaft in ihrem Sinne zu gestalten – zu diesem Zweck politische Führungspositionen besetzen wollen. Zugleich sind Parteien offen agierende ‚Interessengruppen in eigener Sache‘. Quelle: Vorlesung Patzelt: Einführung in das Studium politischer Systeme. WS 2011/12.

8 ParteiKürzelLink Christlich Demokratische Union Deutschlands CDUhttp://www.cdu.de/ Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPDhttp://www.spd.de/ Christlich-Soziale Union in Bayern CSUhttp://www.csu.de/ Die Linke DIE LINKEhttp://die-linke.de/ Freie Demokratische Partei FDPhttp://www.fdp.de/ Bündnis 90/Die Grünen GRÜNEhttp://www.gruene.de/ Piratenpartei Deutschland PIRATENhttp://www.piratenpartei.de/

9 Die LinkeGrüneSPD CDU/ CSU FDP postkommunistisch, radikaldemokratisch _________________ Wohlfahrtsstaat und Wirtschaftsfremdheit _________________ Oskar Lafontaine: „Weg mit Hartz IV, raus aus Afghanistan, gegen Rente mit 67, für Mindestlohn.“ sozialdemokratisch bis sozialistisch, gewerkschaftsnah _________________ Sozialstaat regiert tief in die Arbeits- und Lebenswelt der Bürger hinein. _________________ Starke Gewerkschaft- en sind für uns unver- zichtbar. Den Flächen- tarifvertrag wollen wir stärken. ökologisch ________________ ökologische, ökonomische, soziale Nachhaltigkeit, Menschenrechte, Pazifismus _________________ „Die Zukunft ist grün!“ christlich-konservativ _________________ Politik aus christlicher Verantwortung _________________ „Nach christlichem Verständnis sind Mensch, Natur und Umwelt Schöpfung Gottes.“ liberal _________________ Wirtschafts- liberalismus _________________ „So viel Staat wie nötig, so wenig Staat wie möglich!“ „Privat vor Staat!“

10 Lag der wahl-o-mat mit seiner Einschätzung richtig? Bewerte den Webquest nach folgenden Faktoren und halte es im Projektbericht fest: Ich habe viel über Parteien gelernt. Ich habe viel über das Arbeiten mit Projektpartnern gelernt. Ich hatte Spaß. Ich würde das gern einmal wiederholen.

11 Zum Test

12


Herunterladen ppt "Stellen Sie sich vor, Sie sitzen Freitags morgens im Klassenraum und Sozialkundeunterricht steht an. Ihre Lehrerin oder Ihr Lehrer schreibt das Thema."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen