Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitnehmervertretung in der Tschechischen Republik: Strukturen und aktuelle Entwicklungen Dr. Pavel Skácelík Vizepräsident des ČMKOS Wien 21.10.2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitnehmervertretung in der Tschechischen Republik: Strukturen und aktuelle Entwicklungen Dr. Pavel Skácelík Vizepräsident des ČMKOS Wien 21.10.2004."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitnehmervertretung in der Tschechischen Republik: Strukturen und aktuelle Entwicklungen Dr. Pavel Skácelík Vizepräsident des ČMKOS Wien

2 ČMKOSStruktur ČMKOS-Struktur Kongress der CMKOS (höchstes Organ) – Vertreter von 34 Gewerkschaftsverbänden  CMKOS-Führung - Präsident, 3 Vizepräsidenten - CMKOS-Versammlung - Rat CMKOS (Regionalräte)  Kontrollkommission

3 CMKOS-Regionalräte in 14 Regionen (Anzahl der Vertreter und Mitglieder)

4 Regionale Rechtsberatungstellen - ständige und mobile Beratungsstellen

5 Sozialer Dialog - Struktur Rat des wirtschaftlichen und sozialen Abkommens der Tschechischen Republik – die sog. Tripartität - besteht aus drei Delegationen: Regierung (7 Vertreter) Gewerkschaften (7 Vertreter) Arbeitgeber (7 Vertreter) Gegenstand der Tätigkeit: Arbeitsbeziehungen und Kollektivverhandlungen über Löhne und Gehälter Wirtschaftliche Umgebung Bedingungen der Beschäftigung SozialversicherungArbeitsschutz Steuern und Versicherung EU

6 Steuern CR

7

8

9

10

11 Pensionsreform - Hauptziele Finanzielle Tragfähigkeit Harmonisierung mit Politik der EU im Bereich Beschäftigung und Sozialschutz Aufbau von entwicklungsfähigem System

12 Pensionsreform - Hauptprobleme Wahrnehmung des Systems als eines Systems mit nur einer Finanzierungsquelle (Versicherungsbeitrag) Selbständige - zahlen weniger als 30 % der Bemessungsgrundlage für Arbeitnehmer

13 Pensionensreform – ČMKOS- Forderungen Pensionssystem nicht privatisieren Solidarität zwischen Generationen erhalten Gleichgewicht zwischen bezahlten Beiträgen und Pensionshöhe erreichen Zusatzversicherung für Arbeitnehmer ermöglichen Vorteile der Selbständigen gegenüber Arbeitnehmern beseitigen Parametrische Änderungen im bestehenden System ausarbeiten und konkretisieren, um in der Sozialpartnerschaft verantwortungsvoll entscheiden zu können

14 Realwert der Alterspension im Durchschnitt

15 Anteil der Alterspension zum Lohn im Durchschnitt

16 Steigerung der Altersgrenze 1996 –2013 (rot Männer, gelb Frauen ohne Kind, grün Frauen mit 1 Kind usw.)

17 Pensionsversicherung - Entwicklung von Einnahmen und Ausgaben Pramen: MF

18 Pensionsausgaben CR

19 Anteil der Pension am Bruttolohn (im Durchschnitt)

20 Zusatzversicherung - Anzahl der Pensionsfonds

21 Lohnentwicklung Jahr Prognose Monatlicher Durchschnittslohn CZK – Index – Vergleich mit Vorjahr (%) x 106,5 108,7 107,3 106,8 106, ,0 Index Verbraucherpreise Vergleich mit Vorjahr (%) x 103,9 104,7 101,8 100,1 102,6 Index Reallohn Vergleich mit Vorjahr (%) x 102,5 103,8 105,4 106,7 103, ,3

22 Arbeitskosten

23

24

25 ARBEITSLOSIGKEIT

26


Herunterladen ppt "Arbeitnehmervertretung in der Tschechischen Republik: Strukturen und aktuelle Entwicklungen Dr. Pavel Skácelík Vizepräsident des ČMKOS Wien 21.10.2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen