Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die ernährungsbezogene Reflexion M. Schuh. Ernährungspyramide des AID von 2001.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die ernährungsbezogene Reflexion M. Schuh. Ernährungspyramide des AID von 2001."—  Präsentation transkript:

1 Die ernährungsbezogene Reflexion M. Schuh

2

3 Ernährungspyramide des AID von 2001

4 Ernährungskreis der DGE von 1998

5 CMA- Pyramide CMA = Centrale Marketing Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft

6 Pyramide vom United States Department of Agriculture ( USDA-Pyramide)

7 Bildquelle Ernährungspyramide: 19&tabelle=beitrag

8 Lernzuwachs durch Ernährungspyramide oder -kreis Zwei Gründe für besseren Getränkekonsum Bedeutung der Getränke durch die gewählte Darstellung deutlich geworden ODER die sie nutzende Schülergruppe wies vor Beginn der Unterrichtreihe signifikant schlechtere Ausgangwerte auf  EK-DGE1998: 1,79 auf 1,84  EK-AID (Ring) 2001: 1,86 auf 1.94  EP-AID 2001: 1,64 auf 1,9

9 Lernzuwachs durch Ernährungspyramide oder -kreis Lernzuwachs am höchsten bei der EP (6 von 7) Geringste Effekte bei der Ringdarstellung (2 von 7) Positive Lernzuwächse bei Getreide und Obst bei allen 3 Modellen Lernzuwachs vor allem im kognitiven Bereich Einstellungen verändern sich bei allen Methoden nicht signifikant Ringdarstellung wird schlechter im Gedächtnis behalten Alle 3 Formen haben ihre Berechtigung in der schulischen Arbeit (Aus: vergleichende Untersuchung der DGE von Vogt 2002)

10 Was kann reflektiert werden? Wie viel ich esse (Mengen: Stück, Liter, dag, Portionen; Energiemengen: kcal, kJ, Fettaugen, Fett in g, Points,…) Was ich esse (entsprechend der Einteilung Ernährungspyramide; einfache Aufzählungen Wo ich esse (zuhause, im Restaurant, bei Freunden,…) Wie ich esse (sitzend, stehend, beim Fernsehen, im Bett,…) Warum ich esse (aus Hunger, aus Appetit, aus Frust, aus Freude,…) Wie sieht das Verhältnis Essmenge und Bewegung aus? (Art der Bewegung, Zeit)

11 Analyse der Reflexion Ergebnisse prüfen nach:  den Kategorien der Ernährungspyramide  den Kategorien und den Portionen auf der Ernährungspyramide  den Kategorien der Ernährungspyramide und den Inhaltsstoffen  den „Fünfen“ am Tag  den Farben rot, grün, braun  den Fettmengen/Fettaugen  tierischen oder pflanzlichen Fetten  tierischen, pflanzlichen Lebensmitteln  Energiegehalten in Kilojoule oder Kilokalorien  Ballaststoffanteil in g  Flüssigkeitsmenge pro Tag/e  Verhaltensmerkmalen

12 6 Portionen Wasser, Tee oder Fruchtsäfte 5 Portionen Obst und Gemüse 1 Portion Süßes oder Fettes 2 Portionen Wurst, Fleisch, Fisch oder Eier 3 Portionen Milch und Milchprodukte 4 Portionen Reis, Brot oder Teigwaren Mein Frühstücksprotokoll 1. Schreibe zuerst auf, was du heute gefrühstückt hast: Heute habe ich gefrühstückt: …………………………………………………………………………… …………………………………………………………………………... …………………………………………………………………………… 2. Für jedes Lebensmittel suche die richtige Gruppe und streiche eine Portion durch. Zum Beispiel: du hast eine Schnitte Brot gegessen,

13 Süßstoffe, Zucker 6 Portionen Wasser, Tee oder Fruchtsäfte 5 Portionen Obst und Gemüse 1 Portion Süßes oder Fettes 2 Portionen Wurst, Fleisch, Fisch oder Eier 3 Portionen Milch und Milchprodukte 4 Portionen Reis, Brot oder Teigwaren Prüfen nach Inhaltsstoffen Eiweiß, Fett Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe Stärke (Polysaccharide), Ballaststoffe Eiweiß, Fett, Mineralstoffe, Vitamine Flüssigkeitsmenge, Zucker

14 Wie kann reflektiert werden? Ess- bzw. Trinkprotokolle und Analyse Zeichnungen Spiele Phantasiereisen


Herunterladen ppt "Die ernährungsbezogene Reflexion M. Schuh. Ernährungspyramide des AID von 2001."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen