Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 WiSe 2012/13 │Kognitionstheorie: Wissen über Wissen │Anna Koschinski & Marianne Jaffke │ November 2012 | Uni Bielefeld.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 WiSe 2012/13 │Kognitionstheorie: Wissen über Wissen │Anna Koschinski & Marianne Jaffke │ November 2012 | Uni Bielefeld."—  Präsentation transkript:

1 1 WiSe 2012/13 │Kognitionstheorie: Wissen über Wissen │Anna Koschinski & Marianne Jaffke │ November 2012 | Uni Bielefeld

2 Physiker, Historiker, Wissenschaftsphilosoph Harvard, Berkeley, Princeton, MIT bekannt für seine Feststellugen über den Fortschritt wissenschaftlicher Erkenntnis und insbesondere für das Beschreiben sog. Paradigmenwechsel Thomas Samuel Kuhn

3 Entstehung des Werks Seine Dissertation in Theoretischer Physik stand kurz bevor Sein Interesse: Philosophie & Geschichte der Wissenschaft Beeinflusst durch die „Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache“ von Ludwik Fleck (1939)

4 Kuhns Paradigmen Paradigmen sind „konkrete Problemlösungen, die die Fachwelt akzeptiert hat“ … in Lehrbüchern festgehalten … meist neuartig & offen Paradigmen liefern Orientierung und Modelle für eine Gemeinschaft von Fachleuten

5 Stadien des Wissenschaftsbetriebs Vorparadigmatische Wissenschaft Normaler Wissenschaftsbetrieb Krise & Paradigmenwechsel Entstehung eines Paradigmas Entstehung von Anomalien Außerordentlicher Wissenschaftsbetrieb

6 Wie kommt es zum ‚Normalbetrieb‘ in der Wissenschaft?

7 Vorparadigmatische W. Experiment Schule a Schule b Schule c Schule d

8 Vorparadigmatische W. Ergebnis? Experiment Schule a Schule b Schule c Schule d Charakteristisch: sehr unterschiedliche Herangehensweisen; freie Wahl der Forschungsexperimente; Problematisch: konkurrierende, unvereinbare Ansätze; zumeist beschränkt auf‘s Faktensammeln;

9 Vorparadigmatische W. - BEISPIEL - erklär t Reibung + Anziehungskraft = elektrische Phänomen Abstoßung + Anziehungskraft = elementare Erscheinungen der Elektrizität Elektrizität = Flüssigkeit, die durch Leitungen laufen kann … Benjamin Franklins Theorie

10 Vorparadigmatische W. - BEISPIEL - erklär t Reibung + Anziehungskraft = elektrische Phänomen Abstoßung + Anziehungskraft = elementare Erscheinungen der Elektrizität Elektrizität = Flüssigkeit, die durch Leitungen laufen kann … Benjamin Franklins Theorie Franklins Theorie erklärt die konkurrierenden Ansätze. Eine paradigmatische Theorie der Elektrizität entsteht. Wissenschaftler können auf dieses Paradigma bauen. Nach und nach verschwinden die ‚unterlegenen‘ Schulen

11 Ende der Grundlagenforschung Forschungsgebiet ist nun streng definiert Basis: vergangene Leistungen das Fach verteilt sein Bemühen auf spezielle Forschungen Paradigmatische Wissenschaft

12 Mathematik paradigmatisch schon in der Antike Paradigmatische Wissenschaft - Weitere Beispiele - Genetik paradigmatisch s. einigen Jahren Sozialwissenschaften: vorparadigmatischer Zustand

13 Paradigmatische Wissenschaft = Normale Wissenschaft Normale Wissenschaft Aufgabe des Wissenschaftlers: Lösen von Problemen / Rätseln

14 Wissenschaftler  bestimmen bedeutsame Tatsachen  passen Fakten und Theorie an, merzen Ungenauigkeiten aus  artikulieren Paradigmen stellen Theorien überzeugend dar leiten neue Gesetze ab Normale Wissenschaft laut Kuhn

15 Forschung  Konsens: es geht nicht um Überprüfung oder Falsifikation des Paradigmas  es geht um eine schrittweise Verbesserung von Theorien Normalwissenschaft betreiben zu können  ist das entscheidende Kriterium für die Abgrenzung zu vor- und pseudowissenschaftlichen Theorien Normale Wissenschaft laut Kuhn Gegensatz zum Kriterium Falsifizierbarkeit (Karl Popper)

16 ? Anomalien:  sind vom Paradigma nicht erklärte Fakten  ein gehäuftes Auftreten solcher Anomalien erregt Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Gemeinde Krisen im Wissenschaftsbetrieb sind wiederholte missglückte Versuche, Anomalien auszugleichen Probleme/Entdeckungen an zentralen Stellen: außerordentliche Wissenschaft Wissenschaft laut Kuhn Normale Außerordentl. ? ? ? „Störungen der Erwartung“

17 Krisen können zu Paradigmenwechsel führen = das jeweilige Paradigma wird verworfen/ersetzt Wissenschaft laut Kuhn Außerordentl. heliozentrisch geozentrisch

18 Wissenschaft laut Kuhn Außerordentl. Wissenschaftliche Revolutionen  mit ihnen verändern sich nicht nur Theorien, sondern das allgemeine Weltbild & die wissenschaftliche Praxis Paradigmen bedingen „Gestaltwechsel“  ein plötzlicher Wechsel von einer Wahrnehmung zur anderen Kontinentaldrift Sprache Uranus

19 Paradigmatische Wissenschaft (normal) Anomalien & Krise Außerordentliche Wissenschaft Wissenschaftliche Revolution Paradigmen- wechsel ? Vorparadigmatische Wissenschaft Wissenschaft laut Kuhn Paradigma: konkrete Problemlösungen, die die Fachwelt akzeptiert hat Wiederholung:

20 Schlauer Satz: Die Entwicklung der Wissenschaft ist kein fortschreitendes Anwachsen des Wissensvorrates durch Akkumulation, sondern ein Prozess dezidierter Brüche. Wieso nicht? ?

21 Quellen: Fotos/Bilder Thomas S. Kuhn. Encyclopædia Britannica. Encyclopædia Britannica Online Academic Edition. Encyclopædia Britannica Inc., Web. 28 Nov Ludwik Fleck Photographie. Archiv Für Zeitgeschichte, ETH, Zürich. Signatur Benjamin Franklins. Harald Ossian Wieselgren, Ekdahl, Nils Johan, in: Nordisk Familjebok: Konversationslexikon och Realencyklopedi, Bd. II (1904), p. 478 Kneller, Godfrey. Sir Isaac Newton Farleigh House: Earl of Portsmouth' Art Collection, Farleigh Hungerford. Albert Einstein Using Chalkboard. Digital image. DFID Bloggers. UK Department for International Development, 15 May Web. Nov Velho, Bartolomeu. Figure of the Heavenly Bodies Bibliothèque Nationale De France, France. Cellarius, Andreas. Plate 5: SCENOGRAPHIA SYSTEMATIS COPERNICANI. Harmonia Macrocosmica. N.p.: Johannes Janssonius, n.d. 98. Print.(The Warnock Library) Showalter, M. Uranus. Digital image. HubbleSite. NASA/ESA/SETI, Web. Nov Cody, Jean. Antique Clock Gears. Digital image. Art Prints by Faux Kiss. N.p., 30 Dec Web. Nov Blakey, Ron. Late Jurassic. Digital image. Mollewide Plate Tectonic Maps. Colorado Plateau Geosystems, n.d. Web. Nov

22 Rubiks Cube. Digital image. Die Zauberwürfel-Werkstatt. Arvid Bollmann, 14 July Web. Nov DNA double helix. Digital image. What Is DNA? U.S. National Library of Medicine Web. Nov YBC Digital image. A Culture of Mathematics. Yale Babylonian Collection, 18 Nov Web. Nov Sozialwissenschaften. Digital image. Edurium – the Education Portal. HardStyle GmbH, n.d. Web. Nov Quebra Check. Digital image. QUEBRA-CABEÇAS. Personal Website of TELMO GHIORZI, 19 Aug Web. Nov Puzzles. Digital image. QUEBRA-CABEÇAS. Personal Website of TELMO GHIORZI, 19 Aug Web. Nov Kiernan, Kenny. Cute Little Scientist ( ). Digital image. YAY Images. N.p., n.d. Web. Nov West Semitic Research. School tablet (discovered in Nippur). Digital image. Pythagoras, a Math Genius? Not by Babylonian Standards. CNN / Yale Babylonian Collection, Nov Web. Nov Somwan, Thanamat. Scientist Cartoon ( ). Digital image. Shutterstock. N.p., n.d. Web. Nov Jensen, Sonia C. Puzzle Blank. Digital image. Halloween Coloring. Dreamland Magic, n.d. Web. Nov

23 Thaves, Bob. Paradim Shift. Digital image. Frank and Ernest. 26 Feb Web. Nov Texte Kuhn, T. S. (1976). Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen. Kap. 2. Frankfurt: Suhrkamp Ludwik Fleck, Lothar Schäfer, Thomas Schnelle (Hrsg.): Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache. Einführung in die Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft. Nr. 312). Suhrkamp, Frankfurt am Main 1980 Weymann, Ansgar 1998: Sozialer Wandel. Theorien zur Dynamik der modernen Gesellschaft, Weinheim/München: Juventa Karl Popper: Zwei Mitteilungen über Induktion und Abgrenzung ( ). In: Karl R. Popper: Logik der Forschung. Tübingen 8. verb. u. verm. Aufl Und der rote Faden dieser Präsentation orientierte sich an der schönsten aller Schönheiten: Wikipedia! (Nov2012)


Herunterladen ppt "1 WiSe 2012/13 │Kognitionstheorie: Wissen über Wissen │Anna Koschinski & Marianne Jaffke │ November 2012 | Uni Bielefeld."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen