Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Ein Projekt der Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften Gaggenau Durch Teilhabe am Arbeitsleben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Ein Projekt der Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften Gaggenau Durch Teilhabe am Arbeitsleben."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Ein Projekt der Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften Gaggenau Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln

2 Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Anlass für das Projekt Idee des Projekts Zielvorstellung des Projekts Das Projekt

3 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Projektleitung: Michael Balzer Projektkoordination: Georg Selzer Erfahrungen und Ergebnisse

4 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Aufgaben der Projektleitung: Schnittstelle zur Geschäftsführung, zur Projektkoordination, zur wissenschaftlichen Begleitung, zur arbeitspädagogischen Begleitung Beratung und Evaluation

5 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Teamübergreifende Planung, Organisation und Beratung der Teambegleiter Teamübergreifende Qualifizierung der Teammitglieder Aufgaben der Projektkoordination:

6 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Begleitung und Schulung Paul M. Birsens

7 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Aufgabe der arbeitspädagogischen Begleitung: Schulung der Teambegleiter Schulung der Teammitglieder Beratung und Begleitung Entwicklung von Schulungsunterlagen

8 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Ergebnis: Gut funktionierende Kernarbeitsprozesse Schlussfolgerung: Erweiterung der Tätigkeiten zu den vor- und nachgelagerten Prozessen Analyse der Arbeitsstrukturen

9 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Die Vollständigen Handlung

10 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Bildung von 5 Pilot - Teams in bestehenden Arbeitsgruppen: LED-Ketten 5 Teammitglieder Schellen-Montage 6 Teammitglieder Kontrollarbeiten 5 Teammitglieder Montage und Kontrolle 5 Teammitglieder Kabinenbau 4 Teammitglieder

11 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit LED Ketten LED (Licht Emittierende Dioden)

12 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Schellen - Montage Schellenprofile

13 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Kontrollarbeiten Funktionsprüfung: ZB Rückschlagklappe

14 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Montage und Kontrolle Montage KuL - Hebel

15 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Kabinenbau Wartungskabinen für Hochregalsysteme

16 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Die Teambegleiter übernehmen in der Anfangsphase Steuerungsfunktionen Sie qualifizieren gleichzeitig das Team zur Selbststeuerung Die Teambegleiter ziehen sich zunehmend zurück Die Teams führen den Auftrag weitgehend selbständig durch Die Pilot - Teams

17 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Qualifizierung zur Anwendung des Arbeitspädagogischen Arbeits Gestaltungs Systems – (AAGS) Schulung der Teambegleiter

18 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Qualifizierung in 8 Seminareinheiten Zeitraum: November 2005 – März Tag theoretische Grundlagen 1 Tag Begleitung vor Ort Struktur der Schulung

19 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Die Teambegleitung übernimmt die Funktionen, die das Team noch nicht selber ausführen kann Sie qualifiziert die Teammitglieder für neue Funktionen Begleitung der Teams durch die Teambegleiter

20 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Fachbezogen: Wissen und Können Teamarbeit: Kommunikation, Zusammenarbeit Konflikte Einstellungen: Verantwortung Selbständigkeit Schulung der Teammitglieder

21 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Arbeit Pilotteam Tätigkeit Anforderung Kenntnisse Fertigkeiten Einstellung Leistung 1-4 Teamqualifizierung Teamkonferenz Teamprozesse Teamkultur BILDUNG

22 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Erhebung der Tätigkeits- Anforderungs- und Leistungsprofile Tätigkeits- profil Anforderungs-/ Leistungsprofil (in Auszügen) TätigkeitenKenntnisseLFertigkeitenLEinstellungenL 1. Waren eingang -Inhalt und Aufbau eines Lieferscheines -Profilformen und deren Kennzeichnung -Inhalt und Aufbau der Wareneingangs- scheine -Aufbau, Funktion des Messschiebers -UVV Lesen und Schreiben -Rechnen mit dem Taschenrechner -Zahlenver- ständnis bis 500 -Benutzung des Messschiebers -Anwenden der UVV Verantwortung -Arbeiten bei extremen Witterungs- bedingungen -Eigenmotivation -Verlässlichkeit

23 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teammitglieder Was war neu für Sie? Zusammenarbeit im Team Besprechungen im Team Neue Herausforderungen PC – Arbeitsplätze in der Gruppe

24 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teammitglieder Was haben Sie Neues dazugelernt? Arbeiten im Team auszuführen Warenein- und Warenausgang zu bewältigen Mehr Verantwortung zu übernehmen Neue Tätigkeiten zu verrichten

25 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teammitglieder Was ist Ihnen schwer gefallen? Teamarbeit klappte nicht immer so wie sie sollte Zusammenarbeit mit bestimmten Teamkollegen Die Teilnahme an den Teambesprechungen

26 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teammitglieder Welche Vorteile hat Teamarbeit für Sie? Meine eigene Meinung einbringen zu können Dass man nicht alles alleine tun muss Im Team lernt man sich besser kennen

27 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teambegleiter Veränderungen in Bezug auf die Teammitglieder Selbstbewusstes Auftreten Können Zusammenhänge verstehen und entsprechend handeln Starke Motivation

28 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teambegleiter Veränderungen in Bezug auf das eigene Rollenverständnis „Anleiterin“ zur Selbständigkeit Ich werde zunehmend frei für andere Aufgaben Ich bin „Coach“ für das Team geworden

29 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teambegleiter Veränderungen in Bezug auf den Produktionsablauf Die Qualität hat zugenommen Klare und verständliche Informationen machen den Betriebsablauf verständlicher Einrichtung der Arbeitsplätze und der Werkzeugbestand wurden optimiert

30 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Reflektion der Teambegleiter Beschreiben Sie den Nutzen für die Einrichtung Das Team entlastet die Fachkraft Das Team ist durch die Qualifizierung flexibel einsetzbar Zeitressourcen werden frei, z. B. für besondere Betreuung Neue Wege zur Gestaltung des Arbeitsalltags

31 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Lernen lebenslang Werkstätten als Ort der Arbeit, der Sozialkontakte und des von- und miteinander Lernens sind not-wendig, sie haben viel zu bieten! In dialogischer Praxis neue Denk- und Handlungsweisen ver- und ermitteln

32 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Effizienz und Gestaltungsvielfalt Qualität hat ihren Preis Qualität ist menschlich, mensch – gemacht Sie ist nicht nur eine Frage der Organisation, auch eine Frage der Phantasie, des Mutes und des Zutrauens

33 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Resumee Der Druck auf die WfbM ist spürbar Vielgestaltige und flexible Organisation Teilautonome Arbeitsgruppen haben sich als gangbarer und hilfreicher Weg für die Zukunftsfähigkeit der WfbM erwiesen Den größten Nutzen haben die Beschäftigten in ihrer Persönlichkeitsentwicklung

34 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Theorien und Grundlagen A R F e E h B a S Prof. Dr. G. Grampp A R F e E h B a S Prof. Dr. G. Grampp Gerd Grampp

35 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Arbeit in ‚normalem‘ Betrieb macht zufriedener, motivierter und gesünder als in WfbM (Becker, Psychosoziale Umschau) Die Zukunft der Werkstatt!? Werkstatt:Dialog

36 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Alternative zu WfbM sind virtuelle Werkstätten – begleitete Arbeitsplätze mit Werkstattcharakter. Nachteilsausgleichs-Geld kann in Arbeitsplatz investiert werden (Maerevoet, Sachsen-Anhalt) Werkstattkosten €/Jahr. Vermittlung spart in vier Jahren € pro Person. (Ciolek, Hamburg) Die Zukunft der Werkstatt!? Werkstatt:Dialog

37 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Profilierung / Professionalisierung PROFILIERUNG Entwicklung einer Vision unter der Leitidee Teilhabe/Beteiligung PROFESSIONALI- SIERUNG (PE) Veränderung der Person Qualifikationen zum Einsatz unter veränderten Bedingungen PROFESSIONALI- SIERUNG (OE) Veränderung der Bedingungen Einsatz der veränderten Person-Qualifikationen

38 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Effektivität: Maß, in dem ein Ergebnis (Produktion oder Rehabilitation) einer vorgegebenen oder erwarteten Zielgröße entspricht (Verhältnis zwischen Output und definierten Standards) Effizienz: Maß des Einsatzes von Arbeitskraft und Material (Produktion oder Rehabilitation) zur Erreichung eines Ziels (Verhältnis zwischen Input und Output) Produktivität

39 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit berücksichtigt die zwei Produktivitätsfaktoren ist selbstbestimmte - teilautonome – Gruppenarbeit Organisation und alle anfallenden Tätigkeiten werden durch die Arbeitsgruppe selbst erledigt Gruppenarbeit ist in der Werkstatt zwar die Regel – aber meistens in der tayloristischen Form der „Arbeit in Gruppen“, d.h. Fachkräfte übernehmen die Organisation Angemessene Arbeit

40 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Planung, Ausführung und Kontrolle Anforderungsvielfalt Zusammenarbeit und Austauschs Selbstbestimmung und Entscheidung Problemhaltige (Arbeits-) aufgaben Zeitelastizität und Zeitpuffer Merkmale der Teilautonomen Gruppenarbeit

41 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Modularer Aufbau: Arbeitsgestaltungs-Module – Team-Module - Umfeld-Module Beschreibungen und Handreichungen für die Fachkräfte (interne Begleitung) Können durch die Fachkräfte in der Praxis verändert und ergänzt werden A rbeitspädagogisches A rbeits G estaltungs S ystem ( AAGS )

42 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Team-Module Modul Teammerkmale Gestaltung von Kooperation und Kommunikation Modul Teammitglieder Individuelle Voraussetzungen für die Teamarbeit Modul Teamprozesse Teamaktivitäten selbst gestalten und verantworten Modul Teamkonferenz Probleme und Konflikte im Team bearbeiten

43 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Team-Module Modul Teamkultur Verhalten der Teammitglieder entwickeln Modul Teamqualifi- zierung Wissen, Können und Wollen verändern Modul Teambegleitung Arbeitsteams begleiten und beraten

44 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Modul Profile Voraussetzungen für Teamarbeit schaffen Modul Teamarbeit Angemessene Arbeit in der Werkstatt Arbeitsgestaltungs-Module Modul Aufgaben- zuschnitt Arbeitsaufgaben anpassen und gestalten Modul Aufgaben- integration Rahmenbedingungen für selbständiges Arbeiten im Team

45 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Modul Soziale Bedingungen Teamstrukturen und Einwirkungen von außen Modul Institutionelle Bedingungen Werkstatt als Unternehmen Umfeld-Module

46 Durch Teilhabe am Arbeitsleben „Capazitäten“ entwickeln Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Vielen Dank für Ihr aufmerksames Zuhören! Wir stehen gerne für Nachfragen zur Verfügung. Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand in Halle 11 Chance:Bildung Stand: 248


Herunterladen ppt "Arbeitsförderung in der WfbM durch teilautonome Gruppenarbeit Ein Projekt der Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften Gaggenau Durch Teilhabe am Arbeitsleben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen