Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Krankenhausorganisation Organisationslehre 20.November 2004 Krankenhausoranisation Studiengang Betriebswirt im Gesundheitswesen bfw-Saarbrücken/HomburgVWA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Krankenhausorganisation Organisationslehre 20.November 2004 Krankenhausoranisation Studiengang Betriebswirt im Gesundheitswesen bfw-Saarbrücken/HomburgVWA."—  Präsentation transkript:

1 Krankenhausorganisation Organisationslehre 20.November 2004 Krankenhausoranisation Studiengang Betriebswirt im Gesundheitswesen bfw-Saarbrücken/HomburgVWA Mannheim Dipl.Verw.-Wirt Bernd Mege Tel:06834 / Fax:

2 Grundlagen Organisationsmanagement Was ist Organisationsentwicklung? Was will die Organisationsentwicklung? Was ist die Zielsetzung der Organisationsentwicklung? Was ist das Besondere an der Organisationsentwicklung? Worin unterscheidet sie sich von anderen Veränderungsvorgaben? Woher kommen die Ideen? Die Organisationsentwicklung verfolgt zwei Hauptziele: 1.Menschliche- personelle Entwicklung 2.Institutionelle- strukturelle Entwicklung (Humanität und Produktivität) Idealerweise werden beide Aspekte ausgewogen entwickelt. Die Praxis zeigt, dass häufig nur eine Seite entwickelt wird.

3 Grundlagen Organisationsmanagement Der Weg ist das Ziel (beide Seiten bedingen sich untereinander und müssen sich gleichzeitig entwickeln) Nachfolgend Beispiele wie es üblicherweise verläuft Sechs W-Fragen zur Organisationsentwicklung Organisations- entwicklung Übliche Form der Mana- gement Entw. Oragnisationsplanung Wer?Gruppen / Abt./ Betriebe Schar von TN die wenig miteinander zu tun haben Berater, Firma, MAFIA Was?Probleme der Zusammenarbeit (Umwelt/Komm.) Theoretisches Wissen Organische Strukturen und Abläufe Wie?Offene Komm. Und aktive Beteiligung aller Betroffenen Lehrplan, Fallstudien, Fachliteratur Entwicklung von oben aufgrund gemeinsamer Entscheidungen Wann?Fortlaufend, regelmäßig Punktuell Ein für alle mal Plötzlich, unvorhersehbar, ohne Kausalzusammenhang Wo?Arbeitsplatz, BetriebWeiterbildung, Seminar, Hotel Im stillen Kämmerlein, Warum?Erhöhung der Leistungsfähigkeit (Produktivität, Humanität) Stützen auf ausgewählte Einzelindividu en, (ohne Rücksicht auf Strukturen Steigerung der Eff. ohne Berücksichtigung der Bedürfnisse und Verhaltensweise der Menschen

4 Merkmale der Organisationsentwicklung 1.Die Orga.-Entwicklung verläuft in ganz bestimmten Phasen und in einer typischen Abfolge von Einzelschritten 2.Zur Orga.-Entwicklung gehört ein definierter Starpunkt. (IST-Zustand) und eine definierte Zielrichtung (SOLL- Zustand) 3.Als Orga.-Entwicklung kann man einen gezielten geplanten und gelenkten Veränderungsprozess verstehen. 4.Die Steuerung und Betreuung erfolgt meist durch externe Unterstützung (Berater) 5.Mit der Orga.-Entwicklung ist immer die Einbeziehung der Betroffenen und die internen Gestaltung von Lernprozessen verbunden. 6.Organisationsentwicklung kann als eine systematische Strategie verstanden werden. Grundlagen Organisationsmanagement

5


Herunterladen ppt "Krankenhausorganisation Organisationslehre 20.November 2004 Krankenhausoranisation Studiengang Betriebswirt im Gesundheitswesen bfw-Saarbrücken/HomburgVWA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen