Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studium im Ausland: ERASMUS+ 2016/17 Infoveranstaltung des Englischen Seminars Samara Abed el Hafez. Koordinatorin LLP/ERASMUS+ Tel. 0761/203-3337. Fax:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studium im Ausland: ERASMUS+ 2016/17 Infoveranstaltung des Englischen Seminars Samara Abed el Hafez. Koordinatorin LLP/ERASMUS+ Tel. 0761/203-3337. Fax:"—  Präsentation transkript:

1 Studium im Ausland: ERASMUS+ 2016/17 Infoveranstaltung des Englischen Seminars Samara Abed el Hafez. Koordinatorin LLP/ERASMUS+ Tel. 0761/ Fax: 0761/ Mail: Sprechstunden: Dienstag (13-15 Uhr), Mittwoch (10-12 Uhr) - Raum 4011

2 2 Mögliche Auslandsaufenthalte  Praktika beliebige Einrichtungen/ Unternehmen z.B. Deutsche Schule im Ausland selbstständige Organisation selbstständige Finanzierung (Stipendien möglich)  Summer Schools, Sprachkurse Informationen über International Office und Gastuniversitäten direkt

3 3 Mögliche Auslandsaufenthalte Fremdsprachenassistenz des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) Arbeit als Assistant Teacher an Schule im Ausland Zusammenarbeit mit z.B. englischen Lehrern höhere finanzielle Unterstützung (ca € /Monat) Dauer: 6 – 9 Monate (abhängig von Gastschule) Bewerbung beim PAD direkt: Infos bei Frau Vogelbacher, Zentrum f. Lehrerbildung

4 4 Mögliche Auslandsaufenthalte  Studium an einer Hochschule: Austauschprogramme des International Office  Bewerbungsfristen beachten!  größerer Bewerbungsaufwand (z.B. TOEFL-Test) „free mover“ selbstständige Organisation selbstständige Finanzierung (Stipendien möglich) auch an Universitäten ohne Partnerschaft

5 5 Finanzierung  PROMOS-Stipendienprogramm Förderung von: „free movern“ Praktika außerhalb der EU Abschlussarbeiten Summer Schools etc. Bewerbung über International Office: https://www.studium.uni- freiburg.de/studienbewerbung/austausch/promos https://www.studium.uni- freiburg.de/studienbewerbung/austausch/promos

6 6 Finanzierung  ERASMUS - Placement Praktika im europäischen Ausland mindestens 13 Wochen ca. 400 Euro pro Monat kein strenges Auswahlverfahren freiburg.de/international/outgoing/erasmus/placement/http://www.studium.uni- freiburg.de/international/outgoing/erasmus/placement/

7 7 ERASMUS+ allgemein  in allen Ländern der EU + weitere Staaten  EU-Programm für Lebenslanges Lernen -Schulbildung, Berufs- und Weiterbildung, Erwachsenenbildung -ERASMUS+ (Hochschulbildung)  für Studierende und DozentInnen  Bilaterale Partnerschaften zwischen Universitäten bzw. Instituten  Undergraduate Programm

8 8 ERASMUS+ allgemein  Warum ERASMUS? Auslandserfahrung 25-jährige Erfahrung - gute Beratung und Betreuung keine Studiengebühren geringer Bewerbungsaufwand Beurlaubung in Freiburg möglich  Fachsemesterzahl bleibt stehen Anerkennungsmöglichkeiten gut

9 9 ERASMUS Englisches Seminar  Bewerbungs- und Auswahlverfahren intern -wird bei 2. Infoveranstaltung ausführlich erklärt -Bewerbungsdeadline:  ca. 55 Plätze in UK und Irland  ca. 15 Plätze in Frankreich, Spanien, Rumänien und Finnland  1 oder 2 Semester möglich -abhängig von Gastuniversität

10 10 Partneruniversitäten (Akad. Jahr 2016/17)

11 Partneruniversitäten (UK & Irland) 11

12 12 Partneruniversitäten (Akad. Jahr 2016/17) LandUniversitätPlätzeSemester Großbritannien & Nordirland Aberdeen61 Birmingham22 Dundee41 Durham32 Edinburgh3 / 62 / 1 London41 Kent32 Manchester61 Sheffield61 Southampton2 / 42 / 1 Ulster/Coleraine5 / 102 / 1 Irland Dublin41 Galway2 / 42 / 1 Finnland Helsinki2 / 42 / 1 Rumänien Iaşi41 Spanien Lleida1 / 22 / 1 Santiago de Compostela41 Frankreich Amiens32 Brest3 / 62 / 1 Rennes1 / 22 / 1 Lyon2 / 42 / 1

13 13 Mögliche Teilnehmer  Vollzeit-Studierende der Uni Freiburg keine EUCOR- oder Kurzzeitstudierende  Studierende des Englischen Seminars haben Vorrang BA, Lehramt, (MA) Haupt- oder Nebenfach  Restplätze für weitere Bewerber offen  Wichtig: Zwischenprüfung bestanden

14 14 Organisation  ERASMUS-Förderung min. 250 € pro Monat Bei 1 Semester: Förderung von 4 Monaten Bei 2 Semestern: Förderung von 8 Monaten 2 Raten: 2/3 in November 2016, 1/3 ab Juli 2017 alle Formulare müssen fristgerecht eingereicht werden  Auslandsbafög Antrag bei „Region Hannover“ höherer Freibetrag als bei normalem Bafög ca. 6 Monate im Voraus

15 15 Organisation  Wohnen eigenverantwortliche Suche der Studierenden Gastuniversität oft behilflich Wohnheime oft sehr teuer  Krankenversicherung Eigenverantwortung der Studierenden innerhalb EU jedoch kein Problem (European Health Insurance Card) Evtl. Zusatzversicherung

16 16 Organisation  Leistungsanforderungen Pro Semester 30 ECTS-Punkte ähnliches Pensum wie in Freiburg ca. 3-6 Veranstaltungen

17 17 Zeitplanung ERASMUS  Semesterzeiten (in der Regel): Freiburg:  WS: Mitte Oktober 2016 bis Mitte Februar 2017  SS: Mitte April 2017 bis Ende Juli 2017 Ausland:  HS: Anfang September 2016 bis Anfang Januar 2017  FS: Mitte Januar/ Anfang Februar 2017 bis Mai/ Juni Überschneidung im Januar/ Februar!

18 18 Zeitplanung ERASMUS  Empfehlung bei 1 Semester -LA (mit Praxissemester 2016) Praxissemester bis Weihnachten 2016 dann ERASMUS ab Januar BA, LA (ohne Praxissemester 2016) ERASMUS: September 2016 bis Ende Januar 2017 Freiburg: SS 2017 ab April 2017  bei 2 Semestern -Freiburger SS 2016 wird (i.d.R.) verpasst

19 19 Mögliche Schwierigkeiten  ERASMUS ist ein Undergraduate-Programm -keine Hauptseminare/ MA-Seminare an Gastuniversität -ERASMUS für Freiburger MA-Studierende nur begrenzt attraktiv -keine Garantie auf gewünschte Kurse -Ausweichen auf Zweitfach

20 20 Mögliche Schwierigkeiten  hohe Kosten in UK -ERASMUS-Förderung reicht nicht aus!  Semesterzeiten überschneiden sich -frühzeitige Planung notwendig  akad. Jahr 2015/16: -mehr Bewerber als Plätze am Englischen Seminar  zusätzliche Bewerbung über Zweitfach / auf andere Programme empfohlen

21 21 Mögliche Schwierigkeiten  nicht alle Leistungen können angerechnet werden  Studium kann u.U. nicht in Regelstudienzeit abgeschlossen werden  Fristwahrung Zwischenprüfung! -manche Veranstaltungen nur jedes zweite Semester

22 22 Anrechenbarkeit  bitte Organisation und Rücksprache im Voraus  Kurse unterschiedlich gut belegbar und anrechenbar  bestimmte Module in Freiburg „freihalten“  Splitting der ECTS-Punkte auf verschiedene Freiburger Module u.U. möglich

23 23 Anrechenbarkeit  gut anrechenbar: -Proseminare Sprachwissenschaft -Proseminare Literaturwissenschaft -Survey of English Literature I-III -Major Changes in the History of English -Landeskunde/Cultural Studies-Seminare -Sprachpraktische Übungen/ ALP -Vorlesung aus dem Bereich Literatur/Sprachwissenschaften -Cultural Studies bei BA-Nebenfach -English in the Classroom: Linguistics bei LA

24 24 Anrechenbarkeit  nicht anrechenbar -Hauptseminare -Foundation Courses -Translation -Fachdidaktik -Introduction to… - Vorlesungen  manche Gastuniversitäten bieten nur Sprach- oder Literaturwissenschaft an

25 25 FAQs  Länge des Erasmus: BA, MA: Maximal 12 Monate Lehramt: Maximal 24 Monate  ERASMUS und andere Programme innerhalb eines Akademischen Jahres? JA (z.B. ERASMUS + PROMOS) Ausnahme: PAD + ERASMUS-Studium

26 26 Ausblick  Bitte auch auf andere Programme/ an anderen Instituten bewerben!  Präsentation ab nächster Woche online! -auf Seite des Englischen Seminars  Welche Uni interessiert mich?  Zweites Infotreffen: Teilnahme ebenfalls Pflicht -Genaueres zu Bewerbungsverfahren und Platzverteilung

27 27 Weitere Infomöglichkeiten  meine Sprechstunde   Homepages: -Englisches Seminar Links zu Partneruniversitäten -EU-Büro (Herr Eckelt) -esn.org (International Exchange ERASMUS Student Network)

28 28 Vielen Dank, dass ihr vorbeigekommen seid! Noch Fragen?


Herunterladen ppt "Studium im Ausland: ERASMUS+ 2016/17 Infoveranstaltung des Englischen Seminars Samara Abed el Hafez. Koordinatorin LLP/ERASMUS+ Tel. 0761/203-3337. Fax:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen